Beiträge von Jackson77

    Schönen Guten Abend,


    heute ist in einer meiner vermieteten Wohnung etwas mysteriöses passiert.


    Es gab ein komisches Beben zwischen 16.30 und 16.45.


    Die Mieter haben mich angerufen - 3 Fenster sind zersprungen.

    Nun habe ich dies Mal nach recherchiert und hab folgendes gefunden. SIEHE LINK


    Leider konnte ich nicht selbst vor Ort mir das ganze anschauen - da ich zu der Immobilie 2 Stunden Fahrt von zu Hause habe - morgen werde ich vor Ort sein und Mal berichten.

    Bin auch Mal gespannt wie ich das der Versicherung erklären soll.


    Erste Theorien werden heiß spekuliert:


    1. Erdbeben

    2. Überschallflugzeug

    3. Gewitter

    4. Militärübung in Bergen Belsen beim Truppenübungsplatz


    Hat vielleicht jemand mehr Infos ?


    Hier der Link dazu, bin Mal gespannt was es war

    m.haz.de/amp/news/Umland/Burgwedel/Beben-in-Region-Hannover-am-Mittwoch-Was-steckt-dahinter


    Hier wurde auch etwas registriert - da seht ihr auch die Berichte von zahlreichen anderen.





    https://www.volcanodiscovery.c…-Oct-13-2021-Germany.html


    Die Geschichte geht weiter !


    Vor einigen Tagen soll es in den USA auch einen Knall gegeben haben, und dann haben die Wände gewackelt, der Boden gebebt etc.


    Militär war es auch nicht und Erdbeben gab es zu dem Zeitpunkt in der Nähe auch nicht


    Anbei der Link zu einem YouTube Video darüber.


    Hat das vielleicht was mit den Geo Storm zu tun ?


    https://youtu.be/sfFcZ-QaGOs

    Also Interpretationen sind oft immer schnell missverständlich - so wie auch jetzt.


    Tetanus wird spätestens alle 10 Jahre aufgefrischt - das letzte Mal als ich nach meinem Unfall im Krankenhaus war.


    Mit den Impfungen war die jährliche Grippeimpfung gemeint - welche sich für mich bis jetzt als unnütz erwies.


    Vermittel doch Mal bitte eine bessere Logik und Risikowahrnehmung, falls es Dir möglich ist.

    Guten Morgen,


    der Tag der Entscheidung.


    Mal einige Fragen die mir aufgekommen sind beim Durchlesen der letzten Seiten hier.


    1. Sollte man sich impfen lassen ?

    Sind Impfungen generell nicht abgeschwächte Viren oder tote Viren, die dem Körper verabreicht werden, damit dieser dagegen ankämpft und Antikörper bildet und folglich dann auf den "Ernstfall" , also Kontakt mit voll aktiven Viren, gut reagieren kann ?!


    Ich spreche von mir selbst - bin in den 30er, habe mich das letzte Mal gegen irgendwas impfen lassen als ich 13 war und nur dann zur Klassenfahrt durfte.

    Seitdem habe ich nie wieder eine Impfung gehabt.

    Richtig krank mit Fieber und allem Drumherum bin ich ca. alle 8 Jahre.



    2. Ausgangsbeschränkungen und Lockdown


    Der Kontakt ist bei mir generell reduziert - hat vor allem schon mit dem mangelnden Service zu tun - Gastronomie.


    Vor 2 Jahren gab es gefühlt einen Einbruch in Sachen Service und Hygiene im Gastro Bereich.


    Das Essen, das Personal und die Küche selbst waren echt in einem katastrophalen Zustand und das bei 7 von 10 Betrieben +-1.


    Seitdem habe ich immer mehr die schönen gemütlichen Restaurantabende nach Hause verlagert mit einem gemeinsamen Kochen und Abwaschen.


    Dadurch hat sich mein Leben und das meiner Engsten echt zum Positiven verbessert.


    Jetzt zum Eigentlichen: Lockdown und Ausgangsbeschränkungen sind für mich Alltag.


    Es gibt ja zahlreiche Gründe wieder rauszugehen. Und wenn einem das nicht geglaubt wird, dann kann man ja einfach zur Apotheke gehen und Tabletten kaufen.


    Seht Ihr das nicht alles als zu locker an ???


    Wenn ich so zurückdenke an den heutigen Tag im Bauhaus, im Auto und in einigen Supermärkten, dann muss ich irgendwie lachen.


    Volle Autos 4 oder 5 Personen - keine Maske - gar nichts.


    Bauhaus: Schlangen ohne Ende, 2 m Abstand naja, wohl eher 40 cm.

    Maske bei 4 von 10 unter der Nase. Bei 2 von 10 sieht die aus, wie Socken, nach 1 Tag Matsch und Regen beim Fußballtraining.


    Bei min. 1 Person auf dem Parkplatz fiel die Maske auch auf den Boden - ach egal - kurz geklopft und gepustet und direkt wieder aufgesetzt.


    In den Supermärkten: Maske auch ständig unter der Nase, die Finger immer hinter der Maske an Mund oder beim Nase abwischen, und dann schöne jede einzelne Tomate und Gurke angrabschen.


    Hmmm also wenn ich an diesen Zustand von heute denke....


    ...dann wird mir irgendwie schlecht und der Glaube an das Ende der Pandemie geht bei mir wohl eher in Richtung 2030.



    Ich weiß echt nicht wie ich diese Pandemie einordnen soll.

    Irgendwie ist alles so verwirrend, und doch weiß ich, dass mit den jetzigen Maßnahmen und den kommenden Maßnahmen, NICHT alles besser werden kann.


    Kontrollen, seitens der Behörden, habe ich zu selten erlebt und selbst auch bei positiven Corona Fällen und K1 Kontakten, wurde 2 Tage danach gefragt, und sind Symptome da - NEIN - OKAY DANKE dann brauchen wir auch nicht testen.