Beiträge von transalp

    Dazu dann noch CO2-neutrale Trocknung, Marketing, Vertriebsmannschaft

    Wir (Büro) hatten tatsächlich schon aus einem anderen Bundesland auf der inoffiziellen Ebene - also auf der Tonspur - Nachfragen der Kripo hinsichtlich Stromverbrauch in einem Gebäudekomplex, der auf einmal durch stark erhöhten Stromverbrauch in den Vordergrund getreten ist. Keine Ahnung wie das ausgegangen ist, ob es Bitcoin-Mining oder eine Gewächshaus-Anwendung war.

    GEfunden im Internet: Eine Talk-Runde zum Thema.

    Sehr guter Talk, m.E. auch deshalb, weil sich der Moderator entweder sehr gut auf das Gespräch vorbereitet hat und ein helles Kerlchen ist oder selber preppt. Ist er hier?😉


    Also, Vorbereitung ist alles.


    Broemme ins BBK, zu Lanz und wie sie alle heißen 👍.


    Transalp


    Guter Beitrag, habe einen Kaminofen, der Küche -Ess- und Wohnbereich heizt. Aber eben nur heizt. Dieser Faden hat mich jetzt auf die Idee gebracht im SHTF diesen gegen einen Festbrennstoffherd auszutauschen. Es ist ja alles da, Holz, Kamin - Check.


    Gut, der steht halt jetzt nicht in der Küche, so what. Im gehobenen Wohnbau wäre das halt Show-Cooking.


    Werde das mal weiterverfolgen, smörrebröd römpömpömpöm.


    Schönen Tag, Transalp

    Ich schau grad auf die Flugbewegungen, zieht doch gerade ein strategischer B52 Bomber mit der Kennung „0000000“ von GB Richtung Osten, ist aktuell Höhe Prag.


    Ist das jetzt so ein Show on Force Dings oder ein Bewegungsflug 🤔.

    nabend,


    das schreibt sich alles leicht, dann brauchts ja nur noch ein paar Handwerker die das verbauen und die Ertüchtigung der Ortsnetze auf Mittelspannungsebene, und wieder die Handwerker die das verbauen, Transformatorenfabriken wären auch hilfreich, auch wegen der Elektromobilität und den Wärmepumpen fürs Passivhaus.


    Also eigentlich wissen wir ja wie es geht, und bei der Digitalisierung konnten wir das ja schon üben.

    Gut. Die Alukabel der Ortsnetze sind ja nur unwesentlich unhandlicher als so ein LWL-Erdkabel.


    Trafostationen sind insbesondere im urbanen Terrain auch easy zu situieren.


    Und das ist es was mich ein wenig betrübt, es gibt (zu)viele die meinen, sie hätten den Strom erfunden.


    Die Energiewende hätte aus vorgenannten Gründen ohnehin nicht funktioniert, zumindest nicht in der geplanten

    geträumten Zeit, nur jetzt gibt es einen Schuldigen wenn die Lichter ausgehen.


    Und was kommt, ist die Standardphrase wenn man es verka… hat: „Wir müssen jetzt nach vorne schauen“.


    Ich muss aber auch sagen, dass mir der Herr Habeck, 1000x mal lieber ist, als der Herr Altmeier, zumindest, seit er in der Realität angekommen ist.


    Bin heute bissl genervt, Männerschnupfen 🤨.


    Schönen Abend, Transalp

    Guten Morgen,


    nachdem es in der VT augenscheinlich eng hergeht, würde ich den Elektriker meines Vertrauens offensiv dazu befragen, ob die LS-Automaten der PV „Wange-an-Wange“, also ohne Abstand eingebaut werden dürfen.


    Hintergrund: Bei „normalen“ Stromkreisen wird davon ausgegangen, dass diese nicht dauerhaft zu 100% ihrer Nennstromstärke belastet werden.

    Bei PV Stromkreisen ist das aber an sonnigen Tagen nicht der Fall, da hast Du über Stunden Gleichzeitigkeit = 1.

    Könnte zu thermischen Problemen in der VT führen.


    Nimm es als gutgemeinten Hinweis, Dein Elektriker wird wissen was ich meine.


    Schönen Tag, Transalp.

    Guten Morgen,


    also die beste Übung bzw. einen guten Eindruck konnten wir doch letzte Woche durch den Saharastaub bekommen.

    Im Haus ist kein Staub - aus der Sahara 😉 - und das obwohl die Normalnutzung weiter wie gewohnt erfolgt ist.


    Normalnutzung := Katze raus,.., wieder rein, raus, rein…. in Tateinheit mit „Hausfrauenlüftung“ 🤨



    Im BugIn wird das massiv reduziert werden, zusätzliche Massnahmen zur Abdichtung getroffen werden.


    Es wird weniger Staub aufgewirbelt, da Verkehr zum Erliegen kommen wird.


    Je nach Wohnungsgrösse wird es dauern, bis das Raumluftvolumen kritische Werte annimmt, vorausgesetzt man kocht nicht mit Verbrennung.

    Bei uns gibt es dann halt kalt oder Tactical Food, nach einigen Tagen klingt die Aktivität ja merklich ab - gehe jetzt von FallOut durch Waffeneinsatz aus (7er-Regel) - und vielleicht regnet es den Staub auch mal ab - nicht wie jetzt beim Saharastaub.


    Der ist dann natürlich nicht weg, schon klar, aber zum Teil gebunden oder in der Kanalisation, oder….


    Easy ist das alles nicht, aber ich fange jetzt nicht an, eine Filteranlage zu basteln, mit der ich Gefahr laufe, die Lage zu verschlimmbessern.


    Meinung Off 😉


    Schönen Tag. Transalp

    Guten Morgen,


    wie ich in einem anderen Forum „schrub“:


    Hatte aber gestern überraschend - der Diesel musste zum Service - eine Praxiserfahrung in Gestalt eines Audi E-Tron quattro GT RS*


    https://media.motorbox.com/ima…693465/693465-16x9-lg.jpg



    Fazit:

    1. 100 % elektrisch kann durchaus auch ziemlich unvernünftig sein, aber Spass hats trotzdem gemacht.

    2. Vorgenannter Bolide und Garage im 70er Jahre Format passt nicht, überhaupt nicht.

    3. Dann wird es halt doch kein RS.

    Schönen Abend, Transalp


    Zu 1.: Wir reden von 660 „Elektro-PS“ und 830 Nm. 🤔


    Zu 1.:Die ausgeübte Fahrweise dürfte bei diesen Leistungswerten in Tateinheit mit dem ruralen Gebiet - also vorzugsweise auf kurvigen Landstrassen klar sein.

    Trotzdem war, dank Rekuperation, die Restreichweite bei Abgabe nur 70km weniger als bei Abholung, bei gefahrenen 140km.


    Mal schauen was die nächste Zeit passiert, Habeck hat ja sein Osterpaket 2022

    (https://www.pv-magazine.de/202…uer-photovoltaik-geplant/)

    mit höherer Einspeisevergütung von rd. 10 - 12 ct/KWh rausgehauen, im Sommer soll wohl auch noch was kommen.


    * PS: Den Blinkersound fand ich etwas laut. 😉


    Transalp

    Inzwischen denke ich cleverer wäre es gewesen ein kleinen Stroer für die Arbeit und nen dicken PickUp als BOV bzw fürs Hobby (Mittelalter)

    Hallo, also wenn uns jemand den Strom ausknipst, braucht Du nicht mehr zum Hobby fahren, dann kommt das Hobby (Mittelalter) zu Dir/uns. 😉

    Zu einen ordendlichen Bahnbetrieb gehört, den Trassen frei von Bäumen zu halten. Dann treten die Probleme garnicht erst auf.

    Andere Länder schaffen das.

    Schon, aber im Motorsägenkurs lernt man u.a. auch, bei Fällungen zwei Baumlängen als Sicherheitsbereich einzuhalten. Ob jetzt die Tanne durch die Säge den Nachbarbaum umlegt oder der Orkan den Dominoday eröffnet ist im Ergebnis gleich. Und das die Bahn diesen Sicherheitsbereich durchgängig freihalten kann darf wie oben beschrieben, bezweifelt werden. Gleiches gilt natürlich auch für die Freileitungen für Strom- und Telekom.


    Finde es schon OK, dass da vorausschauend gehandelt wird.

    Und die Fahrgäste hätten es auch mitbekommen können, wurde ja auf nicht wenigen Kanälen ganz zart darauf hingewiesen.

    Aber ich habe mit der aktuellen Anspruchshaltung ohnehin so mein Problem, ist aber mein Problem 😉.


    Schönen Abend, Transalp

    Guten Abend,


    auf Yt wird für das kommende WE wieder schweres Wetter angemeldet, Orkan und Sturmflut für den Norden.


    Habe bereits letztes WE mal das rollende Material vollgetankt, und was soll ich sagen, Samstag Meldung Frequenzunterschreitung (Level 2) Meldung.


    Ich denke, wenn es so kommt, werden die WKA im Norden und in der Mitte vom Netz gehen, dazu noch Stromausfälle im Mittelspannungsnetz.

    Könnte wieder ruppig werden.

    Fahr ich halt wieder zum Tanken, mach ich ja eh.


    Gute Nacht, gute Woche, Transalp