Beiträge von transalp

    Der Stefan ist der Beste!


    Super Videos und nicht vergessen die Kommentare lesen!


    Schon traurig oder sagen wir dumm wie viele doch ausgelacht werden von Leute die man kennt und es nahebringen will;(

    Vielen Dank für den 👍


    Allerdings sind gerade die Kommentare häufig genau das, was mich am meisten stört. Das ist mir häufig ein bisschen viel kollektives rumgenöle, bisschen viel Wutbürger light.

    Vor allem beim Thema Corona teile ich nicht die Stimmung, die in da verbreitet wird - in keinster Weise.


    Jetzt ist es halt mal an der Zeit, die Backen zusammenzukneifen und nicht ständig die Lücke nach dem zu suchen, was nicht explizit untersagt ist.

    Mich nervt dieses dauernde Lamento a la „verlorene Generation, ....“.

    Ich bin überzeugt, die die es am meisten betrifft, die die wirklich existenziell und vor allem unverschuldet betroffen sind, die also allen Grund zur Klage haben, von denen wird man - wie meistens - am wenigsten hören.


    Ich schweife ab.

    Der ein oder andere Tip oder Hinweis von Stefan ist nicht schlecht. Exemplarisch würde ich die Studie zu Modi-Sars und dem Frequenzabweichungnewsletter 😉 nennen wollen.

    Und auch wenn es manchmal bissl nervt, ja, ich habe die Olight Marauder 2 und die Grundausstattung Y-Food 😉. edit: und die PowerOak 2400Wh



    Ist halt mal meine Meinung - who cares 😉


    Schönen Abend und angenehme Restwoche. Think positive, stay negative. 👍

    Boring, wir hatten vor 3 Wochen insgesamt ca. 1,25m von Donnerstag (60cm) bis Montag Mittag. Haupthindernisse waren LKW. Ansonsten keine besonderen Vorkommnisse und so 3,5h Schneeschaufeln / -räumen pro Tag oder wie es meine Nachbarin formulierte: „Guten Morgen, paarschippen wir wieder“.


    Am Freitag regnete es in den Schnee, im Großen und Ganzen nur leichte Überschwemmungen, aber auch ziemlich entspannt.


    Hoffe das bleibt bei Euch auch easy.


    Schönen Abend 😉.

    Da bei meinen antiken Meindl die Sohle abgefallen ist und die Lowa nicht zu reparieren waren,

    kam Heute folgendes rein:


    .....

    Grüße MvO

    Hallo Mork,


    nach den ergiebigen Schneefällen vor 2 Wochen, in Summe waren es bei uns von Do-So ca. 1,20 m, musste ich doch mal zum Gartenhaus um Holz zu holen. Habe mir einen Spass daraus gemacht und mir die Schneeschuhe angeschnallt. Ergebnis einige Tage danach entspricht Deinem geschildertem Schadensbild, bei meinen Meindl ebenfalls galoppierende Delamination der Sohle. Also ebenfalls Haix geordert, bei mir sind es die


    https://www.haix.de/haix-ranger-gsg9-x .


    Da ich die u.a. zum Mopedfahren nutze, sind mir Schnürstiefel wichtig, die können die RDler mit der Kleiderschere bei Bedarf bearbeiten. Der Vorteil bei diesen Trettern ist, dass die Schuhbänder an der Zunge verstaut werden können und somit nicht irgendwo in die Räder oder Kette gelangen können.


    Mit am Besten an Haix finde ich ja die Geschichte um den Namen der Firma. Bin bis vor ein paar Jahren noch davon ausgegangen, dass es sich um ein US-amerikanisches Unternehmen handelt. Auch so aus der Aufmachung der Werbung, so Hero - mäßig, Firefighter, Squad-Teams und so.


    Aber nein, der Firmengründer hies

    HAImerl Xaver. Und das ist genau mein Humor😉


    Schönen Abend, Transalp

    Auch wenn sich der Faden hier auf Deutschland bezieht, es ist ja eine europäische Thematik.


    Hier spricht der (österreichische) Energieversorger ...



    Das finde ich durchaus bemerkenswert, die Stimmen mehren sich und werden lauter. In Ö mehr als in D.


    Das kommt ja alles sehr ruhig und überlegt und wohl formuliert rüber, aber wenn man mal zwischen den Zeilen liest (resp. hört), ist das schon eine Nummer.


    Ob das reicht die Bevölkerung zu erreichen, allein mir fehlt der Glaube. Und ob die zudem kognitiv in der Lage ist, wohl eher nicht.


    Transalp

    Guten Abend,


    habe mir gedacht, ich verlinke das mal unter Entwicklungen.


    Wetterunbill hat ja auch nicht unerheblichen Einfluss auf die Versorgungssicherheit.


    https://www.n-tv.de/der_tag/We…ahin-article22302992.html


    Sturm wäre bei uns im Allgäu gerade ziemlich doof wg. Schneebruch.


    (Bei uns hat es am Donnerstag 60cm Neuschnee auf einem Witsch hergehaut, dann nochmal 50cm und am Sonntag nochmal so um die 20cm.

    Der hat sich gesetzt und wird durch das Tauwetter sackschwer, ....)


    Transalp

    .....

    NaCl Infusion muss ich mal ersetzen (Hauptanwendung wohl am ehesten Augen spülen), dann

    aber auch Bestecke dazu. ...

    Guten Abend, erinnert mich an eine Urlaubsfahrt nach Südfrankreich mit einem BRK - Kollegen im T3 mit Ausstelldach. Nach einem windigen Tag am Strand in der Nacht auf einmal Ohrenschmerzen bekommen.

    Arbeitshypothese: Strandsand in den Lauschlappen geweht.


    500ml Ringer angestöpselt, mit Blutdruckmanschette Druckinfusion gebaut, am Ausstelldach fixiert und mit Viggo, sorry ... Venenverweilkanüle ... gespült, Mandrin natürlich vorher gezogen 😉.


    Ergebnis: Alles super, ruhige Nacht, Mission accomplished. 😏


    Also Nacl ist gut 👍


    Good night tonight. Transalp.


    PS: Kollege hat von der ganzen Aktion nix mitbekommen, hat im Unterdeck gepennt. Eigenbehandlung halt 😎

    Ich denke es kommt darauf an, in wieviele Teilnetze das System zerfallen ist, wie lange der BO angedauert hat, wie es um die Schwarzstartfähigkeit bestellt ist.

    Beim Zusammenschalten von Teilnetzen wird es auch immer wieder Rückschläge und Abschaltungen geben, mit einer Strommangellage von Wochen ist zu rechnen.

    Das ganze ist auf der HP von Herrn Saurugg aufbereitet.


    https://www.saurugg.net/blackout


    Gruß Transalp


    Edit Ergänzung: Bei Systemen die auf Dauerlauf ausgelegt sind ist sicher auch mit Ausfall der Hardware zu rechnen.

    Wenn Du z.B. das LAN in einem Gebäude runterfahren musst, kannst Du Dir schon mal ein paar Switche herlegen. Bei den Trafos sehe ich da jetzt weniger das Problem, die sind vergleichsweise robust. Ich denke mehr an Steuerungen und dgl.

    Mahlzeit, man könnte ja schon fast Methode hineininterpretieren, nicht das da am Ende einer zu Weihnachten einen neuen Laptop geschenkt bekommen hat und ein wenig rum programmiert bzw. probiert.


    Wäre Stoff für Band II vom Blackout von Marc Elsberg 😉


    😉

    Guten Morgen,


    das ist ein ziemlich komplexes Thema, kann hier nicht im Detail und vor allem nicht kurz und knackig wiedergegeben werden.


    Grob umrissen:

    Die führende Größe für die Regelung der Stromerzeugung und Verteilung ist die Frequenz, diese liegt idealerweise bei 50 Hz, dies entspricht 50 Schwingungen (sinus) pro Sekunde, dies entspricht bei Eurem Notstromaggregat einer Drehzahl von 3000 U/min.


    Die Frequenz ist drehzahlabhängig und somit lastabhängig.


    Beispiel: Euer kleines Notstromaggregat läuft im Leerlauf mit 3000 U/min was einer Frequenz von eben diesen 50 Hz entspricht. Jetzt schaltet Ihr Euren 2000 W Heizstrahler an, die Drehzahl bricht kurz ein, somit auch die Frequenz, das Aggregat regelt nach. Wie wenn ihr mit dem Auto auf ebener Fläche mit 3000 U/min cruist, dann gehts bergauf, ihr müsst nachregeln, also Gas geben um die 3000 U/min zu halten.


    Für die Regelung aller europäischer Erzeuger (das sind tausende) (Atom, Kohle, Gas, Pv, Wind,..) steht theoretisch ein Frequenzband von 200 mHz zur Verfügung, also Abweichung max. +/- 200 mHz.

    Theoretisch deshalb, da es durch den liberalisierten Strommarkt bzw. Stromhandel im Stundenwechsel zu Abweichungen von 100 mHz kommt, defacto bleibt also häufig nur ein Toleranzband von 100 mHz zur Verfügung.


    Bei Über- / Unterschreiten der Frequenz über das Toleranzband werden automatisiert Massnahmen eingeleitet, Kraftwerksleistung oder die Last (der oben beschriebene Heizstrahler) zu- oder abgeschaltet.


    Dass kann, wenn es blöd läuft, aber zu einem nicht mehr kontrollierbaren Kaskadeneffekt führen, dann haben wir den D-Day, den Domino Day, dann braucht´s den Petromax, dann haben wir keinen Stromausfall sondern einen Blackout.


    Muss hier kurz schließen, mein Typ wird verlangt.


    Gruß, Transalp

    Ah, gestern in Pakistan BO wg. Frequenzschwankungen.


    Das letzte mal das ich sowas vernommen habe war 🤔, ..... vorgestern 🤨.


    Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich.


    😉