Beiträge von Tueftler

    Die Münzen einmauern? Dann wären sie auch bei einem Brand sicher.

    Sorry, da halte ich garnix davon!


    Wenn Deine Bude abfackelt, und Du bist zufällig zuhause, dann hast Du nicht die Zeit, erst den Elektrohammer samt Meißel auszupacken!


    Dann musst Du schnellstmöglich raus aus der Hütte.


    Gruß Peter

    Mit dem Vorrat kämen wir 2 Wochen hin. Mehr einzulagern hat einfach keinen Sinn, das würden wir kaum noch routieren lassen können und wir müssten zuviel wegschmeissen.

    Diese Aussage verstehe ich jetzt rein rechnerisch nicht.


    Normale, handelsübliche Konserven haben ein MHD von bis zu 2 Jahren, aber setzen wir den heimischen Bestand mal auf nur 1 Jahr.

    1 Jahr hat 26 X 2 Wochen, da müsste eine Rotation, z. B. eines Vier-Wochen-Vorrates problemlos möglich sein?


    Frisches Obst und Gemüse, Frischwurst (auch in Folie eingeschweisst?, frisches Fleisch etc. sind von diesem Gedankengang natürlich ausgeschlossen.


    Gruß Peter

    Hauptsache! In meinen Augen einer der größten politischen Fehler in den

    letzten 20 Jahren. Ich gehöre gerade auf diesem Gebiet nicht dem Krawall-

    spektrum an, da auch mich meine achtjährige Dienstzeit geprägt hat, aber

    ein Staat braucht mMn eine Wehrhaftigkeit und die kann man durch

    2.000.000 Reservisten eben gut unterstreichen.

    Wie sicherlich alle von uns wissen, haben wir ein Grundgesetz, in anderen Staaten Verfassung genannt.


    Und darin steht (sinngemäß) Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Gleichzeitig steht aber die Wehrpflicht bzw. Zivildienst für Männer drin.


    Heißt also im Umkehrschluß, Mädels sind berechtigt, alles abzulehnen, Jungs nicht. Das bedeutet wiederum, unsere "Verfassung" ist in sich selbst verfassungswidrig. Die Wehr/Zivildienstpflicht MUSSTE ausgesetzt werden. Und wenn ich rückblickend sehe, dass wir Literweise Öl durch unsere G3 gepumpt haben, um den Lauf sauber und glänzend aussehen zu lassen, uns aber nicht erklärt wurde, was ein "Ölschuss" ist, dann wundert mich das Zitat mit Luxemburg nicht.


    Zum Glück bin ich in einem Alter, wo ich als Reservist nicht mehr zur Verfügung stehe.


    Gruß Peter

    ..und wenn Anlageberater und Fondmanager so schlau sind, wieso arbeiten sie dann für eine Bank, anstatt einfach reich zu sein?

    Das ist auch schon lange mein Gedanke. Wenn ich von einem gut dotierten Job erfahren würde, täte ich den Teufel, meinem Nachbarn davon zu erzählen, damit mir der den Job vor der Nase wegschnappt. Nennt sich gesunder Egoismus.....

    Die wollen alle nur Dein Bestes: Dein Geld!


    Gruß Peter

    Leberwurst ist eine Kochwurst, X-käse ist eine Brühwurst, das sind zwei ganz verschiedene Herstellungsmethoden

    Absolut korrekt!


    Grob gesagt gibt es drei Wurstarten:


    Rohwurst Dürfte jedem klar sein. Aus rohem Fleisch und nicht gebrüht/gekocht, oft geräuchert. Wird meist in sog. "Naturindärme" abgefüllt. Das ist künstliche Wursthaut aus natürlichem Material. (Rinderhautfasern, rauchdurchlässig)


    Brühwurst Aus rohem Fleisch gewolft/gekuttert. Nach dem Abfüllen gebrüht/gekocht.

    Ein Kutter in diesem Konsens ist kein Fischfangschiff, sondern eine sich drehende ringförmige Wanne, in welcher zwei extrem schnell drehende Sichelmesser das Fleisch ganz fein zum sog Brät verarbeitet. ^^

    Und NEIN: Entgegen aller anderslautender Gerüchte wird beim Kuttern das Flockeneis, deklariert als Trinkwasser, nicht zur Gewichtserhöhung zugegeben, sondern zur Kühlung. Sonst würde die Aufschnittwurst nicht schnittfest.


    Kochwurst Aus gekochtem Fleisch gewolft, und nach dem Abfüllen nochmal gekocht/gebrüht.


    Noch ein Hinweis am Rande: Solltet Ihr auf der Zutatenliste den Begriff "Ascorbinsäure" finden, keine Panik, das ist nur Vitamin C.

    Aber bevor Ihr dem Metzger voller Dankbarkeit um den Hals fallt: Er gibt das nicht aus Sorge um Euere Gesundheit dazu, sondern als Antioxidantium, damit die Schnittfläche der Wurst bei Sauerstoffkontakt nicht grau anläuft.


    Gruß Peter

    Beim Start des Langstreckenfliegers alle negativ, nach der Landung 70% positiv. Wow.

    Vielleicht waren die indischen Wattestäbchen vor dem Test bereits kontaminiert.


    Einen ähnlichen Fall gab es in DE vor vielen Jahren bei verschiedenen Gentests, der Kripo, die alle die gleiche DNA aufwiesen. Es war die Fabrikarbeiterin, die beim Verpacken der Wattestäbchen keine Handschuhe getragen hatte. Man war auf der Suche nach der "Phantommörderin"


    Spiegel

    Wikipedia


    Gruß Peter

    Nun berichtet der „Guardian“ von einem Mann, der unter plötzlich auftretenden Demenzerscheinungen litt. Seine Ehefrau versorgte ihn und entwickelte schlagartig ebenfalls Gedächtnislücken – sowie Halluzinationen und Muskelschwund.

    Da musste ich spontan an etwas ansteckendes denken.


    Hoffentlich nicht noch eine Pandemie!


    Gruß Peter

    Schon seltsam dass die AltBanken Moloche das (teilweise sogar noch mit Aufpreis!) als die neue Errungenschaft anbieten...

    Meine frühere Bank (die immer den Weg frei macht...) wollte sich mit 10 (in Worten zehn) Euro bereichern. <X


    Vor vielen Jahren tätigte ich vormittags online für meinen Sohn eine Überweisung von Süd- nach Norddeutschland zu einer komplett anderen Empfängerbank. Er hatte sich von privat via Internet etwas bestellt. Nachmittags kam mein Junior freudestrahlend mit der Meldung, das Geld sei angekommen.


    Gruß Peter

    Einen PCR Test zu kaufen konnt ich mich bisher noch nicht durchringen, ich hoffe den bekomm ich online , wenn es mich doch erwischt.

    Ich habe bei mir um die Ecke ein Schnelltestzentrum. Dieses heißt so, weil die Proben nicht an ein Labor geschickt werden müssen, und das Ergebnis daher schnell vorliegt. Selbst- und Schnelltest sind so ziemlich das gleiche, nur daß beim Schnelltest und beim PCR - Test die Proben von Profis genommen werden. Bist Du diesbezüglich Profi und hast Du ein Labor zuhause???


    Gruß Peter

    Sehr interessant. Laut einer neuen Studie ist Omikron 70x ansteckender als Delta. Und der Grund für die größere Infektiosität und milderen Verläufe ist womöglich, dass Omikron vor allem die Bronchien befällt und nicht die Lunge.

    Meine Biologielehrer haben immer behauptet, die Bronchien seien in der Lunge. Oder habe ich vielleicht was falsch verstanden?