Beiträge von Sequent

    Nachdem ich etwas angefixt war, hatte ich mir das Wolfgangs Cito Neck Knife bestellt und das wurde heute geliefert. Neben der Verpackung, bisschen Werbung und Infos zur Kinderkrebs Stiftung, befand sich auch das Messer im Päckchen. Ich bin sehr gespannt wie sich die sehr kompakte Größe im Alltag schlägt. Durch die kompakten Ausmaße passt es aber sehr gut in meinen Rucksack.

    Hatte bei den Schwiegereltern am letzten Wochenende angeregt, dass die sich wegen möglicher Stromausfälle etwas mehr Bargeld besorgen sollen. Diese bräuchten sie nicht, weil man in dem Dorfladen in einem solchen Fall anschreiben lassen könnte. Dies ginge auch in der Tankstelle und daher bräuchte man weder Karten noch Bargeld. Das die Tankstelle ohne Strom nur schwer Benzin herausgeben kann, wurde auch belächelt, dann müsste halt per Hand gepumpt oder das Benzin mit einem Eimer aus dem Tanks geholt werden. Ende des Gesprächs, habe ende 30 zu wenig Lebenserfahrung mit solchen Dingen. ;)


    Irgendwie glaube nicht, dass man aus den heutigen Tankstellen mit einem Eimer Benzin aus den Tanks bekommt. Auch das Pumpen per Hand stelle ich mir abenteuerlich vor.


    VG

    Wir haben über Nacht doch Schnee bekommen, es schneit weiterhin leicht und es ist recht windig. Die Bundesstraße ist nicht geräumt und auch Innerorts ist man zaghaft am räumen. Waren zwei Stunden draußen unterwegs und zum Teil sind die Radwege mit schätzungsweise 50 cm Schnee bedeckt. War schon anstrengend zum Teil dadurch zu stapfen.

    Hier bei uns ist es gerade kalt und windig aber noch weit von dem entfernt, was ich als "katastrophale Zustände" bezeichnen würde.


    Ich sehe es schon kommen, am Ende des Wochenendes wird mit NRW und solche Ecken Landstriche im Schnee versunken sein, die zur Mitte der Woche noch keiner auf dem Radar hatte und Hamburg und Co gehen "mal wieder" leer aus und man völlig umsonst die Pferde scheu gemacht.


    In der heutigen Zeit hat man es als Wetter-Guru aber schon echt nicht einfach... Egal was man sagt oder macht, man kriegt Haue.

    Immer mehr Technik und immer schlechtere Voraussagen. Bin froh, dass ich wenig dazu im Bekanntenkreis gesagt habe. Eigentlich sollte es seit 19 Uhr schneien. Jetzt um halb zwölf ist es nur windig und wir haben eine Unwetterwarnung. In lokalen WhatsApp Gruppen hält man das Wetter für Panikmache der Medien, da Corona ausgelutscht sei.

    Bei uns, westliches Niedersachen direkt über NRW, ist noch nichts los. Wir haben -2 Grad draußen und etwas Wind. Die Auto sind voll betankt, der Keller aufgeräumt und aufgefüllt, die Handys und Powerbänke voll geladen. Wir blicken gespannt mit leichter Vorfreude nach draußen.


    Hoffentlich fahren alle die raus müssen vorsichtig und niemand kommt ansonsten zu schaden.

    Mittlerweile gibt es nur noch wenige Häuser bei uns zu kaufen und das für utopische Summen.

    Die Mietpreise sind zudem extrem gestiegen.

    Schwierige Lage momentan.

    So ist es bei uns auch. Daher warten wir auf fallende Preise und sparen parallel mehr Eigenkapital an. Dabei gehen 60% aufs Tagesgeldkonto und 40% in ETFs. Mal schauen wann wir etwas passendes finden, aber uns drängt auch keiner.

    Sequent Gibt es eine Abhängigkeit der LED-Leuchte von der Fernbedienung oder hat die auch Bedienung am Gehäuse selbst?

    Kannst beides benutzen, die Fernbedienung ist nur zusätzlich. Da die Lampen unter der Decke im Flur oder Badezimmer hängen sollen, möchte ich nicht das jemand jedes mal auf eine Leiter oder einen Tritt steigen muss, um das Licht einzuschalten. Die Lampen sind nicht für Dauerlicht gedacht.

    Da wir eine Wohnung in der Stadt haben, kann ich keinen Generator stellen, ohne das bei einem Blackout die Nachbarn neugierig werden. Daher überlege ich so ein System für unsere Kühl- Gefrierkombinarion zu kaufen. Laden könnte ich diese Power Station im Falle der Fälle an einem Generator von Verwandten, die außerhalb wohnen.


    Laut der Webseite benötigt unser Kühlschrank 1,4 A und damit dürfte die Yeti 500X zu klein sein oder sehe ich das falsch?
    https://www.miele.de/haushalt/…22110&name=KFN_28133_D_ws

    Ich kann euch im Moment leider nich ganz folgen. Soll das hier eher ein theoretisches Gedankenspiel sein oder geht ihr davon aus daß die Pandemie fast überstanden ist?

    Den Gedanken, so verlockend er auch ist, kann ich leider nicht teilen. Wir sind meiner Meinung nach immer noch am Anfang. Ich befürchte wir werden auch das Jahr drei, vier und fünf der Pandemie erleben. Ich befürchte es wird erst noch einmal um einiges schlimmer werden.

    Einen Vorgeschmack bekommen wir gerade in Südafrika, Brasilien oder auch England.

    Ich gehe davon aus, dass dieses Virus nun bekannt ist und dass außer weiteren Ausgangssperren oder Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Bereich Corona nicht mehr viel überraschendes passieren wird. Selbst wenn das Virus deutlich ansteckender oder tödlicher werden wird, wird sich an den Maßnahmen wohl nichts ändern. Man selber kann nur die Kontakte minimieren und versuchen dann einzukaufen, wenn kaum jemand im Laden ist. Es könnten sicherlich noch Begleiterscheinungen wie die Überlastung der Krankenhäuser oder Stromausfall wegen eines vermehrten Stromverbrauchs daheim kommen.

    Vielleicht sehe ich es falsch, aber für mich ist nach der Krise vor der nächsten Krise. Aufgrund der Veränderungen in der Natur könnten oder werden die extremen Wetterlagen zunehmen. Meine persönliche Befürchtung ist, dass wir in Deutschland aufgrund der Energiewende und dem eventuell erhöhten Energiebedarf im Sommer durch Klimaanlagen usw. dem Blackout näher kommen. Corona war für mich Anfänger ein Test, ob meine Überlegungen zumindest in die richtige Richtung gehen.