Beiträge von zippygirl

    Der 18 jährige auf meinem Führerschein (rosa) hat nur wenig ähnlichkeit mit mir....


    Traumgarten : Den darfst du vermutlich demnächst sowieso umtauschen.

    Schon nach dem Termin geschaut?

    https://www.adac.de/verkehr/ru…n-fuehrerschein-umtausch/

    Für Österreich gilt die Frist bis 19.1. 2033 (verpflichtender Umtausch des alten rosafarbigen Papierführerscheins gegen FS-Scheckkarte):

    (Guckstu hier )

    Es ist nicht verpflichtend, einen gültigen Papierführerscheinen gegen einen Scheckkartenführerschein umzutauschen, ein freiwilliger Umtausch ist allerdings möglich. Dabei bleiben unbefristete Papierführerscheine auch weiterhin bis 19. Jänner 2033 gültig.

    Allgemeine Informationen zum Scheckkartenführerschein finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.


    Meine ursprüngliche Frage, ob es nach einer wesentlichen Änderung der Gesichtszüge (durch freiwillige oder unfreiwillige Operation etc.) eine Verpflichtung zur unmittelbaren Neu-Ausstellung der Ausweise gibt, bleibt unbeantwortet :frowning_face: - wäre aber irgendwie logisch, oder ?

    Was mir NICHT bewusst war: die neuen FS im Scheckkarten-Format haben nur eine Gültigkeit von 15 Jahren (ich muss meinen 2028 erneuern lassen - mit NEUEM Foto des gealterten Gesichts :rolleyes: )

    Scheckkartenführerscheine, die ab (d.h. auch am) 19. Jänner 2013 in Österreich ausgestellt werden (wurden), sind für die Dauer von 15 Jahren befristet. Es handelt sich lediglich um eine administrative Frist mit dem Zweck der Erneuerung des Führerscheindokuments. Anlässlich der Fristverlängerung finden im Regelfall keine ärztlichen Untersuchungen oder Fahrprüfungen statt. Das gilt auch für die Umschreibung von einem in einem anderen EU-Land ausgestellten Führerschein in Österreich.

    Das bedeutet, dass die "neue Stupsnase" spätestens nach 15 Jahren automatisch ihren Eingang auf dem Foto erhält.

    Eine junge, aparte Nachbarin war kürzlich in der Türkei und hat sich die Nase "verschönern" lassen - sprich: aus einer hübschen, kleinen Nase wurde eine eher seltsame Stupsnase, wobei man fast in die Nasenlöcher hineinschauen kann (Miss Piggy comes to mind).

    Egal - dies brachte mich ins Grübeln, ob bzw. ab wann man eigentlich seine Ausweise (Personal-, Führerschein, Pass, etc.) ändern MUSS und ob man Probleme kriegt, wenn man's unterlässt.

    Als ich seinerzeit meinem jugendlichen Führerschein-Foto nicht mehr ganz gerecht wurde, hat mich ein Polizist hingewiesen, dass ein neuer FS fällig ist.

    Reisepass und Personalausweis haben ja ohnehin ein Ablaufdatum von 10 Jahren, aber wenn die neue Stupsnase noch mehr als neun Jahre dem Foto widerspricht, könnte es bei Kontrollen Troubles geben - oder wie seht Ihr das ?

    Gleiche Problematik gilt vermutlich auch, wenn man auf Grund einer notwendigen Operation oder eines Unfalls auf einmal ganz anders aussieht.

    Wie verhält es sich bei Brillenträgern, die nur noch Kontaktlinsen tragen (bzw. umgekehrt: "neue" Dauerbrille) - brauchen die eigentlich auch neue Ausweise ?

    JacktheRippchen

    ich kann Dir anbieten, dieses Telefon aus Willhaben vor Ort abzuholen, wenn ich am Sonntag auf dem Weg in den Urlaub bin. Allerdings musst Du dann mit dem Versand bis nach dem 16.8. warten, da ich im Urlaub natürlich keinen Zugang zu Verpackungsmaterial usw. habe.

    Ich sehe gerade, der Verkäufer würde innerhalb Österreich versenden. Frag ihn mal, ob er es auch nach DE schicken kann.

    Allerdings bietet er kein Paylivery (=Paypal für Willhaben) an, was bedeutet, dass Du ohne Garantie auf sein Konto überweist. (Ähhhh.... Du müsstest auch auf MEIN Konto € 10 + Porto nach DE vorab überweisen, allerdings hast Du als Zeugen der Transaktion das gesamte Forum)

    Ein Liter Wasser braucht ca. 13 g Gas zum aufkochen - mehrere Minuten sprudelnd kochen lassen ist unwirtschaftlich aus kleinen Kartuschen. Da ist ein Filter effizienter.

    :gut:

    Ich möchte die Kochzeiten ergänzen:

    Hier eine kleine Tabelle, wie lange es mit den einzelnen Geräten dauert, einen Liter Wasser zum Kochen zu bringen:

    (Ich finde die Teelichter interessant: für 1/4 Liter Wasser nur ca 15 Minuten)

    Kochzeiten.jpg

    Hallo Arwed51,

    das mit den Maden ist anscheinend keine so gute Idee: Zitat aus Spatzenhilfe:


    "Maden, Fliegenmaden dürfen keinesfalls lebend verfüttert werden. Diese fressen sich durch den Magen, vor allem der Jungvögel. ..

    Das verstehe ich jetzt nicht: in freier Wildbahn picken doch die Eltern-Vögel die Maden (und nicht die im Nest hockenden Jungvögel). Und die Eltern werden wohl wissen ob bzw. wie sie die Maden verfüttern bzw. selbst fressen ?

    Also.....

    4 Stockwerke ohne Lift ist herausfordernd.

    Für Deine Situation kann ich Dir nur raten, bewusst das POSITIVE zu betrachten:

    1) der Fitness-Faktor beim Rauftragen :person_lifting_weights:

    2) Gelegenheit, die MHD zu kontrollieren bzw. die Bestandslisten auf den neuesten Stand zu bringen :laptop:

    3) Gelegenheit, sich von Kram in den Schlafzimmer-Schränken zu TRENNEN um Platz zu schaffen für die Vorsorge-Schätze :star_struck:

    4) sich einfach an der Menge zu erfreuen (auch wenn das Schlafzimmer fast nicht mehr benutzbar ist)

    Ich persönlich habe nur Vorräte für 1 Person - hauptsächlich Konserven und Gläser, H-Milch und Kartons, die ich alle in praktischen blauen Taschen des schwedischen Möbelhauses zusammengefasst im Keller-Regal stehen habe. Die Taschen dienen nicht nur als "Verhüllung", sondern sind auch praktisch, wenn man Vorrat in die Wohnung befördern will.

    Ich müsste mal schauen, wie die preislich in Schweden liegen. Es gibt einige Produkte, die in Schweden günstiger sind als in Deutschland. Wir hatten letztes Jahr im Sommer fast 15 Euro für drei Holzhocker auf diese Weise gespart. :smiling_face_with_halo:

    Meinst Du die Filiale des schwedischen Möbelhauses IN SCHWEDEN ? Und wie kommst Du an die Ware ?

    Ich schaue auch manchmal auf die slowakische Seite (Filiale in Bratislava = nahe). Ich kann zwar kein Slowakisch, aber die Produktnamen sind die gleichen ("Römsförgötta") :rolleyes: . Meist ist's aber dort teurer als bei uns in AT ( - da die auch den € haben, ist's leicht zu vergleichen). Aber manchmal sind Artikel dort noch vorrätig, die bei uns nirgends mehr lagernd sind - ideal für die ungeduldige Krisenvorbereiterin.

    Beim Thema "Schlafen in der Kälte" muss ich immer an die Extrem-Bergsteiger denken, die ja ihr Biwak im Schnee aufstellen und mit Sicherheit bei Minusgraden schlafen. Also kann man offenbar durch geeignete Ausrüstung das tödliche Auskühlen vermeiden. Die Frage ist nur, bis zu welchem Grad (beziehungsweise: bis zu welchen Minus-Graden).

    Interessant wäre es auch zu wissen, wie sich die Innentemperatur eines Hauses oder einer Wohnung im Verhältnis zur Außentemperatur verhält. Ich denke, dass die neueren Bauten mit Dämmung da bessere Werte erzielen können.

    Das Konzept "Wärmestube" könnte man auch so abändern, dass die Menschen NUR zum Schlafen herkommen und tagsüber in ihren Behausungen ausharren (evtl. ausgerüstet mit Thermoskannen mit heißem Wasser (Wärmeflasche) und Essen.

    Für diese Variante wären lediglich Schlafstellen und Nasszellen, jedoch keine Aufenthaltsflächen, Spiele etc. nötig.

    Du bist schon breit aufgestellt, mir fehlen in der Aufzählung nur

    • Medikamente/Verbandszeug
    • Camping-Toilette :grinning_face_with_smiling_eyes: (da reicht auch die Eimer-Ausführung von zB BranQ)

    Letzteres finde ich bei einem Blackout wichtig, zusammen mit Müllbeuteln, Absorber und diesem blauen Hygiene-Zeugs ....

    Ich bin nicht sicher, was Du mit "blauen Hygiene-Zeugs" meinst. Ich habe jede Menge Katzenstreu vorgesehen. Die Chemikalien wie z.B. des "Porta-Potti" finde ich unpraktisch, da ich die "gesammelten" Produkte dann schwer in flüssiger Form loswerden könnte.

    Ich würde unbedingt Bargeld in KLEINEN Stückelungen zu Hause haben (Scheine: 5 € und 10 €, Münzen 1 €, 2 € evtl. 50 Cent in Rollen. Wenn es in der Krise was zu kaufen gibt, sollte man es möglichst passend haben.

    Nachtrag noch zum Werkstattofen: Die Bedieungsanleitung war nicht eindeutig, da für verschiedene Modelle zutreffend. Habe beim Hersteller nachgefragt: Die Gussplatte des Wamsler Denver "eignet sich zum Wasser erwärmen, nicht aber zum Braten". War leider nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Wasser erwärmen konnte ich bisher schon im "Back"fach vom Kaminofen. Das wird nämlich auch nicht heiß genug zum backen :angry_face:

    Also das würde ich ernsthaft hinterfragen.

    Wenn der Ofen beheizt wird, ist er heiß und somit auch alles, was oben auf der Gussplatte drauf steht. Was sollte denn mit der Gussplatte passieren, wenn ich eine Pfanne mit Kotelett drauf stehen habe ?