Beiträge von Tsrohinas

    Wir planen nichts konkretes.

    Falls es klappt, möchten wir ein paar Tage in die Südsteiermark und Verwandschaft besuchen.

    Ansonsten haben wir den Chiemsee, die Chiemgauer und Berchtesgadener Berge in der Nähe.
    Zudem ländliche Umgebung und ein Haus mit Garten mit viel Arbeit.

    Mal sehen, was das Jahr so bringt.....


    Tsrohinas

    Hast du dazu irgendwelche Pulver / Mittel dazu mitgeliefert bekommen zum Gerüche abzutöten ? Wen ja welche ?
    oder ist eine Tüte für ein Geschäft gedacht?

    Letzteres. Keine Mittel, nur Tüten.

    200 Stück sollten für den Notfall reichen.

    Nach jedem Gebrauch wird die Tüte von dem Nutzer in einer verschließbaren Tonne entsorgt.

    So war auch das angedachte System in den Bunkern.


    Tsrohinas

    Nudelständer für selbst gemachte Nudeln, Lasagneplatten etc..

    Wir haben eine mechanische Nudelmaschine und nutzen die auch regelmäßig.

    Schaut doof aus, wenn sämtliche Stühle oder die Wäschespinne mit Nudeln voll hängen.

    Deshalb eine selbstgebastelte und zerlegbare Variante:


    Nudelständer.JPG


    Tsrohinas

    Ich hab mir eins gekauft.

    Hintergrund waren die eisigen Temperaturen und die Witterung der letzten Zeit.

    Der Boden tief gefroren, keine Chance ein Loch zu graben.


    Da macht der „Spatengang“ in freier Natur keinen Spaß.

    Eimerlösung ginge zwar auch, aber man wird ja älter.....


    So stelle ich das Teil z.B. in die Toilette, daneben eine Tonne mit Verschluss.

    Fertig.


    Tsrohinas

    Ein Pulsoxy zeigt nicht nur die Sauerstoffsättigung, sondern auch die Pulsfrequenz und evtl. auch die Pulsamplitude an.

    Einstellbare Alarme lassen es zu, einen Patienten zu überwachen.

    Bei einem Traumapatienten ist ein ansteigender Puls, in Verbindung mit abfallender Sättigung ein früher Indikator für einen sich abzeichnenden Schock oder einen Spannungspneu.

    Bei COVID 19 erkrankten kann man eine Verschlechterung des Zustands auch früher durch eine abnehmende Sauerstoffsättigung erkennen und z.B. den Transport in eine Klinik veranlassen.

    Wie immer, wenn man mit einem Werkzeug arbeiten will, sollte man Ahnung davon haben.


    Tsrohinas

    Ich hab so ein billiges Ding schon seit Jahren im 1.Hilfe Fach. Mir schien das schon immer sinnvoll. Hab aus der Erinnerung raus noch nie weniger als 97% gemessen, weiß also nicht, ob es funktioniert :-)

    Wie bekommt man das raus? Selbst Luft anhalten scheint nix zu verändern.

    Probier das Ding mal bei einem starken Raucher und du wirst vermutlich niedrigere Werte feststellen. So um die 93-96% könnten es da schon sein.


    Tsrohinas

    Benutze seit Jahren beruflich bedingt diverse Pulsoxymeter. Konnte noch nie Unterschiede zwischen den günstigen (20 Euro) und den teuren (100 Euro) feststellen.


    Daher meine Empfehlung: nehmt die günstigsten.

    Kann ich nur bedingt unterstützen.

    Bei den Fingerpulsoxys kann die Mechanik, also das Scharnier noch einen Strich durch die Rechnung machen. Auch die Geschwindigkeit bis zur ersten brauchbaren Messung ist noch so ein Punkt.

    Zumindest für den häufigen bzw. professionellen Bereich sollte dies beachtet werden.

    Nonin Fingerpulsoxy wären hier meine Wahl.


    Tsrohinas

    Wenn die Familie nicht mitzieht, wird ein Bug out al la TIDs Tour kaum gemeinsam möglich sein.

    Dies wäre aus meiner Sicht eine Ausgangslage, die mich in ganz andere Vorbereitungs-Richtungen bringen würde. Z.B. der Bug out mit Fahrzeug etc.


    Ich finde das ja gut, was TID hier macht.

    Aber ich würde es gerne in einen vernünftigen Zusammenhang bringen können, vielleicht würde ich dann die Notwendigkeit für mich auch erkennen.


    Tsrohinas

    Kann mir jemand den Sinn und Zweck einer solchen Tour erklären?


    Vermutlich geht es um den Test von Ausrüstung, Überprüfung und Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie des Durchhaltewillens.


    Sollte es hingegen um das Training für die immer wieder zitierte „Flucht“ vor irgendwas und irgendwem gehen, so erschließt sich mir der Sinn nicht.
    Ich lebe nicht allein, @TID wohl auch nicht. Also macht so eine Flucht nur Sinn, wenn ich mit meinem Clan marschiere oder wenn ich versuche nach Hause zu kommen.


    Aber habt ihr (oder in diesem Fall TID) immer diese Ausrüstung dabei?


    Tsrohinas

    Ich weis zwar nicht, auf welche verschärfte Regeln du anspielst...


    Normalerweise würde ich Zarges Boxen aus Alu empfehlen, aber GFK Kisten aus Bundeswehrbeständen würden wohl auch den Zweck erfüllen und sind deutlich günstiger.

    Einfach mal bei eBay suchen, kosten je nach Größe so 100 Euro Aufwärts.


    Tsrohinas