Beiträge von TheHamster

    solltest Du Platzprobleme haben, könnten wir Dir diesen Anhänger anbieten (geniale Australische Konstruktion) mit einem super bequemen Bett und einem tollen Wohnzimmer, in dem die Kinder auch bei Regen gut spielen können....

    Wollt ihr den los werden? Wenn ja kannst du mir gern mal noch ein paar Bilder und ne Preisvorstellung schicken?

    Ich bin weiterhin der Meinung, daß man, solange man über die Geschmäcker von Bananen spricht, zum Glück noch nicht in einer Krise angekommen ist.

    Ich denke in der Krise sind wir schon, und wer das nicht glaubt den lade ich gerne mal ein mich auf der Arbeit besuchen zu kommen.


    Was aber nicht von der Hand zu weisen ist, und für diese ruhige-sachliche Art liebe ich TID, solang wir hier alle noch

    einkaufen gehen (können),

    uns über Bananen unterhalten oder

    auch einfach noch HIER schreiben können und eben NICHT


    nur noch aus unseren Vorräten leben

    hoffen heut Nacht was sicheres zum schlafen zu finden

    und nur noch versuchen uns via CB Funk zu erreichen


    solange ist es auch in meinen Augen eher eine "Übungskrise" für uns um einfach mal schauen zu können ob unsere ganzen hypothetischen Annahmen die hier jahrelang als Szenemythos bzw. Szenebias rum geistern auch so wahr sind. Außerdem hat jetzt jeder mal eine Chance um seinen eigenen Stand der Vorbereitungen zu überprüfen.


    BTT:
    Ich für meinen Teil habe festgestellt das ich recht gut da stehe, mit den mir bekannten und bewusst belassenen Lücken. Für die Pandemie fehlte es mir etwas an Desinfektionsmittel aber ich hab rechtzeitig noch nach geordert.

    Was mir auffällt ist der psychische Effekt der mir leider zeigt das meine Frau überhaupt nicht Krisenfest ist, die Lage einfach nach ihrer eigenen Meinung bewertet und das weicht eben hier und da von meiner Meinung ab. Schwierige Sache

    Also ich habe ein paar jetzt seit etwa 3 Jahren im Gebrauch im ehrenamtlichen KatSchutz Bereich, ein paar als Gartenhandschuhe daheim die schon 2 Jahre halten und ein paar im Auto was nur selten benutzt wird....


    Am meißten gelitten haben die Gartenhandschuhe da hier u.a. Brombeeren mit entfernt wurden... Aber alle noch gut nutzbar.


    Und vor allem Preis-Leistung rechtfertigt auch ein Reservepaar,


    aber die eierlegende Wollmilchsau ist es natürlich nicht... Milch geben se nicht :D

    Ich persönlich bin inzwischen an dieses hier hängen geblieben. Die sind eigentlich aus dem Rettungsdienst, haben ein gutes Tastgefühl, sind absolut Schnittfest und dazu noch mit Nitrilschaum "bakteriendicht" (sic!) Ich sage mal eher hemmend, auf jeden Fall im täglichen Dienst top und selbst bei nem blutigen VU hab ich seltenst was an den normalen Nitrilhandschuhen darunter


    https://www.safeline-warnschut…edsafe_black_n5s_212.html

    Was haltet ihr von der Aussage des RKI, dass die Kurve abflacht.

    Davon halte ich nur dass da jemand nicht verstanden hat, dass am WE eben einige Zahlen nicht übermittelt werden und wie ich aus sehr sicherer Quelle weiß einfach einige Behörden Sonntag "mal Pause" gemacht haben was Meldungen und Tests angeht... Außerdem noch dazu die Meldung dass ein Labor einfach mal Tagelang keine der Proben getestet hat...

    ...im Winter aber ein frommer Wunsch, das mit den 3 Tagen... zumindest, wenn der von der Sonne kommen soll...

    Ne, kein Wunsch sondern Erfahrung... Der Akku mit 7,5 kWh reicht ca. 3 Tage wenn ich die Heizung weg lasse und auf Gas koche für Licht, TV, Ladegeräte, Backofen (kurz) und was eben so anfällt. Klar mit Heizung dran wird das bei ner Wärmepumpe nix. Aber das war auch nie die Idee.

    "Ich bin mir sicher, das bis jetzt noch niemand 1€ Gewinn mit einem Speicher gemacht hat...."

    Stimmt aber muss ich ja auch nicht. Ich bin aber rein rechnerisch (Strombezug + Anlagenkosten - Einspeisevergütung) nicht teurer wie vor der Anlage in meinem Verbrauch, aber hab eben meinen Speicher und im Sommer zumindest kein Problem mit Blackout, und ne automatische Umschaltung.

    Insgesamt sind wohl die 1500eur für einen Diesel Stromerzeuger universeller angelegt....

    Mag sein, ich plane bei Zeiten eh einen anzuschaffen aber dann muss auch DIesel da sein. Und auf lange Sicht hab ich mehr Sonne als Diesel.

    das Einkaufen wird sich in den nächsten Wochen wieder normalisieren und die Regale wieder weitestgehend gefüllt sein. Ich habe bisher zumindest noch keine andere Information aus Ländern die weitaus schlimmer betroffen sind.


    Sicherlich wird es evtl. Einschränkungen bei der Produktauswahl geben, sodass man nicht die komplette Vielfalt hat. Dennoch wird man ausreichend versorgt sein. So ist zumindest meine aktuelle Einschätzung.

    Das sehe ich auch so. Bisher gibt es nur wenige Anzeichen für eine Verknappung und die auch nur bei speziellen Produkten. Also nichts was auch nur ansatzweise Existenzberohend wäre

    Für mich wäre der Punkt erreicht, wenn man beim Einkauf längere Zeit auf dem Parkplatz rumstehen und auf einen Einkufswagen warten müsste, wenn dort gehäuft Auseinandersetzungen zu erwarten sind oder wenn bestimmte Dinge überhaupt nicht mehr zu haben sind.

    Längere Zeit rumstehen musss man bei uns je nach Laden schon weil die nur 20 Leute gleichzeitig in den Laden lassen.


    Aber ich sehe das ganz einfach. Mein 4 Wochen Vorrat ist in meine normale Rotation eingebaut. Ich arbeite weiter wie bisher, entnehme und fülle auf. In meinen Augen gibt es "noch" keinen Grund für ein vollständiges BugIn, was ich mir auch beruflich überhaupt nicht leisten kann.

    Außerdem ist mein Vorrat so immer auf dem vollen Stand wenn die Lage weiter eskaliert, wobei ich Unruhen hier auf dem Dorf nicht sehe und die Infektionszahlen lassen mich auch noch nicht dran denken weiter zu eskalieren. Ich hab die Option von Mundschutz über Maske bis hin zum Vollschutzanzug, aber Stand heute tut es Händedesinfektionsmittel im Auto nach dem Einkauf bevor ich was im Auto anfasse und hände waschen daheim. Außerdem natürllcih abstand und kein Einkauf zur "RushHour" Ich lasse mir halt gern noch ein paar Eskalationsstufen offen.

    Allerdings gilt das auch nur für mich, in einem kleinen 5000 Einwohner Dorf in einer 19000 Einwohner Gemeinde am Rande der Zivilisation die bis heute noch 0 (nulll!!!!) bestätigte und nur 3 Verdachtsfälle hat. In der Stadt sähe meine Einschätzung auch ggf. anders aus.

    Meine bescheidenen Masken und Anzüge bewahre ich für den Fall auf das ernsthaft Kontakt zu kranken notwendig wird

    Hat schon jemand was gehört oder gelesen wie es während der Ausgangssperre mit den "hilfeleistenden Privatpersonen" gehandhabt wird

    Im Edeka bei uns muss man z.B. wenn man 4 statt 2 Pkg Klopapier kaufen will eine schriftliche bestätigung der Person dabei haben für die man das Zeug kauft... Und deren Ausweis.... Ich denke so in der Art wird das dann auch ablaufen

    Hotels werden natürlich noch physisch vorhanden sein, werden aber weitgehend pleite sein

    Eine interessante Sichtweise... Möglich, aber ich hab da Hoffnung das es kein "Massensterben" wird

    Den Chinesischen Zahlen glaube ich nicht so recht

    Wer die glaubt der isst auch Suppe mit ner Gabel...

    Könnte es Unruhen geben

    Denkbar, je nach Brennpunkt und dem was so noch entschieden wird in den nächsten Wochen

    Freizeitparks z.B. werden, so schätze ich, im Regelfall zu Ostern öffnen.

    Wie kommst du da drauf?????? Aktuell gehen alle Zahlen und Hochrechnungen von einem Peak mitte Mai aus.... :/

    Im Fall der Fälle wird der dann aufs Inselnetz geklemmt

    Da bin ich doch froh vor Jahren in eine ordentliche 9,9kwhP Anlage mit 15kWh Akku investiert zu haben. Ich hab von der Technik nur sehr begrenzt Ahnung aber ich weiß das ich immer min. 7,5kWh (programmierbar) Stro mim Akku habe und damit lebe ich (ohne Heizung) gut und gerne 3 Tage bei Regen und im Sommer bei Sonne hab ich unbegrenzt Strom damit.

    Und, jetzt wo es auffällig wird, dass man doch mal hier und da mehr Vorhalten sollte und die Medizin besser behandeln sollte: vielleicht ändert sich da was in den nächsten Jahren.

    Das glaubst (hoffst) du doch nicht wirklich. Für unsereins wird es nach der krise noch 2 nette Sonntagsreden geben und am Ende fällt es auch nicht auf wenn man von den 10 Leuten die heute zusätzlich gebraucht werden 12 wieder eingespart werden um die Rendite nach der Krise wieder hoch zu treiben...

    April und Mai sind für mich dafür eingeplant. Im Juni wird es wieder bergaufgehen.

    Mai soll der Peak an Fällen sein, aber ob es im Juni schon wieder aufwärts geht wird auf den Bereich ankommen denke ich

    Für örtliche Fachhandel sehe ich jedoch ein großes Problem.

    Fachhandel, Dienstleister wie Fotografen, Frisöre etc., Die sind die absoluten Verlierer der Situation. Solobetriebe die jetzt zu haben müssen werden das wohl nicht lang überleben

    Hotels wird es nach der Krise nicht mehr geben.

    Wie kommst du darauf? Die gab es selbst nach WW I und WW II noch.

    Meine Anmerkungen in Lila im Zitat... Wie mache ich eigentlich Teilzitate?

    Das Problem ist, dass die meißten Hebammen keine Hausgeburten anbieten (dürfen) da die Versicherung hierfür so exorbitant teuer ist. Das kann sich eine durchschnittliche Hebamme einfach nicht leisten und das Risiko eingehen eine Geburt ohne Versicherung zu machen wird keiner eingehen.

    Ach ja, ansonsten empfehle ich eine sinnvolle Stückelung und Rucksäcke. Oder wenn es stationär ist gibt es so Plastik kisten bei Ikea. Nicht megastabil aber zweckmäßig und für stationär ausreichend.


    Bei Zahnmedizin empfehle ich dir bis ich mehr weiß was du bist und was du so planst einfach mal nix