Beiträge von Legend

    Andere Idee:
    Vielleicht hat ein Freund Paypal und bestellt das für Dich. Du gibst ihm dann vorab das Geld in bar. Oder ein Freund hat eine Kreditkarte. Ich z.b. habe vor Jahren für einen Freund ab und an mal einen Flug über KK gebucht, weil er sich dafür nicht extra eine zulegen wollte und die Buchung bei der Billigairline da nur über Karte ging.

    Dann stelle ich hier auch mal eine Auswahl meiner Lampen ein. Diese hier sind alle aus "Fernost", da mir da das Preis-/Leistungsverhältnis gefällt und ich glaube, dass die Entwicklung auf dem Gebiet noch nicht zu Ende ist. So kann man immer aktuelle Lampen für relativ kleines Geld nachkaufen.






    Von groß nach klein:
    Fandyfire STL-V6
    Ultrafire U4-MCU
    Ultrafire WF-501B
    Trustfire S-A2
    Ultrafire A30B


    Batterien sind unterschiedlich.


    [ATTACH=CONFIG]9718[/ATTACH]


    Und im einzelnen:


    [ATTACH=CONFIG]9713[/ATTACH]


    [ATTACH=CONFIG]9714[/ATTACH]


    [ATTACH=CONFIG]9715[/ATTACH]


    [ATTACH=CONFIG]9716[/ATTACH]


    [ATTACH=CONFIG]9717[/ATTACH]


    Legend, der einen kleinen Tick mit Taschenlampen hat, wie ich mir schonmal sagen lassen musste. :lachen:

    Es ist schon so, dass man bestimmte Dinge im Ausland einfach viel preiswerter bekommt. Daher ist die Frage schon berechtigt, finde ich. Die Idee mit der Prepaid-KK ist doch ein guter Tip, wenn man die sogar bei Paypal hinterlegen kann. Ich mag Paypal ebenfalls nicht besonders, aber wie gesagt, man muss sich einfach entscheiden. Manchmal gibt es keine andere Möglichkeit.

    Wie in der Antwort aus deiner Anfrage zu entnehmen ist, geht oft auch Kreditkarte. Das wäre mein Tip. Wenn Du eine solche auch nicht besitzt kann es in der Tat etwas schwierig werden.


    Paypal ist einfach einzurichten und für den Kunden kostenlos. http://www.paypal.de Auch ich bin gewiss kein Freund von Paypal (hat diverse Gründe) und nutze es wenn es geht nicht. Aber manchmal ist es hilfreich und dank ebay und Co. aus dem Onlinehandel nicht mehr wegzudenken.


    Bei Sammelbestellungen aus dem Ausland muss ich der Besteller aber auch um Zoll und Einfuhrumsatzsteuer kümmern. Was schwebt Dir denn da vor? Welche Shops bzw. welche Gegenstände interessieren Dich?

    Und bzgl. Silber würde ich eher auf die klassischen Münzen "Maple Leaf", "Phillharmoniker" usw. oder aber auf die 10 EURO bzw. 10 DM - Münzen mit 925 Silber zurückgreifen ,als auf diese Spielerei mit den 1g Blättchen. Diese Münzen sind eher bekannt und werden vielleicht auch eher getauscht. SInd teils sogar offizielles Zahlungsmittel. Aber Aufpassen! Einige haben nur 625er Silber und einige überhaupt kein Silber, wie die neuen Euro-Münzen.


    Ansonsten habe ich keine Fremdwährung dafür geplant, das macht mM nach als Fluchtwährung nur Sinn, wenn man sich in ein entsprechendes Land absetzen möchte. Also neben Silber/Gold würde ich nur Euro in kleinen Scheinen dafür einplanen.

    Um es mal praktisch zu machen. Ich habe heute Kamin- und Grillanzünder für die nächste Zeit gekauft und eingelagert. 64 Anzündwürfel pro Paket für 1,43 EUR p.P. Billiger wird das Zeug in den nächsten Jahren sicherlich nicht und man (zumindest ich :lachen: ) braucht es immer.

    In meinen Augen sind die Inflationstreiber der normalen Haushalte Treibstoff, Heizkosten, Strom, Lebensmittel. Also neben der Anschaffung eines sparsamen Autos, eines Ofens, stromsparender Geräte bei Austausch und vielleicht einem geänderten Heiz- und Beleuchtungsverhalten verstehe ich, was Du meinst.


    Also bisher auf der Liste:


    Müllbeutel - tüten
    Alufolie (dazu kämen sicher noch Frischhaltefolie, Gefrierbeutel etc.)
    Seife
    Hygieneprodukte
    ...to be continued

    Die klassische Anlage gegen Inflation sind ja Sachwerte. Also Immos, Aktien, Gold, Silber usw. Zu den Verbrauchsgütern kann ich nicht viel beisteuern, da ich nicht abschätzen kann, was wirklich dauerhaft teurer wird. Ich persönlich habe mich also auf die klassischen Sachwerte verlegt. Auch für recht kleine Beträge sind z.b. Silbermünzen (ob nun 925er Gedenk- oder 999er Bullionmünzen) zu bekommen. Diese kann man dann notfalls und hoffentlich in Ge- und Verbrauchsgüter umtauschen.


    Geht es eher um Verbrauchsgüter könnten vielleicht neben den von Dir angesprochenen Sachen auch Dinge wie Seife und andere Hygieneartikel auch als Tauschware nicht verkehrt sein.

    :staun: Wo das denn? Ich lese da 1360 EUR pro Unze beim aktuellen Kurs. DAs ist auch schon gut, starker Euro und Fed und ESM/EZB sei Dank. :Cool:

    Sorry, das sollte nicht blöd rüberkommen!
    Ich hatte Michel so verstanden, dass er sich nur auf die Fertigkonserven bezieht und Du darauf antwortest. Nix für ungut. :unschuldig: Ich hatte nur letztens eine Diskussion, in der es darum ging, dass diejenigen wenig Geld zur Verfügung haben, aber z.b. Bratkartoffeln teuer fertig in der Tüte kaufen anstatt richtige Kartoffeln zu nutzen. Viele sind nämlich der Meinung, die Fertiggerichte wären preiswerter, als wenn man ähnliches selbst herstellt und das finde ich erschreckend.


    Also, bitte nicht krumm nehmen. :gratuliere:

    Ich denke auch, man sollte die Konserven, die man einlagert probieren, das finde ich wichtig. Schließlich möchte man sich davon im Ernstfall auch eine Zeit ernähren. Nur die billigsten Konserven kiloweise einzukaufen, die einem nicht schmecken bringt nix.


    Ich habe sowohl Konserven, Alu-Schalen und andere Fertig-Gerichte, als auch "richtigen" Reis und Nudeln usw. eingelagert. Ich habe zwar nicht alle Konserven probiert, die ich aktuell habe da wir meist "frisch" kochen, aber etliche inzwischen schon. Und da auch ich nur das einlagere, was mir bzw. uns schmeckt passte es eigentlich meistens. Klar ist frisch gekocht besser und meist schmackhafter, aber als Hundefutter würde ich das auch nicht bezeichnen. Mir persönlich schmecken die Buss-Aluschalen Cevapcici mit Reis - wie geschrieben - gut. Das sehen andere hier allerdings anders :rolleys: und so sehen wir wieder: Die Geschmäcker sind verschieden.


    nashua: Reis (nicht Uncle Ben's oder Tütenreis, sondern richtiger Reis) ist billiger als die Fertiggerichte. Wenn man dann noch etwas würzt und/oder Gemüse beimischt ist es sehr schmackhaft und ich denke nicht teurer als Fertiggerichte.

    Naja, nur weil es offiziell nicht QE3 heißt, heißt das ja nicht, dass es nicht ähnliche Auswirkungen hat. Wenn ich mir den Silber- und Goldpreis heute anschaue wird das vom Markt schon ähnlich interpretiert, oder?


    Soldat: Wäre möglich, dass es auch bei uns anders wäre. Aber in meinen Augen leben hier (zu) viele Schafe. :rolleys:

    Ja, eine direkte Demokratie hat Vorteile.


    Ich bin da allerdings auch vorsichtig und zwiegespalten, denn dazu bedarf es auch einer Bevölkerung, die aktiv ist und sich selbst Gedenken macht.


    Drastisches Beispiel:
    Nehmen wir an, wir stimmen über die Einführung der Todesstrafe ab. Einen Tag vorher gibt es in der BILD einen großen Bericht über unschuldig Hingerichtete in den USA und die Praktiken der Chinesen z.b. Ich denke, das Volk würde dann eher dagegen stimmen.
    Nehmen wir an, in den Tagen vorher erschüttert eine Serie von Kindesmissbrauch unser Land, die BILD schlachtet das groß aus, der Täter ist gefasst und geständig, grausame Einzelheiten werden medial aufbereitet und eine harte Bestrafung wird gefordert. Ich könnte mir vorstellen, dass es da eher zu einem positiven Ausgang der Abstimmung kommt.


    Schwierig...

    Ich habe von BUSS einige Fertiggerichte in Alu-Schale eingelagert, die Konserven von der Firma habe ich noch nicht probiert. Danke für den Test. ;)
    Besonders ansprechend sieht das in den Alu-Schalen zwar nicht aus, aber die Gerichte (gibt es auch als Cevapcici) schmecken mir größtenteils, was aber auch mit daran liegen kann, dass mich das an das gute alte EPA und die BW-Zeit erinnert. :lachen:

    Das ist ja ein interessanter Thread, hab ihn grad erst entdeckt! Und sofort gelesen, interessanter Erfahrungsbericht. Ich finde das Experiment klasse, auch wenn ich es mir leider beruflich nicht erlauben kann lange komplett stromlos zu leben. Dennoch habe ich schon drüber nachgedacht, zumindest mal ein paar Tage (Wochenende z.b.) den Strom abzuschalten um zu sehen, wo noch Verbesserungsbedarf ist und eben um darauf vorbereitet zu sein, sollte es mal passieren.

    Bzgl. Babynahrung und Haltbarkeit könnte man auch auf z.b. NRG-5 oder BP-5 ausweichen. Ist zwar nicht ganz billig, aber als Notreserve in meinen Augen sehr gut und vor allem sehr lange haltbar und als Brei wohl auch für Babys geeignet.