Beiträge von lord_helmchen

    Hessen (und weitere Bundesländer) dokumentieren mittlerweile auch die Infektionsrate bei Geimpften:

    Die Komplexität lässt es nicht mehr realistisch zu, dass irgendwo wirklich was noch ganz inselmäßig komplett läuft.

    Komplexität ist der Feind jedes Systems. Komplexität ist gut für wenige, aber für die meisten nachteilig. Und die IT hat sich diese Grube selbst gegraben. Mit Komplexität lässt sich sehr halt viel Geld verdienen. Meiner Meinung nach hat das niemand mehr wirklich im Griff.


    Ich leite gerade ein Länderübergreifendes Software-Projekt mit Beteiligung des Bundes. Unser sehr einfaches und effizientes Sicherheitskonzept ohne Voodoo und Schischi hat, in positiver Hinsicht, ziemlich hohe Wellen geschlagen. Und das lässt sehr tief blicken. Das ist nämlich gar nicht auf unserem Mist gewachsen. Wir haben lediglich etablierte und bewährte Standards genutzt und bekannte (!) Schwächen kompensiert. Ich gehe davon aus, dass die allermeisten Behörden und, traurigerweise, auch die allermeisten IT-Dienstleister im staatlichen/kommunalen Dunstkreis das Thema überhaupt nicht auf der Agenda haben.


    Wobei ich nicht ungerecht sein möchte. Es gibt durchaus Bundesländer, die sind sind sich der Situation bewusst und handeln entsprechend.


    Übrigens haben auch Entwickler das nicht vollumfänglich auf dem Schirm. Immer noch nicht. Ich habe keine Ahnung was denen im Studium beigebracht wird. IT-Sicherheit spielt offenbar keine allzu große Rolle in der Ausbildung.


    So gesehen ist Anhalt-Bitterfeld eigentlich eine gute Sache da es das Bewusstsein dafür schärft. Obwohl man sich der Situation ja eigentlich seit Jahrzehnten bewusst ist wird halt immer erst reagiert wenn wirklich mal was passiert. Dieser Zeitpunkt ist dann hoffentlich jetzt gekommen.

    Das lässt sich im Kleinen in Anhalt-Bitterfeld gerade beobachten:


    Der Landrat des Landkreises Anhalt-Bitterfeld hat am 09.07.2021 den Katastrophenfall für den Landkreis Anhalt-Bitterfeld festgestellt. Grund war ein Cyberangriff auf das gesamte IT-System aller Standorte der Kreisverwaltung.


    Für die Bevölkerung besteht durch diesen Vorfall keine direkte Gefährdung für Leib und Leben. Die Arbeitsfähigkeit der Verwaltung ist durch den Angriff in erheblichem Umfang bis auf Widerruf extrem eingeschränkt.

    Ich trauere meinem Defender ja doch wirklich nach. Mir sind Autos in etwa so wichtig wie jeder andere Alltagsgegenstand auch. Den Defender habe ich geliebt.


    Heute kann ich mir für mich so eine Kiste allerdings nicht mehr vorstellen. Das sind doch ziemlich aus der Zeit gefallene Ressourcenfresser. Aber für jeden Landwirt oder Förster ein tolles Auto.

    Heute kam dann auch mein "offizieller" Impftermin. Da ich meine erste Impfung bereits über die Nachrückliste bekommen habe und der zweite Termin damit automatisch schon festgelegt ist musste ich den Termin stornieren.


    Anscheinend sind da zwei Unterschiedliche Anwendungen in Benutzung die ihre Daten untereinander nicht austauschen. Zumindest hier in Hessen.

    Sohn 2 hat nun auch seine erste Impfung mit AstraZeneca bekommen. Zusammen mit einem Freund ist er abends immer zum Impfzentrum gefahren um eine der nicht verimpften Dosen gespritzt zu bekommen.


    Bei haben heute echt heftige Nachwirkungen. Meine Frau und ich hatten lediglich leichte Schmerzen im linken Arm.

    Also es kann auch durchaus "rund" laufen in den Impfzentren.

    Bei uns arbeiten ja DRK und ASB im Impfzentrum. Das DRK hat es ziemlich gut organisiert, der ASB wohl eher nicht so. Aber ich finde es jetzt auch nicht so wild mal ein wenig zu warten.

    Mein Windows 10 ist anscheinend ein hartnäckiger Fall. Dieser Schalter bringt bei mir gar nichts. Weder in Edge noch in Chrome.


    Ich kann damit leben. Dann warte ich halt ab und zu mal 5 Sekunden bis mich Windows auf etwas das darunter liegt klicken lässt. So schlimm ist das nicht...

    Eventuell ein Denkanstoß - kombiniert doch die Welten von Linux und Windows

    Eine Zeit lang habe ich das mal so gemacht. Und das funktioniert auch. Aber letztendlich hänge ich privat nicht auch noch am Rechner herum und beruflich ist halt Windows angesagt. Also habe ich immer mein Linux genötigt nur um mein Windows zu starten. Ist ja irgendwie auch doof.


    Weiß zufällig jemand wie ich diesen blöden Volume-Popup weg bekomme wenn ich meine Lautstärke ändere?


    volume.jpg


    ^^


    Das Ding verdeckt ausgerechnet die Ecke vom Bildschirm die ich am meisten nutze.