Beiträge von Miesegrau

    Schnitzblock bauen


    Hallo liebe Freunde,


    heute habe ich vor euch zu zeigen, wie man einen praktischen Schnitzblock, eine Einspannhilfe, für kleinere bis mittlere Schnitzarbeiten baut. Ich habe vor einige Kuksa Tassen zu fertigen, kann also so ein Teil wirklich gut brauchen. Step by step möchte ich euch eine Anleitung zur Hand geben selber so etwas herzustellen. Für ein Video war das Filmmaterial einfach zu viel, deshalb wird es drei Teile geben.
    Viel Spaß beim guggen und nachbauen.

    Euer Miesegrau


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich fasse das jetzt mal zusammen. Es ändert sich nix. Alle werden genau so weiter wurschteln wie bisher.


    Davon mal abgesehen ist ein "Blackout" für nur ein paar Stunden wenig realistisch. Schon mit nur einer Woche bis zum kompletten Wiederhochfahren der europaweiten Stromversorgung zu rechnen ist seeehr optimistisch.


    Ich lehne mich jetzt einmal weit aus dem Fenster und wage einen Blick in die Glaskugel.

    Im Februar 2022 wird es begünstigt durch Stilllegung einiger Kraftwerke in Deutschland und der zu diesem Zeitpunkt für gewöhnlich herrschenden Dunkelflaute, erstmals auch bei uns zu größeren Stromabschaltungen in Industrie und oder auch im privaten Sektor geben. Im vorigen Jahr passierte genau das in einigen EU Ländern um das Stromnetz stabil zu halten mehrfach. Den finanziellen Schaden wage ich nicht zu beziffern, da müssen andere Leute ran.

    Begünstig durch dieses Szenario kann es durchaus zu einem Blackout kommen, wenn die Netzbetreiber sich mal in ihrer Einschätzung irren und Fehler machen. Dann wirds dunkel vom Mittelmeer bis zum Nordkap und vom Atlantik bis zur russischen Grenze. Ich wage nicht zu schätzen wie lange es dauern wird dieses riesige Stromnetz inselweise wieder hochzufahren und in einen gemeinsamen Takt von stabilen 50 Hertz zu bringen. Aber zu 99,99% ist es unwahrscheinlich das man das in wenigen Stunden hinbekommt.


    Hoffentlich irre ich mich...:thinking_face:


    Ein bekannter YouTuber geht hier auf die Situation in China ein und zieht mögliche Parallelen zu Deutschland/Europa.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Noch eins bezogen auf Deutschland.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Heute den Termin zur Drittimpfung (Biontec) für meine Frau und mich klar gemacht. Der früheste mögliche Zeitpunkt ist der 14. Januar, die Nachfrage ergab Odin sei Dank 2022.

    Die Zuteilung für Impfstoff für niedergelassene Allgemeinmediziner klemmt erheblich laut Sprechstundenhilfe. Wassen los hier im reichsten Land der Welt???

    Hey Leute, egal wie groß da Mistvieh nun wirklich war. Die Beißkraft ist auch bei einem "nur" zwei Meter Krokodil enorm, die kegelförmigen Zähne dringen tief ein und sind mit fauligen Bestandteilung der drittletzten Mahlzeit überfrachtet und so eine Echse zieht nicht vorsichtig am Bein. Sie schüttelt und rollt sich, hat eine gigantische Power und du bist ihr Steak. Das System stammt aus der Zeit vor den Dinos und hat sich seither bestens bewährt. Je grüner desto Schnapp.

    Jeder der den Angriff eines solchen Spitzenprädators abwehren kann und überlebt, der ist echt zu beglückwünschen

    Die Ausfallquote der Packsäcke hat mich etwas überrascht.

    Mich nicht. Alle Teilnehmer haben die Dinger mit der zwar verschließbaren, aber nicht unterwassertauglichen Öffnung vor sich her geschoben. Mit beiden Händen gepackt und halb senkrecht gehalten hätte man vülleischd das Ufer eine halbe Minute später erreicht, aber der Inhalt wäre trocken geblieben.

    Verständlich das da in der Uffrechung keiner dran gedacht hat. Aber so etwas passiert einem nur einmal.:winking_face:

    Mein Kommentar unter Video 2.:winking_face:



    "Hmmm, Niklas ist ein Esel das hat er klar erkannt. Schleppt der Kerl eine vernünftige Säge mit und versucht sich wie Earl von den Dinos als Baumschubser.
    Für Fabio freue ich mich tierisch. Dieser sympathische Typ hat einen super Unterschlupf gefunden. Seine Dankbarkeit für diese Entdeckung, an wen auch immer, ist mehr als anrührend.
    Zu den anderen kann ich noch nix sagen. Vermutlich werden mir Mattin und Fritz irgendwann auf den Sack gehen. Die Kerle sind mir einfach zu laut, zu unruhig und haben eine zu große Klappe. Sorry.":winking_face:
    Das Format ist gut, sehr professionell aufgezogen und die beiden ersten Filme lassen auf spannende weitere Folgen hoffen.
    LG Miesegrau & ÖPi

    Oder man beschränkt sich auf einzelne Sorten, wie Kartoffeln, Bohnen, Mais und dergleichen.

    Richtig. Wir ernten Samen von Kürbis, Tomate, Paprika, Peperoni, Bohnen usw. und lagern sie bis zum näxten Jahr ein. Bei Zucchini lassen wir das. Diese Dinger können sich auch wieder in ihren giftigen Ursprung zurück entwickeln Sobald die Früchte bitter schmecken Finger weg davon! Das kann tödlich enden.


    https://www.sueddeutsche.de/pa…-durch-zucchini-1.2614915

    was auch einfach und deppensicher gute Erträge abwirft.

    Bohnen und Erbsen. Beide bringen Stickstoff in den Boden, Bohnen sind dazu noch ein sehr guter Eiweißlieferant. Außerdem lassen sie sich getrocknet eine halbe Ewigkeit lang lagern. Das Zeugs wächst bei uns wie Unkraut und braucht wenig Pflege. Nimmt man dazu noch Bohnen die gerne ranken, so kann man sie auch direkt an einen Zaun pflanzen. Dieser Platz ist gartentechnisch meist ungenutzt, außerdem sehen blühende Bohnen einfach hübsch aus.

    Übrigens. Meine Frau hat die überschüssigen Kürbisranken zu Gemüse verarbeitet. Chinesen verwerten wirklich alles (es wird gefuttert was vier Beine hat und mit dem Rücken zum Himmel zeigt, außer Tisch und Stühle:winking_face:) und ich war erstaunt das das sogar noch geschmeckt hat.

    Mich interessiert besonders ob es der Typ geschafft hat, der nur mit einem Messer und einem Feuerstahl in die Challenge gestartet ist. Wenn ja freue ich mich schon auf die Folge in der die Teilnehmer wieder abgeholt werden. Bei dem Typ wäre dabei dringend eine Schubkarre nötig um seine Eier wieder mit nach Hause zu bekommen.:winking_face:

    War auch gerade einkaufen. Scheixxe sind Fichtenholzleimplatten teuer geworden! Ein Brett 40x1,20 20 €uronen!!! Egal, habe so einiges vor und auch noch Konstruktionsholz sägerauh mitgenommen. Hobeln und schleifen kann ich selbst.

    Anschließend noch hier bei Baumarkt Schraube vorbeigeschaut. Ein Kilo Schrauben, egal welcher Art und Größe 5 Öcken. Also noch 10 Kilo davon eingesackt. Für diesen Monat ist das Spielgeld leider aufgebraucht.

    Nächsten Monat ist der Einkauf von 10x50 Kilo Unionsbrikett für den Winter geplant.

    Irgendwo dazwischen wenn geht und der Preis unter 1,6 € sinkt ist geplant weitere 40 Liter Diesel einzulagern. Das Zeugs wird nicht billiger.

    Ich hätte noch so einige andere Wünsche, bin aber finanziell stark begrenzt. Will die drohende Stromnachzahlung berappen können ohne dabei ins Minus zu geraten.

    Weil das alles zusammen hängt. Wir erinnern uns an den Eingangspost.


    "Südafrika geht in weiten Teilen der Strom aus. Nur wenige Tage nach der Ankündigung eines deutschen Investitionspakets zur Unterstützung des südafrikanischen Ausstiegs aus der Kohleverstromung kommen auf das Land flächendeckende Stromabschaltungen zu."

    Auch ich freue mich schon riesig auf die Abschaltung unserer Atommeiler und einiger Kohlekraftwerke bis Ende des Jahres hier in Deutschland. Das gibt mir vermutlich spätestens im Februar, wir erinnern uns - wenig Sonne und wenig Wind, endlich mal zu testen ob meine Vorbereitungen Betreffs Stromausfall ausreichend sind.

    Südafrikanische Verhältnisse bei uns mitten im Winter hätten echt was von Urlaub.:smiling_face_with_halo: