Beiträge von Miesegrau

    sind diese Schleichklötze einfach nur lebensgefährlich

    Hier tuckern auf der Landstraße ein Fiat Panda 25 Kmh, ein Axiam 45 Kmh und ein City El mit 45 Kmh Begrenzung herum. Außerdem noch so einige Landmaschinen, Trecker usw. Moppeds und Mofas sind auch reichlich unterwegs. Auch mit meinem Pedelec Trike bin ich bisher kaum in brenzlige Situationen gekommen. Die näxt größere Stadt Kassel ist ca. 70 Kilometer weg, befinde mich also in einem recht ländlichen Gebiet. Die Autofahrer, also auch ich, sind dementsprechend sensibilisiert und achten auf langsamere Fahrzeuge. Aber Idioten gibt es überall und mir ist durchaus klar das es nicht jedem Raser gefällt wenn mal ein etwas langsameres Fahrzeug vor ihm unterwegs ist. Dann kommen schon mal solche Sprüche wie oben.

    Wer den Paragraph 1 der Straßenverkehrsordnung nicht verinnerlicht hat, andere Verkehrsteilnehmer als Hindernis sieht und nicht vorausschauend fahren kann hat eigentlich im öffentlichen Straßenverkehr nix zu suchen. WTF sollen eigentlich solche Aussagen???

    Hier gurkt auch noch einer mit einem auf 25 Kmh gedrosselten Fiat Panda rum.


    Leute die den Führerschein wegen Suff oder so verloren haben, dürfen hier in Deutschland immerhin noch Mofa fahren, wenn sie vor einem gewissen Stichtag geboren sind. Aber auf einem Mofa darf man niemanden mitnehmen. Allerdings gibt es noch Fahrzeuge älteren Bj. die als Krankenfahrstühle deklariert sind und zwei Sitze haben. Diese 25 Kmh Miniautos sind sehr gefragt und auch recht selten, was zu astronomischen Preisen führt. Die Firma Gamma Fahrzeuge hat sich darauf spezialisiert solche Fahrzeuge zu restaurieren und wieder in Verkehr zu bringen.


    Das verstehe ich zB aucz nicht an diesen "mopedautos"

    Mein Wunsch ist es ein alltagstaugliches "Sparbrötchen" zu besitzen. Im Prinzip sind diese Dinger kleine vollwertige Autos, die halt nur 3 Meter lang sein dürfen und auf 45 Kmh gedrosselt sind. (Offen laufen die so um die 80 Kmh.) Der kleine Dieselmotor hat bei dem von mir georderten Fahrzeug 500 ccm, leistet 6 Ps. und verbraucht ca. 3,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer.


    Vorteile:

    KFZ Steuerfrei

    Versicherung per Moppedkennzeichen

    Kein TÜF

    Keine ASU

    Geringer Kraftstoffbedarf

    Darf in Umweltzonen gefahren werden

    Nur Mopedführerschein nötig

    Zweisitzig mit relativ großem Kofferraum.

    So gut wie kein Wertverlust zu erwarten.

    Ich kann mit diesem Autochen ca. 98% aller meiner notwendigen Fahrten bestreiten.

    Fährt durch die Variomatik 45 Kmh vorwärts wie rückwärts.;)


    Nachteil ist halt die geringe Geschwindigkeit. Da ich vorhabe das Ding nur hier im Umkreis von ca. 30 Kilometern zu nutzen, ist mir das eigentlich Wurst.


    Geplanter Einsatz:


    Motorisierter Einkaufswagen für den wöchentlichen Nachschub vom REWE hier im Ort.

    Bushkrafttransporter für meinen täglichen Ausflug mit dem Pinscher auf meinen Berg.

    Gelegentliche Fahrten in die 13 Kilometer entfernte Stadt zum Arzt oder so.


    Ich werde dieses Fahrzeug im Alltag testen und herausfinden ob es meinen Ansprüchen genügt. Ist das der Fall kann ich meinen nur zwei mal im Jahr als Zugfahrzeug genutzten Tucson im Prinzip stilllegen und nur dann zulassen wenn ich ihn wirklich brauche.

    Geplant ist allerdings irgendwann komplett auf Moppedauto umzusteigen, da ich eh nicht mehr viel und weit fahre. Ich muss dringend mit meinen Festkosten runter.

    Hmmm ich glaube ich habe einen Microcar MC2 gekauft.:whistling: Kriegt noch neue Reifen drauf und eine komplette Inspektion. Schätze das ich das Ding in spätestens 2 Wochen hier auf dem Hof habe. Ich lasse ihn anliefern, da ich keinen Bock drauf habe als erste Tour über 5 Stunden damit am Stück zu fahren. Habt ihr Interesse an einer Fahrzeugvorstellung? Fahrtbericht? Der Kofferraum ist für ein Fahrzeug dieser Klasse riesig, mal sehen was da so rein geht.:)

    Hab gerade Bayern 3 im Radio gehört. Laut Augen- und Ohrenzeugen soll dieser Mörder bei seiner feigen Untat laut "Aloah Nachtbar" gerufen haben. Erhärten sich diese Aussagen liegt meiner Meinung nach keine psychische Störung vor, sondern ein religiös motiviertes Verbrechen.

    Ist momentan wirklich Scheixxe hier. Bin immer noch auf der Suche nach einem gut erhaltenen Moppedauto mit wenig Kilometern. Neu kann so ein Ding schon mal 15 000 €uronen kosten, aber gebraucht und über 10 Jahre alt für 6000 € + sind echt astronomisch.

    Meinen jetzt 14 Jahre alten Hyundai Tucson habe ich vor über einem Jahr noch für 5000 Öcken bekommen. Gestern hat mir einer dafür 6000 € bar auf die Hand geboten. Er steht gerade in der Werkstatt weil ein Bremssattel defekt, lasse aber gleich beide neu machen. Bremsen hinten habe ich auch voriges Jahr komplett erneuern lassen. Ich wäre echt blöd den wieder herzugeben.

    Wenn er irgendwann mal komplett hinüber sein sollte, werde ich komplett auf Moppedauto umsteigen. Der Hänger und die Wohndose kommen dann auch weg. Bei den ständig steigenden Verbraucherkosten muss ich eh irgendwann runter fahren. Der Umstieg sollte mir ein paar Hunderter pro Jahr sparen und ich fahre eh nicht mehr weit oder viel. Notfalls komme ich dann eben mit so einer Gehhilfe an die Lütsche und miete mir einen Bungalow.

    Warst Du mal in Afrika? Da stehen die Menschen auch mal 2h irgendwo und warten auf irgendwas.

    Kein Argument für ein mitteleuropäisches Land mit einem angeblich besten Gesundheitssystem der Welt.


    Bei mir lief das so. Dienstag Termin 8:20 Uhr. Der Hausarzt macht 7:30 Uhr auf, also kurz vor Acht angetrabt und den ersten Andrang von Patienten geschickt verpasst. Acht Uhr Impfpass vorgelegt, 8:05 Uhr der Pieks + Stempel und Unterschrift - fertich.

    Da ich für eine halbe Stunde Parkgebühren eingeworfen hatte, konnte ich noch so eine leggere Rieeeeesenbrezel vom nahegelegenen Bäcker einsacken. So läuft das hier. Nix Bürokratie oder Impfzentren, sondern gesittet und ohne Komplikationen so wie ich es erwarte.


    Übrigens: Geimpft mit Astra - keinerlei Nebenwirkungen. Nix!

    Ich merke gerade das je weniger man besitzt man um so weniger Sorgen hat. Sobald Sparverträge oder Lebensversicherung fällig sind räume ich ab. Als Prepper hat man genug Möglichkeiten überflüssige Kohle in Sachwerten anzulegen. Das "Luxusproblem" zu viel Finanzen zu besitzen hatte ich noch nie in meinem Leben. Was ein Glück.:)

    Meine Hoffnung: Pflicht von Solaranlagen auf allen Dächern, dezentral Strom produzieren mit Speichermöglichkeit im Keller. E-Autos überall.


    So, jetzt könnt ihr mich schlachten :S

    Das hat keiner vor. Aaaaber...

    Mein Giebel zeigt nach Süden, Morgens nur knapp drei Stunden Sonne auf der Ostdachseite, das Westtdach wird dauerhaft beschattet.

    Unser Haus hat keinen Keller. Könnte sonst dort Forellen in der Mausefalle fangen, aber niemals einen Batteriespeicher unterbringen.


    Deshalb bin ich froh das die Solaranlagenpflicht wenigstens vorläufig vom Tisch ist. Zwangsverordnungen darf es nicht geben, da nicht überall umsetzbar und für viele auch nicht bezahlbar.


    Und nein, ich habe definitiv nix gegen E Mobilität. Wünsche mir immer noch ein Moppedauto mit E Antrieb für 90 % meiner Wege. Aber auch das ist für einen Rentner nicht finanzierbar.

    Ein Tischchen für mein Camp


    Hallo liebe Freunde
    Ich habe noch so viele Holzreste vom Trapperbett übrig und brauche dringend ein kleines Abstelltischchen im Camp. In diesem Video möchte ich euch zeigen wie man so etwas stabil bauen kann. Viel Spaß beim guggen.
    Euer Miesegrau

    Das Trapperbett IV


    Hallo liebe Freunde,
    das Trapperbett ist endlich fertig geworden. Heute zeige ich euch die letzten Arbeiten daran und den Gesamtaufbau mit Tarp. Hat sich die Mühe gelohnt? Schaut und urteilt selbst.
    Euer Miesegrau

    Das Trapperbett Teil III

    Keine Sorge bei IV ist Schluss.


    Hallo liebe Freunde,
    so wie man sich bettet so liegt man. Ich habe mir noch einige Stangen besorgt, diese auf Länge gesägt, sauber geputzt und daraus die Liegefläche erstellt. Da die Hölzer naturgemäß unterschiedlich dick sind, sollte man sich bei dieser Arbeit Zeit nehmen, damit die Liegefläche so eben wie möglich wird. Und genau so habe ich es gemacht.
    Viel Spaß beim guggen.
    Euer Miesegrau

    Das Trapperbett Teil II


    Hallo liebe Freunde,
    heute geht die Arbeit am Trapperbett weiter. Ich versuche alles so sicher und stabil zusammen zu fügen wie es eben geht. Trotzdem soll alles sehr einfach gehalten werden. Da ich mir das Handgelenk verletzt habe geht alles etwas langsamer.
    Viel Spaß beim guggen. 

    Euer Miesegrau