Beiträge von Don Pedro

    Zum Thema ...

    Oder anders herum gefragt, müsste das "richtige" Ziel des Preps Atemwegmaske dann nicht darin bestehen, dass der eigene Körper initial nur eine geringe Virenanzahl ab bekommt und dadurch im Verlauf der Krankheit dann 1 oder 2 Tage mehr Zeit hat, die passende Immunabwehr zu bilden?

    Da wäre ich sehr vorsichtig, ob 10, 100 oder 1000 Viren ist ziemlich egal.


    Wie verwendet man eine FFP3 Maske richtig:

    Fremdschutz: Wenn man selber krank ist und niemand anstecken möchte, so sollte man eine FFP3 Maske OHNE Ventil tragen. Aber nicht dauerhaft, sonst wird sie mit Feuchtigkeit und Umgebungsstaub "verstopft". Nur wenn man aus dem Zimmer raus geht, oder in der Öffentlichkeit. Wer alleine krank vor dem Fernseher liegt, der braucht keine Maske. Empfehlenswert wäre ein Krankenzimmer, da kann der Kranke dann ohne Maske sein und alle Besucher setzen eine auf. Und wenn der Kranke rausgeht, dann mit Maske.


    Selbstschutz: Wenn ich alleine bin, dann brauche ich keine Maske. Auch in sicherer Umgebung brauche ich keine Maske. Erst dann, wenn ich wo hinkomme und dort eine mögliche Ansteckung lauert, dann sollte ich sie aufsetzen.


    Wenn wirklich eine Pandemie grassiert, dann sollte man sich einigeln und jedesmal wenn man die Wohnung/das Haus verlässt entsprechende Schutzmassnahmen einleiten. Dazu gehören aber nicht nur Masken sondern auch Anzüge (aus Papier) + Handschuhe + Brille + Haube + Füsslinge. Denn Viren gehen ja nicht nur durch die Atmung, sie können auch an der Kleidung haften. Solche Papiersets kosten ein paar Euro und sind rein mechanisch. Denn nach der Verwendung, dann schmeisse ich sie in den Müll. Normale Kleidung ist auch möglich, nur muss ich sie dann reinigen/desinfizieren - wenn sie "verseucht" sein könnte.


    Wenn man ohne Maske neben einer kranken Person steht, so passiert noch nix. Es ist ja nicht so das die Viren auf der Person sitzen und auf dich warten. Die Viren werden durch div. Wege übertragen, entweder durch Berührung oder durch Tröpfchen. Und letzteres ist Husten oder Spucke oder Niesen.


    Und wo bekommt man sowas her? Ich selber kaufe gerne hier: http://www.clevisto.com (persönlich gute Erfahrung)

    Aber auch andere Shops haben tolle Sachen ;) Es gab mal einen Händler der Komplettpakete verkauft hat. Anzug + Maske + Handschuhe + ... um 15 - 20 € oder so, leider finde ich den nicht mehr. Es war itgendwas mit Arbeitsschutz 24 und so ...


    Anmerkung: Alles was für Pandemie und Schutz gilt, das ist auch für radioaktiven Staub - natürlich nur außerhalb der Wohnung.

    Das mit dem Kocher ist so eine Sache. Im Auto möchtest du keinen Esbitkocher anwerfen, es sei denn du stehst auf Brandlöcher. Und einen Gaskocher muss man auch erst mal wo aufstellen. Und bei Schneefall (und Wind?) im Freien etwas kochen, neben dem Auto ist auch nur bedingt möglich. Ich war vor Jahren mal in einer ähnlichen Situation ...

    Was ich daraus gelernt habe: Flameless Cooking (z.B. BaroCook) kann man auch im Auto nutzen und sowas gibt es auch für Getränke. Und für die Heizung (unabhängig von Sprit oder Schlafsack) verwende ich Thermopads. Davon habe ich im Winter immer 10 Stück im Auto.

    Ich könnte - ebenfalls von meiner Oma aus spätestens 1986 - eine Art Rumtopf/Fruchttopf/eingelegte Früchte in Alkohol anbieten. Da sind Kirschen, Pfirsich, Marillen und Zwetschken (Pflaumen) drinnen, eingelegt in etwas das entweder Industriealkohol oder der doppeltgebrannte von meinem Opa ist. Jedefalls sind 2 Kirschen und eine halbe Marille ausreichend für einen lustigen Abend :)

    Gefunden habe ich das Teil von 20 Jahren, vor 10 Jahren geöffnet und kurz vor Weihnachtren das letzte mal getestet. Wenn ich es nicht besser wüsste würde ich behaupten das es von Mal zu Mal besser schmeckt.

    Thema Schadenssumme: Die Schadenssumme eines Jahres ergibt sich aus der Anzahl der Vorfälle * dem durchschnittlichen Schaden. Wenn jetzt die Schadenssumme steigt, so sagt das noch nichts über die Ursache aus.

    Es könnten sich (Beispiel) die Anzahl der Hochwasserereignisse erhöhen oder es hat jeder einen Partykeller mit Sauna und TV im Keller. Egal was die Ursache ist, die Gesamtsumme steigt und damit kann man es interpretieren wie man möchte.

    Ein anderes Beispiel ist die "Anpassung der Daten an die Gegenwart". Konkretes Beispiel wären hier die Temperaturmesserte in Wien. DIE Wiener Temperatur wird an der "Hohen Warte" gemessen, seit mindestens 1872. Damals war das alles viel Wald und wenig Stadt. Mittlerweile ist die Stadt auch dorthin gewachsen und alleine durch das zubetonieren und weniger Wald steigen die gemessenen Temperaturen. Um das Auszugleichen werden die gemessenen Temperaturen "angepasst" um dem Stadteffekt vorzubeugen.


    Und damit sind die Werte von der Größenordnung her ok, aber genau schauen darf man nicht denn angepasste Werte sind keine gemessenen/echten Werte :(

    Ich hatte auch ein Marderproblem und die ganzen Hausmittel wie Maschendraht unter dem Auto oder Hundehaare oder was auch immer hat nicht funktioniert.


    Die einzige funktionierende Lösung ist ein 12 V Ultraschallsystem im Motorraum. Und zwar nicht die extrem teuren Teile, meines hat so um die 20 € gekostet und war simpel zum einbauen. Das ist jetzt 2 Jahre her und ich hatte nie wieder einen Marder im Motorraum.

    Ob ein Schloss 2 Monate oder 20 Jahre alt ist sagt nichts über die Qualität aus. Und tauschen würde ich es nur gegen ein besseres Schloss oder wenn es einen echte Grund gibt (Defekt, Schlüssel verloren, ...). Ein periodisches tauschen bringt aus meiner Sicht nix.

    Als erstes fällt mir auf das immer die gleichen User nach dem Sinn eines Themas fragen. Vielleicht sollten sie mal eigene Themen einbringen und nicht immer die anderen kritisieren.


    Zum Thema selber: Militärisch ... keine Ahnung

    Aber wenn ich an die Aufgaben des österreichischen Bundesheeres in Friedenszeiten denke, dann sind die einem THW nicht unähnlich. Hochwasser, Lawinen, Katastrophen, ...

    Und diese Fähigkeiten sind für Prepper durchaus interessant. Denn je effizienter der Staat - und hier das Militär - unterstützen können ... umso besser für alle.

    So schlimm es euch auch gehen mag, es ist nichts tödliches dabei. Die von dir erwähnten Medikamente helfen die Spitzen abzufangen und kürzen vielleicht die Dauer, aber auch ohne sie würde das Leben weitergehen.


    Die klassischen Sachen wie ein grippaler Infekt oder ein Magen/Darmvirus geht von selber vorbei - Gott sei Dank. Die Medikamente helfen nur ...

    Ich wohne in Wien und habe noch keine besonderen Vorbereitungen hetroffen da es noch keine "extremen" Wetterphänomene gab die sich bei mir irgendwie ausgewirkt hätten.


    Alle Keller in meiner Gegend sind trocken, Schnee gibt es alle heiligen Zeiten, das Grundwasser ist weder gestiegen noch gefallen, Hagel kommt alle 5 - 10 Jahre einmal vor, 2 mal im Jahr führt die Donau Hochwasser aber das war in Wien seit Ewigkeiten kein Problem mehr (und wird auch keines mehr werden - Danke an die Donauinsel), Ab und zu gibt es Sturm bis 100 km/h aber das ust auch nix neues,


    Was aber nicht bedeutet das ich nicht aufpasse was die Zukunft bringt. Nur weil es jetzt keine Probleme gibt muss es Morgen nicht genau so sein.

    Auch wenn es sich oftmals leichter sagt als es ist, 1 Monatsgehalt als Reserve in Bar zu Hause zu haben hat schon seine Berechtigung. Nicht nur für den Blackout, sondern für solche - leider - immer wieder vorkommenden Problemfälle.


    Bei uns in A haben vor einigen Wochen die Bankomatkassen am Vormittag nicht funktioniert, hier in D sind es die Überweisungen. So bequem eine hochtechnische Gesellschaft auch sein mag, so anfällig ist sie für Störungen.

    Was mir hier wieder einmal auffällt: Alles beginnt mit reisserischen Schlagzeilen, basierend auf mehr Vermutungen und Gerüchten als Fakten. Und dann kommt schrittweise die Wahrheit heraus.


    Es gibt einen Vater.

    Doch kein Keller sondern ein extra Raum.

    Der 25-jährige war wo angestellt

    Der 25-jährige hatte einen Facebook (seit Juni wieder aktiv) und einen Twitteraccount

    Der 58-jährige hat doch nicht dort gewohnt


    Anstatt das man etwas wartet bis es ein klares Bild gibt werden die geilen Nachrichten - unabhängig von ihrer Qualität - sofort und weltweit verbreitet, übersetzt und abgeschrieben. DAS macht mir Sorgen <X