Beiträge von Don Pedro

    M-Disc ist (simpel gesagt) eine Blue Ray Variante. Die 1000 Jahre beziehen sich aber auf das Medium selber, es garantiert dier keiner das du in 10 oder 15 Jahren noch Lesegeräte dafür bekommst.


    Momentan ist die sauberste Variante die Daten auf mehreren Festplatten zu sichern, und alle 5 Jahre zu schauen ob a) die Platten noch funktionieen und b) ob es noch ein sinnvoller Standard ist.

    Es kommt auf den Akku Typ an. LiPo Akkus sind die jenigen die schön brennen. LiFePo4 Akkus brennen gar nicht, haben aber eine geringere Energiedichte.

    Für Autos ist die Energiedichte ein Thema, bei stationären Geräten sollte es eigentlich (fast) egal sein.

    Denkt mal an Disketten oder ZIP Drives, die waren früher mal modern und sind jetzt nicht mehr existent. Oder Festplatten mit PATA Schnittstelle. Und selbst die CD/DVD Laufwerke werden immer weniger. Und USB A wird durch USB C abgelöst.

    Egal was man als Langzeitarchivierung verwendet, alle 10 bis 20 Jahre muss man es aktualisieren.

    Ich denke solche Probleme lassen sich ziemlich reduzieren wenn die Verbindung "nach außen" ziemlich dünn ist. Es muss nicht jeder PC dauernd ins Internet. Klar werden einige darunter leiden weil sie im Büro nicht mehr surfen können, aber wenn es nur exakt definierte Verbindungen nach außen (und wieder retour) gibt, dann wird das Einfallstor ziemlich verkleinert.

    Und solche Konzepte gehören zentral geplant, nicht jeder sollte alles selber definieren dürfen/müssen. Das sind die Punkte wo Föderalismus zu weit geht.

    Die Wartung und Pflege von IT-Systemen wird gerne ausgelagert weil es meistens billiger ist als eine eigene IT zu betreiben. Nur wenn man das macht, dann muss man entweder einen Zugriff auf die System von außen ermöglichen oder für jeden Sch... kommt ein Techniker vorbei.

    Klassischerweise wird die erste Variante gewählt da sie deutlich günstiger ist. ABER ... auch das kann man auch sicher implementieren.


    Wobei die IT Sicherheit nur ein Element ist, wenn der Wasserbehälter mit einem 5 € Schloss abgesperrt ist nützt die beste IT Sicherheit nix.

    Ein Freund von mir wohnt in Mödling (südlich von Wien), da wurde mal die Wasserleitung wegen Bakterien gesperrt. Und er ist zur Tankstelle marschiert Wasser kaufen.

    Was hat er daraus gelernt? Nichts, denn die Tankstelle gibt es ja immer noch und das hat ja beim letzten Mal gut funktioniert. Und er könnte sich sowohl finanziell als auch platzmässig locker alles leisten was notwendig wäre,

    Ich kenne Anti nicht, auch nicht die wahren Gründe. Ich war auch kein fleissiger Schreiber, eher ein unaufälliger Mitleser. Aber trotzdem finde ich den eingeschlagenen Weg bedenklich, von heute auf morgen alle User ohne Vorwarnung vor die Tür zu setzen. Alles auf ReadOnly zu setzen und dann nach ein paar Wochen alles abdrehen hätte zumindest noch die Möglichkeit geboten, das Wissen der Beiträge abzuschöpfen.


    Andererseits .. Vielleicht gibt es einige Gründe die man nicht in der öffentlichkeit breittreten möchte und deshalb Alibigründe vorschiebt ... Nobody knows :/

    Bei mir ist das Thema EH im Haushalt zweigeteilt. In der Küche gibt es eine kleine Blechdose mit Taschentücher, Pflaster und Schere, für die Kleinigkeiten, im Bad hängt ein Blechschrank mit allem drinnen was man so braucht und was oben schon beschrieben wurde. Im Vorzimmer steht noch ein alter EH Kasten von meiner Firma, mit der klassischen Bürobestückung + Wunddesinfektion. Da habe ich aber noch keinen Plan was ich damit machen werde. Solange er nicht stört bleibt er dort und falls mal ein Nachbar schreit habe ich was Transportables.

    Welchen Typ von Akkus suchst Du denn genau ?

    Also wenn es nach einer Wunschliste wäre, dann wären mir LiFePo Zellen ab 100aH am liebsten. Aber auch 100 gebrauchte 18650er aus Laptopakkus wären in Ordnung. Oder ein gebrauchtes Akkupack von einem BMW I3 oder einem Nissan Leaf, oder Teile davon.

    Ich möchte einerseits mein 12V System modernisieren, derzeit habe ich da 2 alte LKW Batterien, von denen eine vor kurzem gestorben ist. Andererseits liebe ich "Bastelprojekte" und möchte mit einem kleinen 12 V (Lipo 7S) anfangen und dann, wenn alles so klappt wie ich es mir vorstelle und ich auch die entsprechenden Solarmodule samt Laderegler besitze eine 48 V Variante bauen.

    Die Widukind-Mühle gibt's aber auch mit einer Kurbel, also Handantrieb,

    für jede Mühle.

    Und es gibt sogar einen Kettenantrieb für eine Fahrradkette. Beides

    im Komplettsatz für 62 Schekel.

    Ich habe mich gerade verliebt ... Bisher war das nämlich der einzige Grund gegen eine Mühle. Strom oder Mechanisch ...