Beiträge von Schwarzstart

    Ich nutze ebenfalls Euroboxen, die es bei uns im Baumarkt relativ preiswert gibt. Die sind wirklich stabil und robust, deshalb nutze ich sie hauptsächlich für Werkstattkram (es gibt eine "Malen und Streichen"-Kiste, eine "Kleben und Spachteln"-Kiste...)

    Ich habe die Boxen von Alutec im Einsatz: https://www.alutec.net/produkte/kunststoffbehaelter.html


    Für Vorräte (Lebensmittel und auch anderen Kram) verwende ich diese Boxen von Rotho in verschiedenen Größen:

    https://www.rothoshop.de/index…earch&searchparam=compact


    Die lassen sich bei Nichtgebrauch schön ineinander stecken und nehmen dann nicht so viel Platz weg. Der Kunststoff ist robust und meinem Gefühl nach sind diese Boxen nicht so bruchanfällig wie z.B. die Ikea-Boxen.


    Gruß,

    Schwarzstart

    Bevor es noch zu sehr OT wird 8o mache ich mal mit einer kleinen Bastelei weiter:


    Es hat überhaupt nichts mit Preparedness zu tun (ist es jetzt doch wieder OT? :thinking_face:), gefällt mir aber. Ich habe schon einige Bilder und Videos zu solchen Projekten gesehen und wollte schon länger auch mal so etwas basteln:


    Screenshot_20210407-091633.jpg   Screenshot_20210407-091823.jpg


    Eine Lampe im Steampunk-Design.


    Bevor Fragen kommen: Nein, mit dem Handrad kann man nicht das Licht "aufdrehen". Für das erste, solche Projekt wollte ich es nicht zu komplex machen. Den Schieber habe ich aus dem Ventil ausgebaut, damit die Zuleitung für die Birne durchpasst.


    Oft sieht man an solchen Lampen Manometer, die logischerweise dann immer Null anzeigen, oder der Zeiger irgendwo festgeklebt ist. Ich hatte im Baumarkt auch schon ein Manometer in der Hand, als ich im Regal darunter das Thermometer entdeckt habe. Das zeigt zwar die Rohrinnentemperatur an und reagiert entsprechend träge auf Raumtemperaturänderungen aber es zeigt wenigstens was realistisches an! :beaming_face_with_smiling_eyes:


    Den Korb um die Birne herum habe ich aus 2mm Messingdraht gelötet.


    Gruß,

    Schwarzstart

    Unabhängig von den Produktbewertungen lohnt sich auch ein Preisvergleich immer!

    Ich bestelle auch gerne und oft bei A... , habe aber auch immer wieder festgestellt, dass man das eine oder andere bei anderen Händlern günstiger bekommen kann. (Gerade Camping- / Outdoorartikel)


    Um zu einer vernünftigen Einschätzung eines, mir unbekannten, Produktes zu kommen, lese ich mir gute und schlechte Bewertungen durch, schaue auf YouTube Videos dazu an und lese Berichte in einschlägigen Foren ;)


    Gruß,

    Schwarzstart

    Ich bin ein Fan der Flaschen und Behälter von Stanley. Die sind zwar nicht im unteren Preissegment zu finden, aber Verarbeitung und Qualität sind m.E. spitze. Ich habe diverse Artikel von denen in Gebrauch und bin sehr zufrieden.


    Nur einmal bisher hatte eine Thermosflasche ihr Vakuum verloren:

    Kurzes E-Mail hin und her mit dem Kundendienst und ich bekam kostenlos eine nagelneue Ersatzflasche zugeschickt. :thumbup:


    Ab und zu sind verschiedene Stanley Artikel beim großen Internet Versandhandel (der mit dem A...) im Blitzangebot, da kann man schon mal ein Schnäppchen machen.


    Gruß,

    Schwarzstart

    kappa3 :

    Sorry, daß nicht alle hier die Götter der Weisheit und die ultimativen Profis sind.


    Mit solchen Ansprüchen macht man allerdings die Kommunikation hier kaputt und das Miteinander wird nicht gerade gefördert.

    Die Lust dazu, hier noch was zu schreiben, reduziert sich durch solche Äußerungen auch deutlich.

    Das finde ich echt bedauerlich.


    Ich war bisher der Ansicht, man geht hier respektvoll miteinander um und fragt ggf. nach, wenn etwas unklar ist oder das Gegenüber etwas falsch verstanden hat. Das wäre jedenfalls das, was ich erwarten würde.


    Mehr schreibe dazu nicht mehr. Für mich ist das damit erledigt.


    Falls dieser Beitrag eine der Forenregeln verletzt, darf er gerne gelöscht werden.

    Die Aufgabe war: Taschen von TT zu finden. Wenn du schon was passendes hast, warum fragst du dann?

    Und warum sind die FFP2 Masken ungeeignet, wenn genau solche in Krankenhäusern verwendet werden?

    Deine Art und Weise ermutigt nicht wirklich, sich in Zukunft Mühe zu geben zu helfen... Schade.

    Servus!


    Ich hab mal ein bisschen geschaut, dabei ist mir dieses Täschchen von TT aufgefallen: MIL POUCH UTILITY

    Laut Hersteller ist es 10 x 15 x 4 cm groß.

    Ich habe meine FFP2 Masken nachgemessen: Die Einzelpackungen sind 13 x 13,5 cm, diagonal genommen und die Plastikhülle umgefaltet, 11,5 x 16cm.

    Das TT Täschchen würde wahrscheinlich gerade so nicht passen... :rolleyes:

    Möglicherweise passt es aber für Masken eines anderen Herstellers?

    Andere Möglichkeiten (aber wohl ebenfalls zu klein): TACTICAL PHONE COVER L oder GLOVE POUCH MKII


    Ich hab mal zum Vergleich eine Packung meiner Masken neben ein TT Tac Pouch 1 gelegt, um das Größenverhältnis darzustellen:


    Screenshot_20201115-100853_Photos.jpg


    Mit ein wenig Ecken verbiegen geht die Packung in ein Tac Pouch 1, aber das hat ansonsten zu viel Volumen für nur eine Maske...

    Irgendwie wären Maskentaschen eine Marktlücke, in die TT noch vorstoßen könnte. ;)


    Vielleicht hilft das weiter.

    Wenn du was passendes findest, würde mich das auch interessieren.


    Gruß,

    Schwarzstart

    Zum Thema Freiwilligkeit:

    Bei uns in der Firma ist es vorgeschrieben, auf Diensthandies die Warnapp zu installieren, und sie während der Dienstzeit aktiv zu halten.


    Das ist wohl nicht ganz so einfach vom Arbeitgeber anzuordnen. Die Rechtsanwälte haben da Bedenken.

    Die Installation der App auf Diensthandys darf zwar angeordnet werden, die Nutzung nicht. Ich habe mehrere Artikel zu diesem Thema gefunden. Diesen hier fand ich ganz gut:


    https://www.haufe.de/personal/…en-muessen_76_518650.html

    (Abschnitt "Installation der Corona-App auf Diensthandys kann angeordnet werden werden")


    Bei mir in der Arbeit wurde eine Empfehlung der Installation und Nutzung der App ausgesprochen.


    Anderes Thema:

    Dumme Idee in meinen Augen: Die App auf Dienst- und Privathandy installieren und dann abwechselnd nutzen.

    Entweder hat man damit kein durchgängiges Tracing (abwechselnde Nutzung) oder man hat schon mal einen Dauerkontakt unter 1,5m mit jemandem... 8o


    Gruß, Schwarzstart