Beiträge von WAY TO GO

    Beeindruckende Aufnahmen aus Tonga:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    So könnte das auch mit den phlegräischen Feldern bei Neapel abgehen..... :face_screaming_in_fear:

    Ich bin immer wieder verwundert wie Leute bei der Anschaffung sparen wollen und gleichzeitig den Anspruch haben, das Produkt solle gefälligst zuverlässig und langlebig sein...

    Nicht das sich das perse ausschliessen muss, aber es ist wohl eher die Ausnahme.

    Wenn du eine Backupheizung planst, dann nimm doch ein Modell welches relativ gut verbreitet ist auf dem Markt und für welches Du auch Ersatzteile bekommst.

    Meine Meinung:

    Finger weg vom Chinakracher! Ein Markenprodukt kaufen und nach Recherche ein paar Ersatzteile auf Vorrat legen.

    Beim Betrieb darauf achten, dass die Brennkammer regelmässig von Russ freigebrannt wird (verrussen tun die Dinger vor allem auf niederiger Betriebsstufe, was dann früher oder später zum Ausfall führt).


    LG WTG

    Bandito

    Sehr clever gelöst, Chapeau! :thumbup: Ich habe zwar keine Aquarien, wär aber wohl nie auf so eine Idee für erweiterten Nutzen gekommen.

    Wohl weil ich mich, wenn möglich an Marcus Brody halte, Zitat:

    "Kein Wasser, nein Danke Sir, Fische lieben sich darin." ;)


    LG WTG


    Mal eine Frage an die Schweizer :


    Mir ist schon öfter aufgefallen das in den "französischen" Kantonen wie Neuenburg,Waadt,Genf und im "italienischen" Tessin die Zahlen fast immer doppelt so hoch sind wie im deutschsprachigen Teil der Schweiz.

    Kann sich das jemand erklären ?

    Ist für mich auch ein Rätsel.

    Aber trotzdem ein Erklärungsversuch:

    Die Welschen(französisch sprechenden) und die Tessiner (italienisch sprechenden) gelten als geselliger was ihr Sozialleben betrifft, gegenüber dem Staat sind sie allgemein etwas skeptischer eingestellt als die Deutschschweizer.

    Da werden dann halt Regeln und Vorschriften nicht so auf den Punkt genau befolgt (laisser faire)

    Wie gesagt, obige Aussagen sind schon etwas spekulativ, aber meine Wahrnehmung geht in die Richtung.


    LG von WTG, dem die Welschen & Tessiner durchaus symphatisch sind

    ....darin brannten etwa 15 Kerzen und 6 Personen......

    :huh: Das muss man Dir lassen, da brennt die halbe Verwandtschaft und Du misst seelenruhig erstmal die Feinstaubbelastung! :D


    Sorry, das musste jetzt einfach sein! :saint:


    BztT:

    In der Tat sind Kerzen wahre Dreckschleudern; und dessen sind sich viele nicht bewusst. Regelmässiges lüften sollte man dann gerade im shtf-Fall nicht vergessen, falls man auf Kerzen und/oder Petrollampen (die Dochtlampen) als Notbeleuchtung zurückgreift.

    Ein einfaches und aufschlussreiches Experiment zur Russabgabe einer Kerze kann man machen indem man einen glasierten Teller für ein paar Sekunden nahe über die Flamme eine Kerze hält.

    Die Menge an Russ der sich sogleich ablagert ist erstaunlich.


    LG WTG

    Thwaites-Kollaps kombiniert mit dem Eisverlust des Grönlandschildes......und alles passiert x-mal schneller als bisher vermutet.

    Wir werden es vergeigen, soviel steht fest! ?(

    Harter Lockdown in den Niederlanden ab morgen 5 Uhr. Wieso schafft man das dort mit 12h Vorlaufzeit, während man bei uns immer mehrere Tage verstreichen lässt, bis sowas in Kraft tritt?

    Das frage ich mich hier in CH auch, hier sind sie (!) mal wieder die Lage am beobachten :face_with_raised_eyebrow:

    Aber die Bilder aus Amsterdam gestern.... :face_screaming_in_fear: holy crap!

    Fun fact: Ein Medizinjurist hat das vor einiger geprüft und es ist so, dass das nicht viel bringt, weil man jederzeit davon zurück treten kann. Das würden in der Realität wohl viele machen, bevor sie ohne intensivmedizinische Behandlung daran sterben.


    Auf Twitter berichten Ärzte immer wieder von Fällen, wo Ungeimpfte kurz vor der Beatmung nun doch noch geimpft werden wollen.

    Es soll auch nur dazu dienen, eine im Kontext, völlig sinnfreie Diskussion abzukürzen. ;)

    Massnahmen im Geschäft:

    • Ich umgebe mich mit einer Aura latenter Aggressivität. Von aussen wie immer neutral freundlich, aber ich lasse jeden Spüren dass da mehr ist wenn er mir auf den Pelz rückt.
    • Jedem "unserer" Impfskeptiker der mit mir darüber diskutieren will, raten eine Patientenverfügung mit explizitem Verzicht auf Intensivpflege zu machen, good riddance :evil: !
    • FFP2 konsequent tragen.

    Zuhause:

    • Weiterhin kein Besuch von niemandem ausser engste Familie (alle durchgeimpft und vorsichtig)
    • Irgendwie das Leben trotzdem geniessen, was feines kochen, paar "Projekte" vorantreiben, mal wieder ein paar alte Filmklassiker gucken

    Woche 3


    Der Hilferuf aus dem CB reisst unvermittelt ab, bevor wir noch ans Gerät rankommen.

    Auf wiederholten Aufruf anwortet der Egghof nicht mehr.

    Der Egghof liegt im abgelegensten Zipfel unserer Gemeinde, gleich an der deutschen Grenze, ca. 3km Luftlinie von uns entfernt. Wir haben bei dem vielen Schnee keine Chance, da in nützlicher Zeit irgendwie hinzukommen.

    Niedergeschlagen sitzen wir vor dem Funk und starren das Gerät an, doch es bleibt stumm.

    Der Tag verstreicht, ohne dass wir irgend etwas produktives tun. Trotz aller materiellen Vorbereitungen ist es genau die Psyche die uns jetzt am meisten zu schaffen macht.

    Es beginnt zu dunkeln und erst da bemerke ich die Veränderung.

    Die Strassenlaternen leuchten.

    Der Strom ist wieder da!