Beiträge von Waschtel

    Hallo,ich verbrenne regelmäßig im Winter 3-5 Jahre altes Petroleum,das ich aus Frankreich in 20L Kanistern beziehe. (nehme das billigste,aktuell um die 18 Euro/20L)
    Je nachdem wie viel der Ofen im Winter läuft,rotiere ich die Vorräte nacheinander durch,da steht dann ein Kanister auch schon mal 2 Jahre länger rum.


    Verbrannt wird es entweder in einem Tokoyuni Ofen oder in einem neueren mit Zündautomatik und Gebläse.


    Bisher ohne erkennbare Probleme.




    Lagern tu ich es im Keller in den Kanistern,wie es verkauft wird,die Stapel ich getrennt durch ein Brett das auf den unteren Kanistern aufliegt übereinander.



    Gruss,Patrick

    Hallo,
    Wir heizen in der Übergangszeit regelmäßig mit einem Petroleumofen.


    Wir lassen die Tür zum Wohnzimmer so ca 10 cm offen und das passt.


    Der läuft dann mal 3 tage durchgehend,wenn man normal lüftet und den Raum nicht offen lässt passiert da nix,zumal der Ofen bei uns mit kleinster stufe läuft.


    Petroleum besorge ich in Frankreich,je nachdem welcher Supermarkt gerade Angebote fährt zahle ich da um die 20 Euro für 20 Liter.



    Gruss

    Habe auch immer Zement/Fertigbeton/Gips je als 40 Kg Sack im Haus,nachdem ich einen geöffnet habe und den Rest nicht mehr brauche stecke ich den Papiersack in eine Mülltüte und binde die oben zu,das ganze lagere ich dann in je einer Mörtelwanne die ich auch zum anrühren verwende.


    Bisher funktioniert das sehr gut,längste Lagerung so bisher 13 Monate und danach den Sack verbaut.


    Gruss

    Hallo,wir (Meine Frau und ich)haben ein 200 Jahre altes Fachwerkhaus und dementsprechend keine Zentrale Heizung,geheizt wird per Ölofen,Holzofen,Petroleumofen und Gasheizer alles ohne externe Luftzufuhr,die Gasheizung hat 1 Kw und der Petroleumofen 2,3 Kw.
    Das Thema Co2 gab es bei uns noch nie,die Gefahr besteht meines erachtens nur wenn man ohne Sinn und Verstand agiert.


    Wir haben Co2 Melder verbaut,noch nie ist einer angesprungen.


    Wir schließen die Türen nie ganz wenn wir mit dem Petroleumofen heizen,so das die Luft zirkulieren kann.


    Wir leben heute in einer Gesellschaft in der alles als Potentielle Gefahr dar gestellt wird und man sich gerne in alle Richtungen absichern soll/will.
    Diese Vollkaskomentalität das man selbst dem dümmsten etwas Gefährliches in die Hand gibt und erwartet das der Hersteller für ihn das denken übernimmt gibt es erst seit kurzer Zeit.
    Man sollte selber schauen was man verantworten kann und was nicht.


    Zum Kochen,auf dem Petroleumofen haben wir wenn er läuft immer einen 2 Liter Wasserkessel stehen für Kaffee/Tee der kocht in ca 30 Minuten,ebenso könnte man dort in 10 Minuten eine Konserve aufheizen.
    Der Petroleumofen ist ein älterer Tokoyuni 22 der läuft ohne Strom,wir haben noch 2 neuere mit Laserzündung und Gebläse,sehr komfortabel mit Digitaldisplay die halten die eingestellte Temperatur im Raum selbsttätig,allerdings brauchen die zum Start ca 350 Watt und im Betrieb ca 30 Watt an Strom und haben keine Kochmöglichkeit.


    Gruss

    Hallo,ich habe obige Pumpe hier und seit ca 2 Jahren in Betrieb,bisher ohne Probleme.
    Die benutze ich um den Tank meines Petroleumofens aus dem 20 Liter Kanister zu befüllen.


    Durchsatz bisher ca 200 Liter schätze ich,der Faltenbalg hat ein paar weiße Linien bekommen im roten Kunststoff aber sonst funktioniert er noch prima.


    Das ganze gibt es auch als Elektrische Variante mit Batterien.


    Für das geld kann man da nicht viel falsch machen denke ich.

    Maglite 3D mit Dittmann LED,seit Jahren im Waldeinsatz,bisher ohne Verluste.


    Fenix LD20 einmal in einen Bach gefallen ca 3 Min gesucht,Wasserdicht und funktioniert auch weiter ohne Probleme.


    Fenix LD10 seit 5 Jahren bei wind und Wetter in der Außentasche der Motorradjacke also nciht Wasserdicht ,auch keine Probleme.



    Ausfälle bisher nur bei billigen Lampen die zumeist auf Kontaktschwierigkeiten zurück zu führen waren.

    Hallo,für mich wäre das nichts.
    Je weniger Technische Stromverbraucher ich habe um die ich mich kümmern muss umso mehr zeit habe ich für andere Sachen.


    Wenn eine Gefahr so nahe ist das ich sie mit der Drohne aufklären kann, bin ich zu nah dran und muss mich um anderes kümmern als eine Drohne zu steuern.


    Halte das für nichts was mir wirklich nutzen könnte,im Gegenteil es erregt Aufmerksamkeit/Begehrlichkeit und ist bei Tag weit sichtbar.


    In einem anderen Szenario als in meinem kann das anders aussehen..................


    Gruss

    Hm,mit Haustieren hätte ich generell kein Problem was das Essen angeht.
    Hund,Katze,Hase,Ratte das wäre mir egal.


    Würde auch mal Hund probieren im Urlaub wenn es sich ergibt.


    Bin gross geworden mit Stallhasen,Rehjagd,Hühnern,Truthähnen von daherwar mir schon in jungen Jahren klar das es Tiere sind die es Mittags zum Essen gibt.


    Dennoch würde ich kein Tier töten ohne Not,zum Spass oder zum Zeitvertreib,DAS finde ich verwerflich.


    Allerdings würde ich meine Katze nicht Essen,das könnte ich nicht........sage ich mal aus dem jetzigen Standpunkt heraus.:unschuldig:


    Gruss


    p.s.: Mein Vater sagte mir mal,das man nach dem Krieg froh war wenn man einen Dachhasen oder einen Hund gesehen hat......allerdings nicht zum streicheln.

    Bei mir im Haus haben wir diverse Kaminfegerwerkzeuge gefunden die früher hier Verwendung fanden (Fachwerk von 1808),die habe ich damals eingelagert auch wenn ich nicht gleich wusste wofür die langen Dinger sind.


    Mittlerweile habe ich beim Nachbarn mal einen Kaminbrand gesehen und finde das Fegen unumgänglich ist,zur eigenen Sicherheit.


    Bei mir kommt der Schorni 3x im Jahr zum fegen,jedes mal 25 Euro die aber gut angelegt sind.

    Hallo,Praktiker in Rastatt ,diese woche Rabatte bis max 25 %.


    Habe mir Bauholz besorgt,kam dann mit einem Mitarbeiter ins Gespräch,der sagte mir das ab der nächsten Woche bis 50% Rabatt angeboten wird und wenn ich noch mehr Holz brauche besser noch warten soll.


    Hab mich mal umgesehen,und die sind immer noch bei vielen Artikeln trotz Rabatt teurer wie andere Läden ohne Rabatt.
    Beispiel: Bosch Bohrmaschine PDB40 Praktiker 348 Euro Rabatt 10 %,Amazon 278 Euro Normalpreis.


    Vergleichen lohnt sich immer noch.

    Hallo,ich lagere meinen Reis auch in Kurstoffflaschen ein.
    Nur nehmen ich dafür diese weißen Milchflaschen mit den grossen Öffnungen,sind gut zu reinigen und leichter zu befüllen.


    Eingelagert habe ich die ersten im Jahre 2009,die sind bis heute gut,ebenso Weckmehl und Linsen das ich auch so im Keller lagere,da wir einen alten Naturkeller haben müssen wir alles gegen Feuchtigkeit schützen und so kamen wir auf diese Methode.
    Die Flaschen lege ich nochmals in eine grosse Lock-Lock Kiste die Luftdicht schliest,bisher klappt alles ohne Verluste.


    Mehl habe ich letztes Jahr versucht und werde die ersten tests damit diesen Winter machen.


    Ach so die Milch in den Kunstoffflaschen kaufe ich im Real.


    Gruss

    Meine Waffen reinige und Konserviere ich mit Balistol,schon seit über 20 Jahren ohne Probleme.


    Beim Motorrad schmiere ich die Kette nur mit Balistol,hat den Vorteil das die Kette sehr sauber ist ,mit Motorradkettenfett war das immer eine Sauerei am Hinterrad, bääh.
    Zum anderen ist Balistol vollkommen Biologisch abbaubar,und ich krieg es in 0,5 Liter Dosen zum umfüllen in Ölkännchen und Spritz/Punktöler.



    WD 40 nehme ich nur beim Bohren in Metall zum Bohrer kühlen oder wenn nix anderes da ist zum Schmieren,mein Meister in der Lehre sagte immer dat hält nicht lange.:peinlich:

    Hallo,so einen Petroleumofen habe ich hier in der Werkstatt in Betrieb,hat um die 2 KW Wärmeleistung.


    Der Geruch ist eigentlich nur in der Anzündphase nervig danach nehme ich den nicht mehr wahr.


    Eine Tankfüllung reicht für ca 20 Stunden,der macht die 25 Quadratmeter sehr warm, 25 Grad kein Problem wenn du nicht überall offene löcher hast. :ängstlich:


    Das Petroleum dafür ist recht teuer in D,ich kaufe es in Frankreich da ich nur 12 Km neben der Grenze wohne,dort bekommt man es für 1,20 Euro den Liter.


    Den Ofen würde ich immer wieder kaufen,meinen habe ich bei E-Bay für 45 Euro mit 2 Ersatzdochten geschossen,schau doch mal da nach.


    Gruss

    Hallo,also ich stelle mein Roller,momentan 3 stück im Winter einfach in die Garage und hole sie im Frühjahr raus,solche Probleme wie oben beschrieben hatte ich noch nie.


    Ein paar mal Kicken oder Orgeln mit dem Starter und die Kisten laufen.


    Allerdings Tanke ich kein E10 sonder vor dem einlagern das teure Super Plus mit 100 Oktan,Benzinzusätze habe ich noch nie verwendet.


    Beim Kauf meiner neuen Kawasaki im Dezember hat mir der Händler allerdings auch geraten den Tank ziehmlich leer zu fahren vor der Winterpause,da der heutige Sprit dazu neigen würde Wasser zu binden.


    Gruss

    Hallo,ich hatte ein grosse Flasche davon eingelagert und die sieht genauso aus,auch fehlt da ca ein viertel Inhalt.


    Eingelagert war sie in einer Lock-Lock Dose,also Luftdicht im Keller lagernd.:confused:


    Bin nun auch auf die Tabletten und das Pulver umgestiegen.



    Das "Kann Spuren enthalten" schreiben die Hersteller auf das Produkt um sich vor Schadensansprüchen zu schützen.


    Denn es kann kein Hersteller Garantieren das nicht doch irgendwie Allergene in den Produktionsprozess kommen,sogenannte Kreuzkontamination.


    Wenn z.b Mehl angeliefert wird geschieht dies bei Großbetrieben in einem Tanklastzug,wenn der nun vorher Erdnüsse geladen hatte und nicht oder nur unzureichend/falsch gereinigt wurde.
    Reichen kleinste Spuren von Erdnüssen aus um einen Allergiker in Bedrängnis zu bringen.


    Es werden zwar normalerweise bei Wareneingang proben von der Charge genommen aber trotzdem sichern sich die Hersteller dann noch mit obigem Spruch auf den Packungen ab.


    Normalerweise sind die Produkte aber frei von Spuren irgendwelcher Allergene.


    Gruss

    Die meisten Produkte haben ein interne Chargennummer wie z.b. L20341 (L=Lot 2 für da Jahr 12/034 für den 34zigsten Tag im Jahr und die 1 für die Maschine/Linie auf der das Produkt hergestellt wurde.
    Am einfachsten ist es für den Kunden wenn die Codierung Datumsbezogen erfolgt zb. 0604121 für heute plus eine Zahl hinten für die Linie auf der das Produkt hergestellt wurde.
    Es gibt viele Varianten dieser internen Codierung so das man ohne den Schlüssel nicht immer nachvollziehen kann wann das Produkt hergestellt wurde.


    Bei Fischprodukten kommt seit Fukushima auch das Fanggebiet des Fisches als Nummer dazu.:Sagenichtsmehr:


    Die Chagennummer findet man auf jeder Dose/Karton oder Verpackung denn nur so ist gewährleistet das man jede Einheit wieder einem Datum zuordnen kann und sie bei Kontamination mit Fremdstoffen wieder aus dem Kreislauf nehmen kann.



    Gruss.