Fothermo PVB-30 Solar-beheizter Brauchwasser-Bereiter mit Anschluss für PV-Module und MPPT Tracker, sowie externer Speicherlademöglichkeit

So liebe Prepperkollegen.... mit etwas Verspätung gibt es -wie hier versprochen- mehr Infos zu dem Fothermo 30L Brauchwasserbereiter:


https://www.pv-magazine.de/202…r-warmwasseraufbereitung/


Aufgrund der Witterung und Jahreszeit ist hier im Norden von Deutschland mit Dauergrau und Regen natürlich kein Test möglich, aber ein Unboxing geht schon einmal!


Ich habe von den 3 Verfügbaren Größen 10L, 30L und 80L die 30Liter Version gewählt, da mir diese für die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten am vielseitigsten erscheint.



Zusätzlich habe ich das SEPARAT erhältliche 12-24V Ladekabel für externe Beladung durch zB. Batteriesysteme, und

das ebenfalls SEPARAT erhältliche Netzteil für externe Beladung mit 110-230V AC gekauft, um maximal flexibel auch bei Dunkelflaute und im Nuklearen Winter warmes Brauchwasser zur Verfügung zur haben....


Jetzt aber mal ein paar Bilder vom Unboxing:



Verpackt das Ganze in einem doch schon ordentlich großem Karton mit den wichtigsten Informationen, und einer Bohrschablone....



Oben auf das separate Ladekabel, und das Netzteil



In voller Pracht.... unten Vorne (Mittig) der Stecksockel für die Externe Beladung, dahinter die 2 MC4 Steckbuchsen für den Anschluss der PV-Module, ganz hinten der Kaltwasserzulauf, und der Warmwasserabgang.

Die quadratische, weiße Kappe hab ich natürlich auch versucht abzuknibbeln, ich glaube aber das ist nur der Verschluss für das Ausschäumen des Gehäuses mit Isolierung..... :)



Anleitung, Effizienzlabel, und beiliegendes Überdruckventil


Batteriekabel mit Verpackung und Tabelle für zu erwartende Aufheizzeiten.



Externes Ladegerät mit Anleitung und Verpackung und Tabelle für zu erwartende Aufheizzeiten.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


So - Zeit für Nacktbilder....Wer Angst vor Strom, Unordnung, Kabeln, Eingeweiden und sowieso hat scrollt vielleicht gleich weiter nach unten...:


http://www.antoniogenna.net/si…turama/immagini/imm12.jpg




Auf Anhieb alles pragmatisch-diskret aufgebaut.....

Hauptkomponenten:

- Display mit Ladeelektronik und nur einem Jumper für die Anpassung an die Speichergröße... Firmware Updates lassen sich nicht einfach plug-and-play einspielen....

- Einige Kabel mit überwiegend 2,5mm2 Querschnitt, wo auch Strom in größerer Menge fließen soll.....

- Elektromechanischer, kapillar-gesteuerter Unterbrecher /Sicherheitstemperaturbegrenzer

- Temperatursensoren

- Heizpatrone und Opferanode eingeschraubt in den Revisionsdeckel....


Alles was muss....nix über.... ich habe aber gleich mal alle Stecker mit dem Permanent-Marker durchnummeriert, wenn mal die Opferanode raus muss, ist danach das Fragezeichen bestimmt groß, wo welches Kabel hin muss.... aber das ist ja auch nix für "normale" Endbenutzer, da müssen dann eh eher Fachidi.... - äh Fachinstallateure dran!

Irgendwo von muss ja das BIP kommen....


Insgesamt finde ich aber alles sehr sauber verarbeitet, das Ganze macht einen durchaus wertigen Eindruck auf einem europäischen Standard....


Wenn die Sonne hochkommt werde ich mal an ein echtes Setup wagen mit Wasserdruck und PV-Modulen...

Dann ergänze ich hier!


So-Long ....


EZS