Thermobehälter für Suppe

  • Hallo,


    ich war jetzt drei Tage im Auto unterwegs und hatte einen Themobehälter für Suppe (Thermosflasche mit grosser Öffnung) dabei.

    Das Ergebnis stimmt mich nachdenklich.

    Die heisse Suppe war nach ca. 19 Stunden nur noch lauwarm.

    Der Themobehälter war in dieser Zeit im kalten Auto verstaut.

    Habe ich zu grosse Erwartungen oder taugt der Thermobehälter nichts ?

  • Nach 19 Stunden im kalten Auto noch lauwarm bei den gegenwärtigen Temperaturen finde ich jetzt gar nicht so schlecht...

    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren. - Abraham Lincoln

  • Ich finde auch, das noch "noch lauwarm" nach immerhin 19 Stunden Lagerung im kalten Fahrzeug wirklich nicht übel sind.


    Die Norm, die Thermobehälter erfüllen müssen, hab ich ja schon mal gepostet:

    [...]

    Zugrunde gelegt habe ich die Kriterien von Stiftung Warentest (Flasche vorwärmen, kochend heißes Wasser einfüllen, die Norm verlangt nach 6 Stunden eine Wassertemperatur von 78°C), [...]

    Ist eben Physik, und die kann man halt nur sehr bedingt austricksen.

    Si vis pacem, para bellum.

  • Was für ein Thermosgefäß hast du benutzt? Ich habe mit den Weithalsgefäßen von Thermos aus Edelstahl sehr gute Erfahrungen gemacht. -> siehe hier: Thermos Cooking


    Wenn sie vor dem Befüllen mit kochendem Wasser vorgewärmt werden (ein paar Minuten stehen lassen), halten sie die Wärme über 24 Stunden und mehr. Nach 19 Stunden im kalten Auto wird der Inhalt auch nicht mehr kochend heiß sein, aber deutlich heißer als lauwarm. Wichtig ist auch, den Behälter möglichst ganz zu füllen und beide Deckel aufzuschrauben.