Kerzenlampen

  • Wenn man (auch) eine Kerzenlampe haben will landen die Meisten ja bei den UCO-Dingern (hab davon auch eine im Bestand). Was ich jedem empfehlen kann ist mal nach älteren und damit meist auch stabileren Lampen zu schauen. Ich habe mich am Ende für eine Bladon-Black-Out-Lamp aus England entschieden. Ist von 1944 und wurde häufig im ARP (Air Raid Protection) von den Wardens eingesetzt. Grund für die Anschaffung war:

    1. extrem stabil und wertig verarbeitet
    2. Eigener Reflektor
    3. Absolut Sturmsicher
    4. Verdunkelungsklappe
    5. Feder drückt Kerze im Standfuss permanent nach oben und man hat keine Wachs-Sauerei
    6. Seitliche kleine Klappe zum Kerze anzünden
    7. Lichtstrahl ist so schön gebündelt, dass man nur mit der Lampe problemlos im Dunkeln lesen kann bei auf Buch ausgerichtetem Lichtstrahl

    Diese Bauform gab es schon im WK1 für die englische Artillerie.


    So sieht das Teil aus:


    DF3D9FA1-AB3C-47E3-9D4A-2238C993CEAF.jpeg


    B202A51F-41C9-43F0-97F2-1600467C967A.jpeg


    DD54A061-B857-48E4-9860-B9A3CC27522B.jpeg


    Gibt es zwischen 20und 40 GBP zzgl. Versand in der englischen Bucht mit etwas Suchen. Schlägt die UCO qualitativ Längen.


    Was für Kerzenlampen habt ihr im Bestand zur Zeit?

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd

  • Ich habe die schweizer Faltlaternen im Einsatz. Die brauchen zusammengefaltet nicht viel platz.

    Passende Kerzen gibt es bei ikea.

    -= NUNQUAM NON PARATUS =-

  • Die schaut toll aus, gefällt mir und hätte ich gerne!!!:love:

    Hab aber im Netz nichts finden können, hast du eine Quelle?

  • jau die sind wie die Kutscherlampen aber kleiner und aus dickerem Material. Für die (kleine) Größe sind die echt schwer. Muss man suchen, taucht immer mal wieder beim engischen Ebay auf unter der Beszeichnung "Bladon Lamp". Bladon hat die Kerzenlaternen hergestellt aber auch viele Brenner/Lötlampen. Das war wohl deren Hauptgeschäft.

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd

  • im Augenblick haben die da eine aus dem 1.WK als Artillerielampe drin, aber preislich schon gehoben wobei die ganz alten eben teurer sind.


    https://www.ebay.co.uk/itm/WWI…51329d:g:4yUAAOSwgZJf~D~V


    Gab es auch an stelle von der Schlitzkappe zur Verduklung mit einer Mischung aus Schlitz und "Loch". Die hab ich auch, sieht so aus im Vergleich:


    92A3FE6D-697E-47C5-B9A6-54A766AE67FC.jpeg


    Beide 1944 man sieht deutlich den Unterschied beim Fuß zu dem Ding was der Engländer gerade anbietet. Die linke ist die im Startkommentar gezeigte Lampe.

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd