• Hallo,


    Was habt ihr für Handschuhe "dabei"?


    Ich wünsche mir einen guten Kompromiss zwischen Funktionalität (schnittschutz, stichfestigkeit, hitzeschutz) und gutes arbeitsgefühl. Wichtig ist auch eine DIN Zertifizierung (wie bspw DIN 388 für schnittschutz)


    Danke und vg


    Andre

  • Eierlegende Wollmilchsau, das wird so eher nix.


    Montiere ich einen Schrank, nehme ich dazu dünnere Arbeitshandschuhe mit PU-Beschichtung, da spüre ich genau, ob bzw. wann die Schraube packt. Die haben aber keinen Schnitt- bzw. Stichschutz, kosten dafür aber nur 0,80 Euro Netto/Paar.

    Davon habe ich immer ein Paar einstecken, die eignen sich derzeit auch super als "Liner" unter den Nitrilhandschuhen.


    Arbeite ich dagegen im Winter draussen (z.B. Holzarbeiten), habe ich gefütterte Winterarbeitshandschuhe, wahlweise mit oder ohne Schnittschutz, und darunter ein paar dünnere 08/15 Fingerhandschuhe aus dem 1 Euro Laden. Tastgefühl tendiert dann zwar gegen Null, aber genau deshalb habe ich drunter die Fingerhandschuhe an, damit meine Hände, wenn Tastgefühl gefragt ist, bei Kälte trotzdem noch ein wenig geschützt sind.


    Das ist wie mit Schuhen, da gibts in unseren Breitengraden auch kein 365-Tage-für-jede-Tätigkeit-Modell...

    Die Sandalen nehm ich im Sommer an den See, die geschnürten Bergschuhe für die Bergwanderung, die gefütterten Stiefel im Winter, und einen Schuh mit Stahlkappe und durchtrittssicherer Sohle für die Forst/Waldarbeiten ;)

  • Ist ein ewiges ausprobieren, enttäuscht sein, neues erfragen und besorgen und entsetzt sein, wie wenig die ach so guten Teile taugen.


    Meine leidige Erfahrung ist, selbst die besten Handschuhe sind Verbrauchsmaterial. Auch die für 100€+. Und die wenigsten "taktischen" oder "multiuse" Modelle halten, was sie versprechen.


    Ned gschimpfd is fei gloobt gnuuch!
    Der nächste fränkische Stammtisch findet statt, Infos bitte bei mir erfragen.

  • Ich persönlich bin inzwischen an dieses hier hängen geblieben. Die sind eigentlich aus dem Rettungsdienst, haben ein gutes Tastgefühl, sind absolut Schnittfest und dazu noch mit Nitrilschaum "bakteriendicht" (sic!) Ich sage mal eher hemmend, auf jeden Fall im täglichen Dienst top und selbst bei nem blutigen VU hab ich seltenst was an den normalen Nitrilhandschuhen darunter


    https://www.safeline-warnschut…edsafe_black_n5s_212.html

  • TheHamster Das mögen gute Handschuhe sein. Wie lange hält ein Paar ohne körperliche Arbeit und wie lange hält es, wenn ich Motorsäge oder ähnliches grobes Gerät nutzen muss. (Ja, ich bin auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau...)


    Ned gschimpfd is fei gloobt gnuuch!
    Der nächste fränkische Stammtisch findet statt, Infos bitte bei mir erfragen.

  • Also ich habe ein paar jetzt seit etwa 3 Jahren im Gebrauch im ehrenamtlichen KatSchutz Bereich, ein paar als Gartenhandschuhe daheim die schon 2 Jahre halten und ein paar im Auto was nur selten benutzt wird....


    Am meißten gelitten haben die Gartenhandschuhe da hier u.a. Brombeeren mit entfernt wurden... Aber alle noch gut nutzbar.


    Und vor allem Preis-Leistung rechtfertigt auch ein Reservepaar,


    aber die eierlegende Wollmilchsau ist es natürlich nicht... Milch geben se nicht :D

  • Ich persönlich bin inzwischen an dieses hier hängen geblieben. Die sind eigentlich aus dem Rettungsdienst, haben ein gutes Tastgefühl, sind absolut Schnittfest und dazu noch mit Nitrilschaum "bakteriendicht" (sic!) Ich sage mal eher hemmend, auf jeden Fall im täglichen Dienst top und selbst bei nem blutigen VU hab ich seltenst was an den normalen Nitrilhandschuhen darunter


    https://www.safeline-warnschut…edsafe_black_n5s_212.html

    Hallo, danke für deine Antwort. Aufgrund von Recherche sind das die Handschuhe, welche ich momentan habe. Schön dass du so gute Erfahrungen damit gemacht hast! Vg Andre