Bilder eurer letzten Anschaffung

  • Hallo

    Ich habe die Kanister hier gekauft. http://waffen.pistol-revolver.…/40/products_id/56anister


    Es gibt die auch günstiger, aber die hier waren unbenutzt.
    Und bis zu 4 Stück verschicken die als Paket.
    Versand war auch schneller als erwartet.
    Ich war zufrieden.
    Getreide wird auch als Notvorrat im Vakuum verkauft. Sicherlich nicht das geiche wie in den Kanistern, aber ich werde es mal ausprobieren.
    Mit freundlichen Grüßen
    Jumbopapa

  • Meine letzten Anschaffungen:


    • eine handbetriebene Getreidemühle
    • eine Kartoffelkiste
    • ein Mixer (kurbelbetrieben)
    • eine Mini-Dynamo-Taschenlampe für den Schlüsselanhänger
  • Getreidemühle


    Nein, sondern eine einfache Fiona Getreidemühle von PastaAid.


    Ich will damit keine Riesenmengen Mehl mahlen, aber in Notfällen trotzdem auf Schrot, Flocken oder ein wenig Mehl zurückgreifen können.


    Unser Notvorrat besteht nur zu einem kleinem Teil aus Weizen und anderem Getreide, ich habe das, was wir normalerweise essen, bevorzugt: Nudeln, Reis, Couscous, Kartoffel-Pü, Kartoffeln, aber auch 32 kg Dosenbrot, das ewig haltbar ist.

  • Zitat von Eterus;11392

    Mir gefällt die gerillte Klinge


    Ich habe ein Ähnliches Taschenmesser ^^
    Das einzige Problem ist das Schleifen solcher Klingen...
    Was meint ihr ? Wie schleift man solche am besten ?

  • @PeppiCorps
    Das Soldatenmesser kann man nachschärfen, weil es einseitig flach geschliffen ist. Ansonsten wird es sehr schwierig, ich denke mit einem Schärfsatz für feine Sägeketten sollte es gehen.

    Die letzten zwei Wochen gab es bei mir auch wieder einige Anschaffungen aus dem Liq-Shop und Flohmärkten.

    Hier die Lastenkraxe der Schweizer Armee:

    http://www.bilder-speicher.de/…is-foto-hosting-page.html

    http://www.bilder-speicher.de/…is-foto-hosting-page.html

    http://www.bilder-speicher.de/…is-foto-hosting-page.html

    Das Ding ist viel bequemer, als es aussieht, der Hüftgurt überträgt die Last sehr effizient auf die Hüften und man kann sogar den Abstand zwischen den Schultergurten variieren. Leer mit Tragbrett wiegt sie allerdings gut 4 Kilo, das Gewicht merkt man beim tragen überhaupt nicht. Ich habe mit ihr schon etwas über 40 Kilo den Berg hoch getragen (4 Kilometer) ohne dass ich nennenswerte Probleme bekommen hätte. und ich bin beileibe nicht wirklich fit.
    Das Tragbrett kann in sehr vielen Variationen eingestellt werden. Einzig der Brust und Hüftgurt mit den alten Gurtschnallen sind extrem umständlich und werden durch diejenigen vom alten Rucksack ausgetauscht, sobald mein neuer da ist.

    Dazu fand ich auf dem Flohmarkt noch dieses geniale Teil:

    http://www.bilder-speicher.de/…is-foto-hosting-page.html

    http://www.bilder-speicher.de/…is-foto-hosting-page.html

    Das ist ein Optimus Trapper Spirituskocherset aus den 80gern. Zwar gebraucht, aber für 5 Franken vom Flohmarkt lasse ich so etwas ungern stehen. Der Spiritusbrenner ist fest im Fuss eingebaut und kann, im Gegensatz zum Trangia, tiptop mit einer Luftdrossel reguliert werden. 1 Liter Wasser kocht in etwa 5-6 Minuten. 2.5dl Spiritus reichen für eine Brenndauer von etwa 55 Minuten bei Raumtemperatur. Das Kochset kann komplett ineinander verstaut werden und wiegt total 1200g.
    Beim testen dieses Teiles habe ich mir den Fuss verbrannt... :nono:

    Und zu guter letzt noch ein weiteres Schnäppchen vom Flohmarkt:

    http://www.bilder-speicher.de/…is-foto-hosting-page.html

    Die beiden fand ich per Zufall in Bellinzona am Wochenmarkt. Der Recta ist meiner, als Erinnerung an denjenigen, den ich in der Armee mit herumgeschleppt habe, der andere gehört meiner 5 Jährigen Tochter, die sich damit schon in ihrem Zimmer orientieren kann.
    Lustigerweise bestimmt sie die Nordrichtung immer zuerst anhand des Moosbewuchses an den Bäumen, bevor sie zur Sicherheit den Kompass konsultiert... :grosses Lachen:

    Viele Grüsse

    Obwaldner

    Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    Dieter Nuhr

  • Zitat von Obwaldner;11411


    Lustigerweise bestimmt sie die Nordrichtung immer zuerst anhand des Moosbewuchses an den Bäumen, bevor sie zur Sicherheit den Kompass konsultiert...


    Leider hatte ich keinen Vater, der mir so nützliche Dinge beigebracht hätte, magst du mir/uns vielleicht was über das Moos erzählen? An welcher Seite wächst es denn? Ist das bei allen Moossorten gleich? Und ist das in jedem Wald so, oder in den Bergen anders als bei uns in NRW?


    Gruß von Toerti

  • Moos wächst normalerweise an der Wetterseite der Bäume in Europa ist das Nordwest. Im Winter bei eisigen Temperaturen: Eisbärte wachsen nach Süden.


  • Danke für den Tip, ich habe mir auch gerade welche bestellt und obendrein noch so einen Schraubenzieher für einen Euro, kann man ja immer mal brauchen und qualitativ ist der auch noch in jedem Fall besser als die klassischen 1-Euro Artikel aus dem Baumarkt.

  • Hallo Toerti

    Chriguch hat es schon sehr genau beschrieben. Eine kleine Ergänzung dazu habe ich noch: Inneralpin in engen Tälern kann es ein bisschen varieren, da dort die Hauptwindrichtung der Talrichtung folgt. Aber an exponierten Stellen kann man auch in den Alpen darauf gehen, dass das Moos an der Nordwestseite wächst. Übrigens oberhalb der Waldgrenze einfach auf Flechten auf den Steinen achten, Büsche wachsen auf der Südost- oder Südseite.

    Viele Grüsse

    Obwaldner

    Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    Dieter Nuhr

  • Zitat von Eterus;11392

    Habe mir in den Ferien das neue Schweizer Soldatenmesser gekauft.
    Es ist einfach gehalten, robust und sehr handlich. Mir gefällt die gerillte Klinge und dass die Klinge mit einer Hand geöffnet werden kann.


    http://www.swiss-knife-store.com/chf/swiss-army-08.html


    Hallo,


    gutes Messer, fällt jedoch in Absurdistan unter das Waffenrecht.


    Gruß Moosbüffel

  • So, meine neueste Errungenschaft, ein Wende-Pflug der Firma Brabant, erstanden im Ricardo für CHF 50.--!


    http://www.pic-upload.de/view-3421781/Brabant.jpg.html


    Wurde soeben sandgestrahlt und kriegt nun eine Grundierung verpasst. Was ist denn die Minimumbestückung mit a) Ochsen b) Pferden oder c) Eseln, weil solche wären schon vorhanden? Hat sonst jemand einen Gebrauchstip zu dem Teil?


    Grüsse
    Doomer

    Don't be scared, be prepared!

  • Hallo Doomer

    Unglaublich, zu welchen Preisen die gehen!! Gratuliere!

    Esel sind eher ungünstig, Pferde zu empfindlich (ausser Kaltblut), aber mit Ochsen geht der Pflug tiptop. Jedenfalls ging so einer bei meinem Grossvater entweder mit zwei Kaltblütern oder zwei Ochsen wie durch Butter. Der Steyr 80 hatte da mehr zu meckern und verursachte mehr Landschaden.

    Mit je einem Zugtier würde es im ebenen auch gehen, aber in hartem oder Steinigem Boden zieht sich so ein Pferd dann kaputt.

    Grundsätzlich würde ich Ochsen empfehlen. Die sind zwar langsam, aber unermüdlich und sanftmütig. Bei zwei Ochsen wirst Du beim Pflügen kaum Widerstand spüren, die haben ein unglaubliches "Drehmoment"

    viele Grüsse

    Obwaldner

    Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    Dieter Nuhr

  • Sauerei, da hast Du aber gut eingekauft!! :Gut::Cool:
    So etwas fehlt mir noch, aber dann müsste ich zuerst den Hang terrassieren...

    Viele Grüsse

    Obwaldner

    Man darf in der Demokratie eine Meinung haben, man muss nicht. Es wäre ganz wichtig, dass sich das mal rumspricht: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    Dieter Nuhr

  • Stickstoff
    Keine Ahnung, was so einer neu gekostet hat. Sehr gut erhaltene Wende-Pflüge kosten schon so bis CHF 400.--
    Meiner sah eher übel aus, deshalb sandgestrahlt.


    Nein, höchstens mal ein Probelauf mit dem kleinen Pflug und einem Esel. Vorerst werden die Pflüge dekorativ eingesetzt. Aber als doomer bin ich überzeugt, dass die Dinger eines Tages unbezahlbar sein werden :grosses Lachen:


    Gruss


    Doomer

    Don't be scared, be prepared!

  • wow beide HAMMER, richtiger Weg meiner Meinung nach, denke ebenso dies ist ein GUUTE Investition! 1+