Suche: Hosenträger / Tacticool natürlich!

  • So, nachdem ich konstant das Problem habe das mir die Buxe runterrutscht wenn ich einen Rucksack mit Beckengurt trage.....


    Gibt es ORDENTLICHE Hosenträger die mit Funktion, und nicht mit Farbe glänzen?!


    Ich hatte schon Befürchtungen, das es an meinem schmalen Arsch liegt, die wurden aber zeitnah entkräftet.....:ehm:


    Ich hab mich dann an die Zimmerleute erinnert die auf dem Bau eigentlich nie ohne Hammer, Koppel und ebend Hosenträgern unterwegs sind, um sich nicht die Blöße zu geben....


    https://www.zunft.de/templates…/images/imagebild/902.jpg


    Problem ist allerdings das die zumeißt Metallclipse haben die am oberen Rand befestigt werden, die würden aber stören, weil der Beckengurt drüber kommt....


    Alternativ wäre festnähen angesagt, oder die alte Lösung mit den Knöpfen innen am Bund....


    Hat also noch jemand sachdienliche Tipps zu Modell, oder Methode?


    Gruß EZS

  • Ich würde Dir ja zu Latzhosen raten.
    Problem ist aber Birkenstock Sandalen gibt es nicht in tactical.:grosses Lachen:


    Es gibt auch Hosenträger, die werden nicht geklippt, sondern eingehängt.
    Weder die zum einhängen noch mit Klips stören mich mit Rucksack.


    Hast Du es tatsächlich schon probiert?

  • ...so die Richtung, allerdings stört mich da ebend das "Knubbelige" was da unten dran baumelt...speziell im Rückenbereich, da dort das Kissen des Rucksacks fast oberhalb des bundes sitzt!, das trägt alles derbe auf! Die Farbe darf auch gerne Uni-Gedeckt sein, auf diese üblichen Armyshop-Fusselcamos bin ich allergisch...


    ....Die Briten haben übrigens Wüstenlatschen offiziell eingeführt :-) ot....

  • Ich mach das immer noch so, wie ich es mal beim Barras gelernt habe.
    Ein leichter Materialkarabiner, ca. 3M Ripsband und schon ist der Hosenträger mit einem Gewicht von ca. 20-30g fertig.
    Ich habe ihn bei meinen "Draußenhosen" immer dabei (in der Gesäßtasche).
    Der ganze Kaufkram ist immer zu schwer und zu unpraktisch, weil man ihn erst suchen muß, weil er geknipst oder geknüpft ist, was wiederum entweder nicht hält oder zu viel Zeit kostet.


    Gruß


    TID

  • Endzeitstimmung:
    Klar, die selbst gemachten sind fest und das ist bei einem Rucksack mit Beckengurt ja auch gerade der Sinne der Sache. Dienstlich hatten wir auch flexible, die in die Hose eingeknöpft wurden.
    Die hatte aber den Nachteil, das sie bei schwerem Rucksack vorne drückten, bis die Hose wieder unten war, was ja auf längerer Strecke zum Scheuern und zum "Wolf" führen kann. (Die Hose wurde runter geschoben, nur eben langsamer.)


    Gruß



    Tid

  • Gutes Thema da fällt mir wieder ein das ich mir Hosenträger für meine Regenhose besorgen muss. Auf meiner letzten Tour war das ein Krampf mit der rutschenden Hose.


    Kennt jemand Hosenträger mit Clips die nicht doll auftragen und sich in Kombination Tourenrucksack inkl. Beckengurt gut bequem tragen lassen?