Ben's Erfahrungsbericht: 1:1 Intervallfasten

ACHTUNG! Diese Themen und Beiträge behandeln Gesundheitsthemen. Sie dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keine Arztdiagnose! Die Themen und Beiträge werden nach bestem Wissen und Gewissen (vorwiegend von Laien) erstellt. Der Betreiber des Forums kann Fehler, veraltete oder unvollständige Informationen oder womöglich gesundheitsgefährdende Inhalte nicht ausschließen und übernimmt keine Haftung für Folgeschäden, Verletzungen, usw. jeder Art die durch Anwendung der abgebildeten Informationen bei Ihnen oder Dritten womöglich auftreten. Die Nutzung dieser Informationen erfolgt auf eigene Gefahr!
  • Bericht Tag 19:


    Gestern eine Pizza bestellt und auch noch ein Eis als Dessert.


    Dennoch zeigte die Waage heute morgen -5,8kg im Vergleich zu Tag 1.


    Heute wird wieder gefastet. Nach dem gestrigen Tag auch dringend nötig. ^^

  • Bericht Tag 20:


    Einen dringend nötigen Fastentag hinter mir. Wieder sehr angenehm und stellenweise auch sehr herausfordernd, da ich gestern wieder vorgekocht und gebacken habe. Da fällt es einem schon schwer den Bananenbrot-Teig nicht zu verkosten. ^^


    Nichtsdestotrotz mit 0 Kalorien durchgekommen und heute morgen -6,8kg seit Tag 1 gehabt.

  • Ben

    Hat den Titel des Themas von „Erfahrungsbericht: 1:1 Intervallfasten“ zu „Ben's Erfahrungsbericht: 1:1 Intervallfasten“ geändert.
  • Schwankungen von +/- 1 Kg vom einen Tag auf den anderen sind absolut normal. Das ist nur Wasser und ob du ausgesch....ossen bist. Spielt alles eine Rolle. Deswegen sollte man sich auch nicht zu viel wiegen ausser man hat eine stabile Frustgrenze. Einmal in der Woche reicht.

    Der korrekt Wert dürfte immer der tiefere Wert sein.

    Klasse, -6,8 Kg in den paar Tagen!

    Gratuliere, Sie haben gewonnen! Bitte kratzen Sie mit einer Münze dieses Feld XXXXXXXXXXXXXXXX frei und ordern Ihren Preis.

  • Bericht Tag 21 und Fazit nach 3 Wochen Interfallfasten:


    Mittlerweile gehört das Fasten schon fast zum Alltag. Die Fastentage sind überhaupt keine Herausforderung mehr und ich merke mittlerweile auch selbst im Spiegel eine relativ starke Veränderung meines Aussehens durch den Gewichtsverlust.


    Die Waage zeigte heute morgen -6,1kg seit Tag 1. Die Kurve flacht sich definitiv ab und es könnte sogar sein, dass ich mehr als das eine Monat brauche, um die angepeilten 10kg zu verlieren. Ist aber auch kein Problem, da es keinerlei Herausforderung darstellt weiterzufasten.


    Heute ist wieder Fastentag!

  • Ja, das ist mir bereits aufgefallen. Da ich der größte Esser in der Familie bin, sind die Wocheneinkäufe massiv geschrumpft was Lebensmittel angeht. Fasten ist also auch gut fürs Börserl. ^^

  • Bericht Tag 25:


    Die Waage zeigt einen Gewichtsverlust von - 6,9kg im Vergleich zu Tag 1.


    Heute wird wieder gefastet.


    Ab morgen werde ich beginnen an den Esstagen begleitend Krafttraining mit Hanteln einzubauen.

  • Bericht Tag 26:


    Wieder einen angenehmen Fastentag hinter mich gebracht.


    Die Waage zeigt - 7,4kg seit Tag 1.


    Das heißt die 10kg in einem Monat sind nicht mehr zu erreichen, ist aber auch egal. Mir war es wichtig mich auf die Esstage zu freuen und mich nicht einschränken zu müssen.


    Ich werde wie gesagt heute mit Krafttraining beginnen, mal sehen wie lange ich schlussendlich für die 10kg brauchen werde.

  • Bericht Tag 28 und Endfazit nach 4 Wochen Intervallfasten:


    Die Waage zeigt - 7,9kg seit Tag 1.


    Ich bin sehr zufrieden wie das bisher mit dem Fasten geklappt hat. Dachte nie, dass das etwas für mich wäre, aber klappt wirklich gut.


    Das Ziel 10 kg in einem Monat zu verlieren war wohl zu ambitioniert, aber mit etwa 8kg in 4 Wochen bin ich ganz gut unterwegs, vor allem weil ich mich an den Esstagen überhaupt nicht eingeschränkt habe. 10kg wären durchaus machbar gewesen mit etwas Sport und geringerer Kalorienaufnahme.


    Wie geht's jetzt weiter?


    Ich habe wieder begonnen Sport zu machen und werde an den Esstagen nun abwechselnd Kraft- und Ausdauertraining machen.


    Ich werde noch 1 oder 2 Wochen weiter fasten und langsam umsteigen in Richtung 16:8. Zuerst werde ich auf 5:2 setzen, um dann schlussendlich auf 16:8 zu wechseln, bei wieder regelmäßiger sportlicher Aktivität.


    Damit beende ich nun auch meine täglichen Berichte. Ich werde sporadisch mitteilen, wie sich mein Gewicht entwickelt hat und ob ein Jojo-Effekt einsetzt.


    Danke fürs Mitlesen!

  • Und wie schauts aktuell aus bei Dir?

    Ich habe wie geplant das Fasten noch etwas fortgesetzt und bin dann zu 16:8 gewechselt. Das schaffe ich aber zeitmäßig noch nicht immer. Dennoch läuft es gut mit Sport und ausgewogener Ernährung. Gewicht lag Anfang der Woche bei 80,2kg.

  • Bericht Tag 24:


    Wieder einen guten Fastentag hinter mir. Was mir aber auffällt ist, dass mir an Fastentagen immer kalt ist.


    Die Waage zeigt -7,6kg seit Tag 1.

    Finde ich sehr gut :thumbup: .... neben dem Fasten das trinken nicht vergessen, in diesen zeiten wichtiger denn je.... auch hier 2-3 Liter von Wasser bis Früchtetee ....Chacka du schaffst das :-)

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex