Survival-E-Books satt bei Humble Bundle

  • Aktuell gibt es da wieder ein Buch-Bundle, in dem vielleicht was Interessantes drin ist: https://www.humblebundle.com/b…aker-school-make-co-books


    Es handelt sich um verschiedene Bücher und Zeitschriften des amerikanischen Make-Verlags in elektronischer Form. Interessant könnten Einsteigerbücher zu verschiedenen Minicomputern wie Arduino und Raspberry Pi sein, mit denen man einen Haufen Sachen automatisieren und elektronifizieren kann. Die Titel zu Drohnen, zu Corona oder zum Schutz der Privatsphäre könnten auch etwas bringen.


    Ich bin zugegebenermaßen aber ein wenig skeptisch. Bei den Make-Magazinen geht es oft eher in Richtung lustiger Gimmiks statt wirklich konkret verwendbarer Basteleien. Aber falls sich von euch jemand zum Kauf entschließen sollte, würde mich eine erste Einschätzung nach einem Blick in die Bücher interessieren.

  • Servus


    bin jetzt erst auf den Faden hier aufmerksam geworden weil ein neuer Post drin war.


    Schade, dass ich den ersten Eintrag verpasst habe.


    die beiden von flywheel genannten Bücher:


    Homesteading

    Mini Farming Bible


    hätten mich schon mega interessiert.


    Mal zur Bewertung des Bundle:

    Alleine "Mini Farming Bible" kostet als ebook wenn man es so kaufen möchte knapp 18€...


    Grüße

    Panger

  • Alleine "Mini Farming Bible" kostet als ebook wenn man es so kaufen möchte knapp 18€...

    Dann nimm doch das hier https://www.amazon.de/Mini-Far…9CFA&tag=httpswwwaustr-21. Ist zwar nur ein Buch das man in die Hand nehmen kann, aber dafür in Deutsch und für die Hälfte. Und wenn dir das noch zu teuer ist, dann solltest du die Finger von einer Selbstversorgung lassen, denn Selbstversorgung kostet nun mal auch Geld, aber noch mehr Arbeit. Sorry, das ich das so drastisch sage, aber wer wie ich in einem Selbstversorger Haushalt aufgewachsen ist weiß was das heißt.


    Und Sorry an alle anderen Digitalenthusiasten, ja ich habe mir erlaubt in einem Faden über E-Books etwas über Papierbücher zu schreiben. Und ich gebe zu es hat mir richtig Spass gemacht, denn ihr wisst ja das ich diese E-Books nicht besonders mag. Aber das ist nun mal eine Macke von mir.

  • Und Sorry an alle anderen Digitalenthusiasten, ja ich habe mir erlaubt in einem Faden über E-Books etwas über Papierbücher zu schreiben.

    Gebrauchte Bücher zu kaufen, ist oft die beste Variante. Schon weil es mir persönlich wehtut, Bücher wegzuwerfen. Ich bevorzuge allerdings Ebay gegenüber Amazon. Da findet man oft wirklich gute Sachen. Ich habe zum Beispiel ein Bodenkunde-Lehrbuch für 12 Euro "geschossen". Neu kostet das um die 70 Euro. War dann zwar eine fünf Jahre alte Auflage, aber für meine Zwecke rundum ausreichend.


    Die E-Book-Bundles finde ich aber gut, weil man für einige wenige Euro einige tausend Seiten Material bekommt und es deshalb nicht so schlimm ist, wenn da auch mal nicht so spannende Titel dabei sind. Zu dem gleichen Preis kriegt man ein einzelnes Papierbuch, dessen Informationswert man erst kennt, wenn man es zumindest angelesen hat.

  • Dann nimm doch das hier https://www.amazon.de/Mini-Far…9CFA&tag=httpswwwaustr-21. Ist zwar nur ein Buch das man in die Hand nehmen kann, aber dafür in Deutsch und für die Hälfte. Und wenn dir das noch zu teuer ist, dann solltest du die Finger von einer Selbstversorgung lassen, denn Selbstversorgung kostet nun mal auch Geld, aber noch mehr Arbeit. Sorry, das ich das so drastisch sage, aber wer wie ich in einem Selbstversorger Haushalt aufgewachsen ist weiß was das heißt.


    Und Sorry an alle anderen Digitalenthusiasten, ja ich habe mir erlaubt in einem Faden über E-Books etwas über Papierbücher zu schreiben. Und ich gebe zu es hat mir richtig Spass gemacht, denn ihr wisst ja das ich diese E-Books nicht besonders mag. Aber das ist nun mal eine Macke von mir.

    Sieht sehr interessant aus. Auch wenn ich die 1000 m2 nicht besitze, habe ich es mir mal bestellt.

    Vielleicht kann ich ja auch neue Erkenntnisse für meine Topfkulturen gewinnen.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Die E-Book-Bundles finde ich aber gut, weil man für einige wenige Euro einige tausend Seiten Material bekommt und es deshalb nicht so schlimm ist, wenn da auch mal nicht so spannende Titel dabei sind. Zu dem gleichen Preis kriegt man ein einzelnes Papierbuch, dessen Informationswert man erst kennt, wenn man es zumindest angelesen hat.

    Genau so sind tausende von Seiten die mich nicht interessieren und die nur meinen Speicher füllen.

    Wenn ich mir ein Buch oder Heft kaufe dann immer mit dem Wissen was drin steht. Sind also Sachbücher über ein oder mehrere Themen, aus denen ich lernen kann, aber wo ich auch weiß welches Thema es behandelt.

    Was anderes ist es mit Belletristik, solche kaufe ich gebraucht (meistens) oder bekomme sie geliehen, oder zur Unterhaltung und zum abschalten. Sowas lese ich einmal und dann wandert es weiter zu Freunden oder Bekannten. Für solch ein Lesestoff brauche ich kein E-Book oder dergleichen.

  • ...

    Was anderes ist es mit Belletristik, solche kaufe ich gebraucht (meistens) oder bekomme sie geliehen, oder zur Unterhaltung und zum abschalten. Sowas lese ich einmal und dann wandert es weiter zu Freunden oder Bekannten. Für solch ein Lesestoff brauche ich kein E-Book oder dergleichen.

    Manchmal kann man auch in den öffentlichen Bücherschränken, die in alten Telefonkabinen eingerichtet wurden, gute Belletristik finden. Ganz selten ein interessantes Sachbuch.

    Von dort kommen und dort hin wandern unsere Bücher.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Und wenn dir das noch zu teuer ist, dann solltest du die Finger von einer Selbstversorgung lassen, denn Selbstversorgung kostet nun mal auch Geld, aber noch mehr Arbeit. Sorry, das ich das so drastisch sage, aber wer wie ich in einem Selbstversorger Haushalt aufgewachsen ist weiß was das heißt.

    Hi Arwed,


    kein Problem, ich kann das ab.


    Möchte aber dennoch kurz darauf eingehen. Die meisten Bücher die ich besitze sind in gedruckter Form (was ich sehr schätze) und insbesondere zum Thema Selbstversorgung habe ich einige Bücher, z.B.

    John Seymour (3 verschiedene, darunter auch "das neue Buch vom Leben auf dem Lande"

    Das große Buch der Selbstversorgung

    Das große Biogarten-Buch


    Ich mag aber sehr gerne alte digitale Bücher, einfach als Ergänzung und um zu schauen wie es damals mit weniger Technik etc gemacht wurde.

    Daher hätte mich diese Buch sehr interessiert.


    Danke sehr für den Buchtipp, das werde ich mir auch mal anschauen ;-)


    Grüße

    Panger