Lagerung von Einwegfeuerzeugen

  • Hallo zusammen.
    Bin durch glückliche Umstände in den Besitz einer Packung mit 50 Einwegfeuerzeugen gekommen. Da die Dinger auf Grund der Qualität so nach und nach ausströmen werden habe ich sie aufgeteilt, in eine Tüte gesteckt und in einem leeren Marmeladeglas (Lidl) eingeschlossen. Das ganze nun noch kühl gelagert. Ich hoffe das der Füllstand die nächsten Jahre so bleibt, denn theoretisch dürfte sich ein Druck im Glas aufbauen, der ein weiteres Ausströmen verhindern sollte.
    Liege ich da richtig, oder habe ich da einen Denkfehler gemacht?


    Einzelgänger auf Tour:gratuliere:

    [HR][/HR] Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

  • Hallo Einzelgänger


    Das Problem ist weniger das Gas. Die Feuersteine zersetzen sich nach ein paar Jahren. Aber es ist ein langer Prozess. Ein paar Jährchen halten die normalen Feuerzeuge alle weil. Streichhölzer haben das selbe Problem. Dürfte wohl an der Luftfeuchtigkeit liegen.


    Gruss, Worber

    Gratuliere, Sie haben gewonnen! Bitte kratzen Sie mit einer Münze dieses Feld XXXXXXXXXXXXXXXX frei und ordern Ihren Preis.

  • Ganz ehrlich? Verschenke paar davon. Es empfielt sich Streichhölzer zu nehmen. Sind soweit unbegrenzt lagerfähig...

  • Hmm. Den Gasaustritt wirst du mit einem Schraubglas mMn nicht verhindern können. Meist halten diese nämlich Überdruck nicht besonders gut aus (Unterdruck schon, da der Deckel "angesaugt" wird und daher besser schließt. Auch kann das Glas - sollte wider erwarten der Deckel gründlich dicht halten - durch den Überdruck zerbrechen.


    Aber warum glaubst du, dass das Gas überhaupt ausströmen wird? Nur, weil sie billig waren? Oder hast du das schon beobachten können?
    Habe mir z.B. letztes Jahr eine 50 Stck-Packung billige Reibrandfeuerzeuge aus der Bucht gefischt. Die sind noch einwandfrei und so voll wie am ersten Tag.


    LG,


    Maresi

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Sieh einer an. Hatte vor Themenbeginn nur unter Schlagwort Feuerzeug gesucht, ohne aussagekräftigen Treffer.
    Aber zu den Streichhölzern, da habe ich unlängst bei Aldi zugeschlagen und zu abgesenkten Preisen 20 Schachteln gekauft.
    Bei mir auf Arbeit habe ich im Spint 2 Feuerzeuge liegen gehabt, die ihre Gasfüllung nach und nach verloren haben, allerdings bei erhöten Raumtemperaturen (etwa 30°).
    Vieleicht schützen die Gläser wenigstens gegen Luftfeuchtigkeit, so das der Feuerstein etwas länger hält.


    Einzelgänger auf Tour

    [HR][/HR] Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

  • Wie wäre es denn mit Piezo-Feuerzeugen? Zumindest das Problem mit dem Feuerstein würde sich damit erledigen.

  • Man könnte auch wiederbefüllbare Feuerzeuge einlagern (sind genau so billig wie Einwegfeurzeuge) und ne Kartusche Gas dazu...ich denk die Kartusche ist auf jeden Fall dicht.
    Ansonsten ist ein leeres Feuerzeug, an dem der Feuerstein noch tut, ja nicht wertlos.
    Alternativ empfehle ich Zippo, Alkilatbenzin und Feuersteine oder eben Streichhölzer vakuumverschweißt.


    Gruß Klappspaten

  • Nur so als Idee:
    Man könnte den verbleibenden Hohlraum im Glas mit Reis auffüllen.
    Das reduziert das verbleibende Volumen, wodurch sich schneller der von Dir angestrebte Überdruck aufbauen sollte (wenn es denn wirklich so ist) und bindet zusätzlich Feuchtigkeit.

    [SIZE=2]Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Unwissenheit ist Stärke.[/SIZE]

  • Reis hätte zumindest den Vorteil, dass es ggf. vorhandene Feuchtigkeit bindet sowie Sauerstoff verdrängt bzw. oxidiert (und damit ggf. die Feuersteine vorm Zerfallen schützt) . Beim Aufbau von Überdruck könnte er helfen, aber da bin ich wie gesagt extrem skeptisch.
    Prinzipiell ist die Idee mit dem Glas sicher nicht die schlechteste. V.a. weil die meisten sowieso das eine oder andere unbenutzte herumliegen haben und die Lösung daher nix kostet und zumindest keinen Schaden anrichtet. Werde vll. meine Feuerzeuge so verpacken!


    LG,


    Maresi

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Hallo,
    ich denke auch nicht dass der normale Druck in der Dose ausreicht um eine Lecklage hinauszuzögern.
    Du müsstest die Dose unter Druck setzten.


    Gruß Wolfshund

  • Ich habe seit knapp 20 Jahren "No Name" Feuerzeuge im Keller.
    Alle sind voll funktionsfähig und es ist absolut kein Gasverlust zu erkennen.


    Natürlich kann nicht zu 100% von meinen Feuerzeugen auf alle anderen geschlossen werden aber zumindest ist es mal ein Indiz, dass viele Dinge viel, viel simpler sind, als wir uns hier Gedanken machen ...


    Gruß


    Blackout

    „Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“
    Billy Wilder