Absicherung von Grundstücken

  • Wie wärs mit einer fest installierten Rasensprenganlage, die von innen zu schalten ist? Wahlweise am Bewegungsmelder zugeschaltet, wobei dann jede Katze auslöst. (Aber wenn dann keine Katzen mehr auf meinem Grundstück ihr Geschäft verrichten wäre das auch gut!)


    Ich denke Nass werden findet kein Einbrecher gut und dürfte einige low profile Leute abschrecken. Die vielzitierten vollmilitärischen toporganisierten Eliteplünderer natürlich nicht!:grosses Lachen:


    Beste Grüße

    Brot ist nicht hart. Kein Brot ist hart!

  • Rasensprenger ist gut - spart mir die Giesarbeit.
    Als Abwehrmaßnahme gegen Unerwünschte -über Abwehr haben wir uns noch gar nicht unterhalten- kommt sie jedoch a.m.S. nicht über ein humoristisches Beiwerk hinaus.
    Die aufgeführten militärischen Eliteplünderer hält sowieso keine der hier beschriebenen Maßnahmen ab, verzögert sie im besten Fall soweit, daß man das Weite suchen kann.
    Eher vorstellbar sind Einzelpersonen oder Kleingruppen bis 3 Mann (Kind/ Frau), kein militärischer oder polizeilicher Hintergrund oder grundsätzliche Erfahrung aus vorhergehenden Einbruchs- und Plünderungsaktionen , die aus blanker Not und Verzweiflung auf der Suche nach Nahrung und Unterstand in meinem Vorgarten rumkriechen.
    Und denen kann man sehr wohl die Tour vergällen.
    Aber nass werden hält auch dieses Klientel nicht ab. Bedenke: Mit einer Resterinnerung an prä-ICE-Zeiten verbindet der Mensch noch immer den Gedankengang "Einbruch=Illegal=Böse". Diese zivilisatorische Hemmschwelle hat er bereits überschritten und ist bereit, aus der Not gegen diese zivilsatorische Vereinbarung zu verstoßen.
    Dabei auch noch durchnässt zu werden, steigert bestenfalls seine Aggression. Und das beim "zivilen" Einbrecher eher mehr, als beim "Vorgebildeten", denn der hat sich während Ausbildung und Berufserfahrung bereits mental und direkt damit auseinander gesetzt, daß Murphy immer dann zuschlägt, wenn er es nicht braucht.


    Just my 2 cent.


    Gruß,
    Matthias

  • Hallo Harmlos,


    hast Du wohl auch DAEMON (Daniel Suarez) gelesen?


    Da ist das aber etwas, sagen wir - brutaler gelöst: Teil der Sicherung der Außenanlagen um das Haus ist hier auch die Rasensprenganlage, aber gespeist mit Benzin - was in dem entsprechenden Roman zu großen Verlusten bei einer polizeilichen Spezialeinheit führt.


    Dies ist natürlich nichts für den Hausgebrauch - unabhängig vom Aufwand und Platzbedarf (damit man nicht sein eigenes Haus abfackelt).


    Gruß
    Paddy


    P.S. in dem Roman (und der Fortsetzung DARKNET) werden sehr viele automatisierte technische Spielerein eingesetzt.

  • Militärisch gilt das Prinzip: Eine Sperre ohne Überwachung ist wertlos. Zweck einer Sperre ist ja den Gegner entweder zum Anhalten zu zwingen und dann aus einem Hinterhalt zu bekämpfen oder ihn zumindest zu verzögern oder ihn in eine bestimmte Richtung zu zwingen (wo dann wieder Prügel warten).


    Da man als einigermaßen Normalsterblicher kaum eine uneinnehmbare Festung bauen wird können, sollte man sich meiner bescheidenen Meinung nach auf den Alltag beschränken. Damit meine ich die Abwehr von Einbrechern im Normalfall.


    Für “Standard-Einbrecher“ sollte es genügen, dass das Preis-/Leistungs-Verhältnis sehr unattraktiv ist. Je mehr sich ein Einbrecher an Beute erwartet, desto höher wird seine Bereitschaft sein Risiko und Aufwand zu akzeptieren. Dementsprechend braucht eine Luxusvilla eine andere Schutzstufe als eine armselige kleine Hütte.

  • Zitat von JonnyB;107805

    Militärisch gilt das Prinzip: Eine Sperre ohne Überwachung ist wertlos. Zweck einer Sperre ist ja den Gegner entweder zum Anhalten zu zwingen und dann aus einem Hinterhalt zu bekämpfen oder ihn zumindest zu verzögern oder ihn in eine bestimmte Richtung zu zwingen (wo dann wieder Prügel warten).


    Hallo JonnyB,


    ich habe mal live eine Sperre ohne jede Überwachung erlebt, vor der ich jeden beliebigen Respekt hatte. Das war während meiner Geländewagentour durch Ägypten auf der Strecke von Alexandria über El Alamein nach Marsa Matru. Sechzig Jahre früher haben dort die Herren Montgomery und Rommel ihre Minen vergraben, beide, ohne sie zu kartieren. Da war streckenweise durch die Wüste eine 20m breite Piste geräumt, zu deren beiden Seiten Totenkopfschilder mit der Unterschrift Minen in Arabisch und Englisch standen. Ich hatte dann mal Gelegenheit, mich mit einem ägyptischen Soldaten zu unterhalten. Der meinte. "Yes, two years ago, two Germans in an off road car did not believe it. They hit an anti tank mine, we had to clean up the mess ..."




    Viele Grüsse


    Matthias

    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
    Benjamin Franklin (1775)

  • Zitat von Harmlos;107756

    Wie wärs mit einer fest installierten Rasensprenganlage, die von innen zu schalten ist? Wahlweise am Bewegungsmelder zugeschaltet, wobei dann jede Katze auslöst. (Aber wenn dann keine Katzen mehr auf meinem Grundstück ihr Geschäft verrichten wäre das auch gut!)


    Ich denke Nass werden findet kein Einbrecher gut und dürfte einige low profile Leute abschrecken. Die vielzitierten vollmilitärischen toporganisierten Eliteplünderer natürlich nicht!:grosses Lachen:


    Beste Grüße


    Naja, kleine Salzsäurelösung oder vermischt mit Tränengas schreckt auch ne kurze "Rasensprengung" ab. Oder mit fluoreszierender Flüssigkeit, falls man die Typen auch später noch erkennen will.


    Aufwändig, aber die Idee hat was. Vor allem Breitenwirkung.


    LG
    Peace

    Das Paradies liegt nicht jenseits, sondern abseits.

  • Zitat

    fluoreszierender Flüssigkeit, falls man die Typen auch später noch erkennen will. Aufwändig, aber die Idee hat was. Vor allem Breitenwirkung.



    Applaus Applaus


    Die Idee ist wirklich gut. Signalorange wäre toll, fällt auch auf Flecktarn gut auf. Wenn man auch selber vielleicht keine Rache mehr nehmen kann, aber andere werden es bemerken und entsprechend reagieren.

    - Der wichtigste Vorrat ist Wissen, den können selbst Plünderer nicht mitnehmen -

  • :gunsmilie:Den Elite Plünderer fand ich gut......


    Statt Orange ein schönes Neongrün welches nur unter UV leuchtet.....gepaart mit einer mittleren UV Lichtkanone is nix mehr mit verstecken.....
    Und keiner sieht das Licht...:Rol:

  • Es reicht wenn ich zuhause bin ein Einbrecher wills probieren :) Um Haus und Familie zu verteidigen - da braucht er zumindest keinen Friseur mehr :D
    Schöne Zusammenstellung oben! Ist völlig klar >>> "humane / zivile" Vorbereitung von baulichen Gegebenheiten, und wenns sein muss, kurzfristig aufrüsten.
    PS: Der Thujenzaun hat schon was drinnen :D Durchsteigen würde ich nicht mehr probieren, könnte schmerzhaft werden.

  • Hallo,


    hatt wer bedarf an Bildern/Bauanleitungen von (Militärischen)Sperren, dann würde ich was schreiben


    Lg Xandi

  • Zitat von Xandi;108227

    Hallo,


    hatt wer bedarf an Bildern/Bauanleitungen von (Militärischen)Sperren, dann würde ich was schreiben


    Lg Xandi



    Hallo Xandi,


    nur zu, solange es um passive Sperren geht. Das kann durchaus für den einen oder anderen interessant sein. Das Thema booby traps ist hier allerdings unerwünscht, siehe Forumsregeln.



    Viele Grüsse



    Matthias

    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
    Benjamin Franklin (1775)

  • Hallo Erstmal,


    Nach einigen Überlegen habe ich mich dazu entschieden meinen Vorschlag bezüglich Mil. Sperren etwas abzuschwächen.

    Ich habe eine druckbare Version einer PowerPoint-Präsentation erstellt die sich nicht mit dem gesamten Spektrum des Sperrdienst befasst sondern Ausschließlich mit Drahtsperren die auch jeder mit etwas Handwerklichen Geschick erbauen könnte.

    Diese PowerPoint-Präsentation sollte für theoretische Überlegungen und maximal als Modelbau-Anleitung gesehen werden.


    Lg Xandi

    Nachtrag:
    pps funktioniert nicht zum uploaden, in pdf kann ich nicht, also word nein auch nicht zu groß…… also so



    Brauche hilfe, wer ist ein könner der mir a pps in a pdf umwandeln kann....?

  • Leg das Ganze wo online mit Passwort fürs Archiv ab und schick Link plus Passwort an Interessenten via PN !



  • Tja, musste erstmal gucken, was "booby traps" sind. http://boobytraps.com.au/


    Was'n daran schlimm?:unschuldig:


    Interessant, welche Themenmischungen Suchmaschinen anbieten.


    lg


  • Lebensgefährlich! Mit dem Inhalt von Wonder-Bras kann man ggfls. Männer ersticken. Eine spezielle Form der Schlingenfalle :rolleys:


    Ein wenig Spaß muss sein.


    LG
    Peace

    Das Paradies liegt nicht jenseits, sondern abseits.

  • Zitat von melusine;108913

    Tja, musste erstmal gucken, was "booby traps" sind. http://boobytraps.com.au/


    Was'n daran schlimm?:unschuldig:


    Rolling on the floor biting the carpet laughing my ass off :Rol:


    Matthias

    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.
    Benjamin Franklin (1775)