Armbanduhr

  • Gruezi wohl,

    ich oute mich auch mal als Angehöriger der Casio Fraktion. Wasserdicht, extrem stabil und robust, leicht, doppelter Verschluss, Licht, Zusatzfunktionen und dank japanischer Effizienz und Technologie auch noch preiswert. Ich habe 2 mal das selbe Modell in verschiedenem Design mit versetztem Batteriewechsel. Das dürfte für einige Zeit reichen...

    LG
    Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Hi @ all,


    ich persönlich bevorzuge eine Mechanische Uhr, da Batterien / Akkus irgendwann erschöpft sind und getauscht werden müssen. Eine mechanische Uhr braucht zwar auch irgendwann mal Wartung, kann aber bei halbwegs netter Behandlung lange durchhalten. Ich habe eine Seiko und eine Omega, welche in den 70er Jahren gefertigt wurden; beide haben ihre Tragespuren, funktionieren jedoch ohne Überholung noch immer ziemlich genau.


    Man kann ein ganzes Vermögen in Uhren versenken und manch einer bleibt auf dem Thema regelrecht hängen...das Suchtpotential ist groß *hüstel*.


    Für den K-Fall denke ich, dass eine Uhr robuster Bauart ohne viel Schnickschnack zur groben Zeitbestimmung ausreichend sein dürfte. Gewiss ist eine Stoppuhr-Funktion vielleicht nicht so falsch, aber überlebensnotwendig wirds wohl nicht sein.


    Für mich habe ich folgende Eigenschaften als wichtig definiert:


    - Kein "Anker" am Handgelenk, welcher übermässig sperrig ist und viel wiegt.
    - Wasserdicht im Alltagsgebrauch
    - Stabiles Glas, welches auch mal einen Schlag wegstecken kann und weniger kratzempfindlich ist.
    - Datum UND Wochentag
    - deutlich ablesbare Zeiger
    - drehbare Lünette
    - Leuchtzeiger
    - verschraubbare Krone
    - Metall-Armband (denn das ist haltbarer als Leder / Haifisch-Leder).
    - geschraubter Boden
    - Automatic-Uhrwerk


    Meine persönliche Wahl fiel auf:


    http://www.chronograph.com/sto…ewItem.asp?idproduct=2479


    und ich habe es bis heute nicht bereut.



    Gruss,


    Fairlane

  • http://www.amazon.de/Citizen-P…8-18&tag=httpswwwaustr-21


    Ich konnte diese Uhr mal günstig erwerben weil der Besitzer das Glas ruiniert hatte. Das wurde bei Citizen für kleines Geld repariert, seitdem ist das Teil wie neu.


    Noch nie hatte ich eine so praktische Uhr! Als Nutzer braucht man sich um nichts kümmern, Zeit und Datum werden automatisch umgestellt.


    Das Beste aber ist: nie wieder Batterie wechseln! Klasse Teil, nicht günstig, aber sehr gut.


    Gruss, jema

  • Sehr schön. Dürfte auch extrem leicht sein. Uhren aus Titan wiegen ja nur einen Bruchteil von normalen Armbanduhren.

  • Ich liebe meine Poljot Moskwa Amphibia mit Molnija 3603 Handaufzugwerk. Die Kalaschnikow der Uhrwerke.:lächeln:


    Robust, zuverlässig, wasserdicht, ziemlich gangstabil d.h. sie geht zwar nicht sooo genau, aber die Abweichung ist sehr konstant. 3min im Monat.
    Einziger Schwachpunkt: Sie verträgt sich nicht mit dem Vibrationsalarm vom Sonim 1300 Core. Sicherheitsabstand 10cm einhalten, dann gehts.:lächeln:


    Auch hat sie kein Datum - damit kann ich aber leben, ab 21.12.2012 beginnt ja scheints ein neues Zeitalter, da werden sicher auch die Kalender gepimpt, dann sind unsere 31er Datumsscheiben unnütz.:rolleys:

  • Ich empfehle Timex
    Ganggenau
    Wasserdicht
    Ewiger Kalender
    Lebenslange Garantie (is ein Geheimnis)
    Das vollbeleuchtete Zifferblatt is ein gute Notfalltaschenlampe (leuchtweite 3 meter)
    Und ein Glas von dem man bei Junghans und Dugena nur Träumt
    Mein Model c 316 cell nach 6 Jahren defekt in der Wochentaganzeige Kostenfrei gegen eine neue ausgetauscht.

  • Was Uhren, speziell Armbanduhren angeht: Frag 4 Leute und du wirst 6 verschiedene Meinungen dazu bekommen.
    1. Uhren sind bei mir leider Verschleissartikel. Gehen kaputt, kommen abhanden... keine Ahnung wie das funktioniert.
    2. Armbanduhren sollte man zweckgebunden kaufen. Gehts um extreme Ganggenauigkeit, ist das Aussehen der Angelpunkt, mag man leichte oder schwere Uhren...
    Also vorher überlegen, zu was eine Uhr taugen soll.
    3. Von all-in-one-wonders halte ich persönlich nicht allzuviel, aber für andere kann das wieder interessant oder lebenswichtig werden. Es gibt z.B. von Casio Uhren, die Mondphasen, Tidenhub, Uhrzeit, Datum, Alarme, Taschenrechner... etc. können. Für andere ist vll. im Gebirge oder auf See ein Barometer oder Höhenmesser wichtig.

    Ein paar (das sind nur persönliche Empfehlungen, die Meinung muss keiner teilen ^^) Aspekte liste ich hier mal auf:
    a. Gewicht: lieber eine leichte Uhr, die unbemerkt am Handgelenk sitzt, bis man die Uhrzeit wissen möchte? Oder lieber ein wuchtiges Oversize-Gehäuse?
    b. Allergien: Die tollste Uhr nützt mir nichts, wenn ich gegen irgendwelche Metallbestandteile allergisch bin, oder ich von dem Plastikband einen Ausschlag bekomme
    c. Funktionsumfang: Was muss meine Uhr können, was ist nice to have, was schließe ich kategorisch aus?
    d. Uhrwerk: Mechanisch oder elektronisch? Zeiger oder LCD oder kombiniert? Energieversorgung - also Batterie, Solar, Kinetik... oder Hand-/Selbstaufzug?
    e1. Materialfaktor Gehäuse: hier kommt nochmal - aber nur am Rande- das Gewicht zum Tragen, die Widerstandsfähigkeit, Gefälligkeit...
    e2. Materialfaktor Armband: Leder, Edelstahl, beschichtetes (was auch immer) Metall, Keramik, Titan, Kautschuk, Gewebeband? Evtl. ein dazu beschafftes Army-Armband womit sich der Korpus abdecken lässt? Was möchte ich für eine Schließe haben?
    f. Beleuchtung: gar nicht, nachleuchtend, selbstleuchtend, elektrische Beleuchtung?
    g. Finanzielles: Bekomme ich die Uhr meiner Wahl evtl. irgendwo günstiger? Habe ich ein Pfandhaus, was Uhren auktioniert? Lege ich Wert auf Service in meiner Nähe oder ist mir das egal? Gibt es mal wieder bei z.B. Amazon Angebote mit 60% auf viele Uhren? Möchte ich Geld sparen und weiche auf ein im Funktionsumfang gleiches oder ähnliches Auslauf- oder Einzelexemplar aus? Kann ich beim Kauf verhandeln? (z.B. Wartung mit drin, Preisnachlass, Garantieverlängerungen, Zusatz-Armband...)
    h. Für die geschickten Bastler: passt Standard-Uhrmacherwerkzeug oder braucht man da Spezialkram und kann man den so einfach organisieren.

    Derzeit habe ich eine Uhr im Dauereinsatz, die bislang allen Anforderungen genügt hat, und ich denke, die wird auch weiterhin guten Dienst leisten.
    Casio G-Shock G-1100BD (Bilder finden sich massenhaft bei Google). Die Uhr hat mir meine Freundin zum Geburtstag im Dezember geschenkt.
    Funktionsumfang (Das was ich davon tatsächlich schon benutzt hab, ist was anderes ;)
    Wasserdicht bis 20 Bar, schwarz beschichtetes Edelstahlband, durch Gummi-Armierung geschütztes Edelstahlgehäuse, leider nur nachleuchtend, Analoge Zeiger, Chronometer (kein Chrono-Zertifikat!), Stoppuhrfunktion, Sicherheitsfaltschließe, Weltzeitanzeige, Datumsanzeige (auch Wochentag), Alarmfunktion, Tachymeter (KEINE Ahnung wie man sowas benutzen können sollen müssen darf), recht angenehmes Gewicht, Durchschläger-Armband, Quartz-Uhrwerk mit Batterie, kratzfestes Mineralglas.
    Kein Anspruch auf Vollständigkeit, aber ich find das Dingen schon echt gut. Einzige zwei Negativpunkte: keine selbstleuchtende oder manuell bedienbare Beleuchtung; Die unglaubliche Fummelei bis man das Ding unter Zuhilfenahme von der umfangreichen Anleitung konfiguriert hat. Ist quasi wie die digitalen Uhren zu programmieren, aber man hat hier kein Display sondern nur Zeiger zur Orientierung.
    Ansonsten: würd ich wieder kaufen und preislich ist die auch ok

    Viel Spaß beim Uhrenkauf! :)

    So long,
    Sam

    There is only one god and his name is Death. (Syrio Forell)

  • "Die" Survivaluhr schlechthin gibt es nicht. Bis auf "robust" (stossfest, wasserdicht etc) und "kein ständiger Batteriewechsel" (Alternativ: Batterievorrat anlegen) gibts ja nicht viele Anforderungen. Im Uhrenfanjargon heissen solche Uhren übrigens "Daily Rocker".


    Die Bandbreite reicht also von gutem Preis-/Leistungsverhältnis (z.B. Seiko) bis wertvoll und als Tauschobjekt geeignet (Rolex).

  • Zitat von Apokalypson;74086

    "Die" Survivaluhr schlechthin gibt es nicht. Bis auf "robust" (stossfest, wasserdicht etc) und "kein ständiger Batteriewechsel" (Alternativ: Batterievorrat anlegen) gibts ja nicht viele Anforderungen. Im Uhrenfanjargon heissen solche Uhren übrigens "Daily Rocker".


    Die Bandbreite reicht also von gutem Preis-/Leistungsverhältnis (z.B. Seiko) bis wertvoll und als Tauschobjekt geeignet (Rolex).


    Klar gibts da Anforderungen an eine Survivaluhr...
    1. Morgens zärtlich wecken, im Gefahrenfall aber laut und schrill pfeifen
    2. Gehäuse und Armband aus mindestens 750er Gold, damit der Tauschwert erhöht ist.
    3. Wasserdicht bis 10000 Meter - man will ja auf Nummer Sicher gehen
    4. Barometer, Höhen- und Tiefenmesser, Kompassfunktion mit Missweisungsausgleich, GPS, Routenplaner. Optional ausklappbare Taschenmesserklinge.
    5. Telefonfunktion
    6. Unempfindlich gegen Kratzer
    7. Entnehmbares Glas zur Verwendung als Brennglas oder Signalspiegel
    8. Antrieb durch Nuklearbatterie
    9. Aufnahme für Senseo-Kaffeepads und Anschlussmöglichkeit einer Fußpumpe und eines Katadyn-Filters
    10. Kostenneutrale Anschaffung... irgendwas zwischen 12 und 18 Euro. Aber dann bitte das handgeschnitzte Kästchen aus Rosenholz und die 300 Jahre Garantie mitnehmen.

    =D Hach was wär so ne Uhr geil
    Sorry fürs spammen ;)

    So long,
    Sam

    There is only one god and his name is Death. (Syrio Forell)

  • So, ich grabe den alten Thread mal wieder aus um eure Meinung zu Uhren mit Solar und GPS einzuholen.

    Gibt da welche z.B. von Seiko, Citizen und Casio.

    Vielleicht hat einer von euch ja so ein Modell und kann was dazu sagen?

    Mir ist auch gar nicht klar ob man sich von der Uhr die Koordinaten anzeigen lassen kann oder ob sich nur die Uhr automatisch stellt?

  • Hi,


    also von Casio gibt's meines Wissens keine solarbetriebene GPS Uhr. Es würde mich wundern, wenn es überhaupt eine gibt, weil der GPS Empfänger soviel Strom braucht, dass man das mit Solartechnik nicht sinnvoll hinbekommt.


    Zum automatisch Stellen braucht die Uhr kein GPS. Meistens wird das mit Zeitsignalsendern wie dem DCF77 in Mainflingen gemacht (Funkuhr). Es gibt noch zwei weitere Sender in USA und China.

    Die Casio ProTrek Serie zB. verwendet diese Technologie. Es gibt ProTrek Uhren mit Kompass/Barometerk/Höhenmesser/ (Triplesensor) aber keine mit GPS.


    Bei Casio wären das dann Smart Watches und die gibts wiederum nicht mit Solar.


    LG. Nudnik

  • Garmins neue Fenix hat ein Modell mit "Solarbetrieb". Ob die Lichtaufnahme ausreicht für den allgemeinen Betrieb der Uhr kann ich leider nicht sagt.

    I feel a disturbance in the force...

  • So, ich grabe den alten Thread mal wieder aus um eure Meinung zu Uhren mit Solar und GPS einzuholen.

    Gibt da welche z.B. von Seiko, Citizen und Casio.

    Von Citizen gibt's eine Solaruhr, die GPS benutzt, um sich automatisch zu stellen, soweit ich weiß, ohne Zuverfügungsstellung der Koordinaten...

    Z.B.:

    https://www.amazon.de/Citizen-…=8-4&tag=httpswwwaustr-21


    Ich besitze zwei Citizen Ecodrive-Uhren.

    Meiner Meinung nach der beste, problemloseste Solarantrieb auf dem Markt !

    Jetzt knapp 10 Jahre zuverlässig, ca 1-2 sek Abweichung pro Monat ! Akku wechselbar.

    Bestes Preisleistungverhältnis haben imho die "Citizen Eco-Drive diver promaster", allerdings ohne GPS - für mich entbehrlich....

    Kann ich empfehlen - und gut aussehen tun die auch...

    Citizen ecodrive promaster diver.jpg


    PS

    Habe eher schmale Handgelenke, Umfang knapp 17 cm....

  • Das ist auch eine Smartwatch mti geringer Akkulaufzeit

    Die (der Vorgäner) läuft bei mir so ca. 3-4 Wochen ohne Ladung wenn man den ganzen Schnickschnack abschaltet oder gleich deinstalliert. Das ist für eine Smart-Watch außerordentlich viel. Inwiefern die Ladung über Solar ausreicht kann ich aber trotzdem nicht sagen.


    Aber sicher macht so eine Uhr nur Sinn, wenn man auch vorhat sie entsprechend zu nutzen. Aber GPS und Glonass sind dabei.

    I feel a disturbance in the force...

  • ...zwar ein ollder Thread aber doch immerzu Aktuell und daher hier meine Favoriten eigentlich fast zu Schade zum nur einlagern:


    Vostok Amphibia 200WR

    oder

    Vostok Amphibian 420059


    Beide rein Mechanisch aber mit Autoaufzug und eigentlich unverwüstbare russische Qualität wie sonst nur ein AK47 ;):thumbup:


    Und wer dazu unbedingt noch teures "Gearporn" benötigt wird Hier & Hier fündig,

    wobei ich da eher Sowas weitaus praktischer finde und daher etwas modifiziert als Uhrenband eher bevorzuge...

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • Hi,


    also von Casio gibt's meines Wissens keine solarbetriebene GPS Uhr. Es würde mich wundern, wenn es überhaupt eine gibt, weil der GPS Empfänger soviel Strom braucht, dass man das mit Solartechnik nicht sinnvoll hinbekommt.


    Es gibt diverse, von verschiedenen Herstellern.

    Hier von Casio:

    https://world.g-shock.com/eu/de/hybrid/


    die von Seiko und Citizen können wohl nur die Uhr stellen via GPS aber man kommt nicht an die Koordination heran.


    diese Uhr https://www.casio-europe.com/e…s/g-shock/gpr-b1000-1ber/

    kann sie auch anzeigen. Ist leider recht hässlich.