Getreidemühle für Handbetrieb

  • Ich konnte mich auch nicht so recht entscheiden, am Ende hat man dann beide Varianten.

    Wobei ich das Schnitzer-Steinmahlwerk mit einem Moulinexmotor hintendran bekommen konnte. Das Mahlwerk ist über einen Bajonettverschluss an den Motor gekoppelt, wie die Mahlwerke für Küchenmaschinen.

    Die Elsässer-Mühle ist dagegen ein kleines Monster, mit gut 15kg Lebendgewicht. Die baut man nicht alle Tage auf und ab, die sollte ihr festes Plätzchen irgendwo haben.


    Grüsse
    Tom


    Getreidemuehlen.jpg Schnitzer-Moulinex1.jpg Schnitzer-Moulinex2.jpg Schnitzer-Moulinex3.jpg

  • Tja, ich bin am Überlegen ob ich mir den Aufsatz für die schon vorhandene Kitchenaid kaufe oder doch die Widukind.

    Ich habe eine Widu und will sie nicht missen. Gebraucht gekauft über eKleinanzeigen für nen Bruchteil des neupreis. Neuer Mühlstein rein, auch bei der schon über 10J alten Mühle gibt es Steine und Support, und alles ist wie neu.


    Kurbelbetrieb geht, ist aber sehr sehr langwierig, entweder basteln und mit Ritzel und Fahrrad antreiben, oder basteln und nen großes handrad (vergleichbar mit den Diamant Mühlen) anbauen.

    Aber mit Strom is die unschlagbar

  • Nachdem ich auch zum wiederholten mal überlege eine Getreidemühle anzuschaffen hänge ich mich mal hier an.


    Aus Preppersicht wäre natürlich ein Modell schön, das ohne Strom betrieben werden kann. Wer das schon mal versucht hat, weiß um die Mühe die dieses Unterfangen bereitet. Man wird diese Option also wirklich nur dann nützen, wenn kein Strom verfügbar ist.


    Eine Mühle für ausschließlichen Handbetrieb würde ich daher nicht empfehlen. Die landet unweigerlich im Schrank, oder im Keller oder gar in einem Schrank im Keller....

    Auch für den postapokalytischen Endzeitbetrieb ist die Handkurbel auf Dauer nicht lustig. Daher wäre die Möglichkeit einen Riemen oder eine Kette über den Antrieb zu werfen und die Mühle mit Dampf-, Wasser- oder Beinkraft zu betreiben wünschenswert.


    Wirft man all diese Kriterien in den Anforderungstopf, dann landet man unweigerlich bei der Widukind mit


    - 400W Motor

    - Handkurbel

    - Förderschnecke für Handbetrieb

    - Kettenritzel für externen Antrieb.


    Mir ist es trotz intensiver Recherche nicht gelungen einen weiteren Hersteller zu finden der ein vergleichbares Angebot hat. Auch der Preis ist mit ca. €300,- moderat. Einzig das Design ist gewöhnungsbedürftig und wirkt eher wie das Bastelprojekt eines ambitionierten Hobbymüllers. Es scheint auch keinerlei Fortschritt oder Weiterentwicklung zu geben. Das Ding wird so wie es ist seit Jahren verkauft. Man könnte natürlich sagen, ein perfektes Produkt braucht keine Änderungen aber mir würden da schon ein, zwei, drei, viele Dinge einfallen. Angefangen mit dem pinschigen Nagel, der den Trichter fixiert oder der Kurbelflansch, der sich hinter einem Insektengitter versteckt, das man bei Bedarf wegschnippeln muss. Wirkt alles sehr hemdsärmelig.


    Mein Wunschtraum wäre eine Mühle so stylisch und qualitativ hochwertig wie die Salzburger Mühlen aber mit den praktischen Antriebsoptionen der Widukind.


    Hier noch einige Links zum Thema Getreidemühle, die ich bei meiner Recherche gefunden habe.


    Salzburger Mühlen

    Widukind Mühlen

    Verband deutscher Mühlen

    Überblick über diverse Getreidemühlen

    Elsässer Getreidemühlen

    United Milling Systems Profigeräte (Unter anderem die legendäre Diamant D.525 Handmühle)

    US Produkte zum Thema Mühle und generell Prepping

    Die US Wondermill

    Noch ein Shop mit diversen Herstellern

    Deutscher Händler für die Diamant D.525


    LG. Nudnik

  • Hi Nudnik,


    Ich habe mich damals auch sehr sehr lange mit dem Kauf einer Getreidemühle beschäftigt und Seite für Seite recherchiert, verglichen etc.



    Gerade die Tatsache dass die Widu Mühlen seit Jahren unverändert gebaut werden macht für mich den Reiz und auch den Vorteil aus.


    Ich habe die Volksmühle Mod II im Einsatz und ja, Optik ist evtl. gewöhnungsbedürftig. Ich persönlich brauche allerdings kein Schicki Micki Gerät bei dem ich dann auch entsprechend das Design und das "Lifestyle" mitbezahle.


    Genau das trifft dann wiederum auf deine Aussage zu. Ja es ist hemdsärmelig, aber du bekommst bei Widu halt auch für wirklich alte Mühlen noch Ersatzteile oder eben die Steine, wenn diese mal irgendwann das zeitliche segnen.


    Gerade aus Prepper-Sicht, aber auch aus dem Umweltgedanken in meiner persönlichen Einschätzung ist gerade das ein Riesen-Vorteil.


    Auch der etwas popelige Nagel, erfüllt vollkommen seinen Zweck ;-)


    Nur das mit dem Gitter, da stimme ich dir zu. Der Handbetrieb oder über Kettenritzel ist aber halt wirklich nur für Notzeiten gedacht.


    Grüße

    Panger

  • Nun ist es doch eine rein elektrische geworden.


    Ich habe nochmal ausgiebig drüber nachgedacht. Die Widukind ist mir, verzeiht die Worte, einfach zu hässlich und klobig um sie gegenüber meiner Frau argumentieren zu können.


    Die Aufsätze für die Kitchen Aid (Kitchen Aid und Mockmill) habe ich verworfen. Die Maschine ist mir zu laut um dann für 1kg Mehl 30 Minuten lang zu laufen. Auch wird sie laut diverser Reviews dabei so warm, dass man alle 10 Minuten eine Kühlpause einlegen sollte. Das Mahlergebnis war auch nicht optimal und das Mehl wird relativ warm.


    Da wir nicht erst seit es wegen Corona zur Freizeitbeschäftigung wurde, Brot backen, sondern schon relative lange unser Milchbrot, Semmeln, Salzstangerl und Schwarzbrot für uns 5 bis 6 Personen selber machen, kommt schon einges an Mehl zusammen. Das will ich nicht mit der Hand mahlen müssen.


    Daher habe ich jetzt den Mühlenklassiker eines Tiroler Herstellers (Komo Fidibus Classic) bestellt. Lieferzeit leider 30 Tage ;(

    Mit 360W kann man die durchaus noch am Wechselrichter mit Starterbatterie betreiben. Für 1kg Mehl auf feinster Stufe braucht die Mühle 10 Minuten. Das entspricht ganz grob 5Ah.


    Zusätzlich suche ich jetzt eine gebrauchte, günstige Handmühle. Die kommt in den Keller und wird dann nur im absoluten Ernstfall verwendet.

    Irgendwas in der Kategorie 50g Feinmehl / Minute. Wie zB. die Kornkraft Mia Mola.


    Wer es richtig ernst meint mit der Autarkie, der kann sich dieses feine Stück mal näher ansehen. 100g Feinmehl pro Minute, mühelos im Handbetrieb haben aber ihren Preis.

    https://getreidemuehle.com/sho…ll-mh8-naturstein-granit/

    Eine sehr gute, qualitativ auch bessere Alternative zur noch teureren Diamant D525. (die nicht aus Amerika stammt, danke für die Korrektur Mr. Burns)


    LG. Nudnik

  • Da kann ich dich nur beglückwünschen. zwar habe ich nur die kleinere Version mit 250 Watt, aber da habe ich auch an meine Misa gedacht, die die Mühle anstandslos ihre Arbeit verrichten lässt. Zudem sind wir nur zwei manchmal drei Personen, da reicht die völlig aus.:thumbup::thumbup::thumbup:

  • Wer es richtig ernst meint mit der Autarkie, der kann sich dieses feine Stück mal näher ansehen. 100g Feinmehl pro Minute, mühelos im Handbetrieb haben aber ihren Preis.

    https://getreidemuehle.com/sho…ll-mh8-naturstein-granit/

    Eine sehr gute, qualitativ auch bessere Alternative zur noch teureren amerikanischen Diamant D525. Hashtag, buy European!


    LG. Nudnik

    So schön Amerika/USA-Bashing zur Zeit auch wieder ist, auf meiner D525 steht "Made in Denmark" und auf den neuen steht in der Beschreibung "Made in EU".


    Leider ist das Ding groß, schwer und sperrig, sodass ich mir oft überlege, ob ich sie mal wieder nutzen soll. Wenn man sie dann doch nutzt ist es allerdings durchaus eine Freude.