..wenn man heute etwas lustiges erlebt hat?

  • Sortiere das mal unter lustig ein:


    War auf der Suche nach Watte für meine Kressesamen. Keine gefunden. Hmmmm....aber Damenbinden.

    Halte uns doch bitte mal über den Stand deiner Ansaat auf dem Laufenden. Meine Kresse auf Küchenkrepp wächst eher langsam und mickrig. :(

  • Halte uns doch bitte mal über den Stand deiner Ansaat auf dem Laufenden.


    Wollte morgen ein Bild machen und hier posten. Sie beginnt zu keimen und sieht bis jetzt gut und normal aus. Die Damenbinden scheinen die Feuchtigkeit gut abzugeben und haben sich bis jetzt nicht verfärbt.

  • Die Damenbinden scheinen die Feuchtigkeit gut abzugeben und haben sich bis jetzt nicht verfärbt.

    Wenn die Kresse Locken kriegt und im Dreieck zu wachsen beginnt ist es Zeit den Versuch abzubrechen :whistling:

    *duckundwech*


    Nee,mal ohne Scheiss --> Kresse hab ich bisher immer auf diesen rechteckigen Untersetzer Tabletts für Balkonkästen gezogen - die nur etwa 2-3 cm mit angedrückter Blumenerde gefüllt. Bessere Kresse hatte ich noch nie ! Die Blumenerde bringts echt , kräftige Pflänzchen und sattgrüne Blättchen ! Schmeckt auch deutlich besser als diese Supermarkt-Plastikschalen Kresse...

  • Bei Blumenerde in der Bude hatte ich das Problem, dass da bei mir gerne kleine Fliegen schlüpfen.

    Obst konnte ich damals als Quelle ausschliessen.


    Übrigens waren es frische Binden....vielleicht würden gebrauchte mehr Nährstoffe liefern....lach...*duckundwech* :saint:

  • Bei Blumenerde in der Bude hatte ich das Problem, dass da bei mir gerne kleine Fliegen schlüpfen.

    Einfach vor dem Nutzen die gewünschte Menge für eine Stunde bei 150° in den Backofen legen - dann ist das Ungeziefer platt, genauso wie andere Samen die zwischen der Kresse hochwachsen würden ;)

  • Einfach vor dem Nutzen die gewünschte Menge für eine Stunde bei 150° in den Backofen legen - dann ist das Ungeziefer platt, genauso wie andere Samen die zwischen der Kresse hochwachsen würden ;)

    :thumbs_up:


    Genau den Tipp wollte ich auch reinschreiben :slightly_smiling_face:

    Si vis pacem, para bellum.

  • Mikrowelle geht auch. Und wenn ich ganz kostbare Samen habe, stecke ich standardmässig noch so eine Gelbtafel mit rein, bei wenigen Töpfen reicht das zum Bekämpfen.

    Die Viecher sind Trauermücken.

  • Am Karfreitag habe ich ein bisschen Elektroarbeiten am Hilux durchgeführt (ich weiss, hoch-heiliger Feiertag, aber ich war leise, Ehrenwort).


    Es waren viele von diesen Pseudo-Freizeit-Rennvelofahreren unterwegs (diewelchen die sich so in Bonbonbunte Dresses zwängen)!

    Ich mag die die nicht, dass habt Ihr sicher schon bemerkt;), weil im Rudel fahren die Idioten immer nebeneinander, statt hintereinander, ignorieren konsequent Fahrradwege, spucken rum..

    Ok, genug Rant!


    Ich bin also gerade ein Kabel am einfädeln, ganzen Arm zwischen Autodach und Dachhimmel, bin ein "wenig" gereizt, weil das Kabel nicht so will wie ich, da kommt so ein älterer Buntzwerg auf seinem Karbonrad dahergekeucht, hält neben mir an, nickt Richtung Auto und fragt:

    " Für was kann man denn so eine aufgemotzte Karre hier in der Schweiz gebrauchen?"

    Meine leicht aggressiv-gepresste Antwort:

    ":biohazard:Zombie-Apokalypse:radioactive:"

    Buntzwerg-Gesicht:

    Unbezahlbar!


    LG WTG

  • Hier das Bild der Binden-Kresse. 72 Stunden nach Aussaat. Bis jetzt sieht es gut aus. Binden haben sich nicht verfärbt.

    Werde sie weiter zwei Mal am Tag leicht mit Wasser besprühen und in 72 Stunden wieder ein Bild machen. :)


    DSC_4592a.jpg

  • Meine leicht aggressiv-gepresste Antwort:

    ":biohazard:Zombie-Apokalypse:radioactive:"

    In einer Zombie-Apokalypse sind die Zombies harmlos. Die anderen noch lebenden Menschen würde ich als viel gefährlicher einschätzen.

    Dem Klischee nach gieren Zombies nur mehr oder weniger stumpf nach Frischfleisch. 😉 Lebende Menschen können hingegen mehr oder weniger planvoll gegen dich agieren... 😁

  • In einer Zombie-Apokalypse sind die Zombies harmlos. Die anderen noch lebenden Menschen würde ich als viel gefährlicher einschätzen.

    Dem Klischee nach gieren Zombies nur mehr oder weniger stumpf nach Frischfleisch. 😉 Lebende Menschen können hingegen mehr oder weniger planvoll gegen dich agieren... 😁

    Die wenigsten Leute können mit dem Begriff etwas anfangen, deshalb gucken die meisten dann etwas verdattert aus der (bunten) Wäsche.:winking_face_with_tongue:

  • Die wenigsten Leute können mit dem Begriff etwas anfangen, deshalb gucken die meisten dann etwas verdattert aus der (bunten) Wäsche.:winking_face_with_tongue:

    Wohl eher die älteren.

    Die jüngeren dürften via Netflix/Amazon Prime zumindest schon mal über das "The Walking Dead"-Franchise gestolpert sein. Und die etwas älteren über "28 days/weeks later". Das Thema Zombies ist ja mit Romero seit den 1970er Jahren immer mal wieder im Kino oder Fernsehen thematisiert worden. Mehr oder weniger künstlerisch gut gelungen. 🙄 Bei den meisten Zombiefilmen muss ich irgendwie immer nur an dumme Menschen mit Wummen denken, die noch dümmere Entscheidungen treffen... 😂


    Aber auf der anderen Seite: wenn es hilft, dass sich Menschen mit dem Thema Vorratshaltung befassen... Why not?


    Literaturtipp:

    Zombie Survival Guide Ein nicht ganz ernst zu nehmendes Buch, dafür im so amüsanter. 😊 Wer die Ratschläge in dem Buch befolgt, wird vielleicht nicht die Apokalypse überleben, aber zumindest die kleinen und größeren Katastrophen des Alltags. 😁

  • Das Z-Wort ist doch nicht mehr politisch korrekt.

    Sie bevorzugen es, wenn man sie "vermindert lebensfähige" nennt.


    Da wären wir dann auch wieder bei Grüblers Beitrag und den drei Ks: Kunden, Kollegen, Kleriker.

  • Binden-Kresse ^^


    Aussaat 1. April. Foto von heute, 9. April.

    Sieht richtig gut aus. Die Binden haben sich farblich nicht verändert, wie es Küchentücher gerne am Rand tun.

    Zudem scheint die Flüssigkeitsversorgung gut und gleichmässig zu sein. Bin bisher sehr zufrieden.

    Werde in wenigen Tagen ernten können.


    Kresse090421.jpg