Notverglasung mit Plexiglas bzw. Glas / U-Wert und Wärmeleitfähigkeit

  • Weil es auch schon um Wärmeisolirung und Kunststoffscheiben geht passt meine Frage hier ganz gut rein:

    Ich habe im Keller meines Hauses 2 recht große Holzfenster mit einfacher Verglasung und überlege wie ich die Wärmedämmung für den Winter verbessern kann. Austauschen währe warscheinlich die beste Lösung, derzeit aber zu teuer, deshalb kam mir der Gedanke ob es nicht reichen würde eine Kunststoffscheibe von außen vor die Glasscheibe zu schrauben, so das dazwischen ein Hohlraum entsteht. Das könnte man auch von innen machen und hätte eine Art Dreifachverglasung. Allerdings würde entstehendes Kondenzwasser das Holz schädigen, somit überlege ich ob eine kleine Ablauföffnung unten offen bleiben sollte, auch wenn dadurch der dämmwert schlechter wird.

    Was haltet ihr von der Idee? Was habe ich vergessen?

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

  • Das könnte man auch von innen machen und hätte eine Art Dreifachverglasung. Allerdings würde entstehendes Kondenzwasser das Holz schädigen,

    So Laienhafte Überlegung.....wenn du die Holz-Plexiglassceibe mit Silikon abdichtest könnte eigentlich kein Kondenswasser eindringen.

    Früher gab es die sog. Winterfenster. Ein zweiter Fensterflügel wurde im Winter in das Fenster eingehängt und hat aus Einfach eine Zweifachverglasung gemacht. Wäre auch eine Überlegung.

    Vorteil, im Sommer nur eine Scheibe = heller. Und kann von beiden Seiten geputzt werden. Die beiden Fenster waren nicht luftdicht abgeschlossen. Keine Ahnung wie sich das auf das Kondenswasser ausgewirkt hat.

  • [...] Die beiden Fenster waren nicht luftdicht abgeschlossen. Keine Ahnung wie sich das auf das Kondenswasser ausgewirkt hat.

    Das ist bei mir noch immer so*, hier wurde dann Schaum-Dichtband in den Rahmen montiert. Opa und Oma haben das seit den 1960ern immer wieder erneuert, ich habe mittlerweile welches auf Silikonbasis verklebt, mal schauen, wie lange das hält.

    Ob das Schaumband noch gut oder eben "fällig" war, erkannte man an den Eisblumen, die das Kondenswasser im Winter an der Innenseite der Aussenscheibe gebildet hat. Keine Eisblumen = Dichtband ok.


    * Wir haben mal ein Angebot für "moderne"  Fenster eingeholt, davon wurde uns im Hinblick auf Schimmelbildung in unserem alten Gemäuer allerdings abgeraten.

    Si vis pacem, para bellum.

  • So Laienhafte Überlegung.....wenn du die Holz-Plexiglassceibe mit Silikon abdichtest könnte eigentlich kein Kondenswasser eindringen.

    Kondenswasser dringt nicht ein sondern ist bei Montage schon da und zwar je nach Luftfeuchte und Temperatur.

    Concideratus wenn ich an zwei Scheiben Fenster der 70er denke glaub ich nicht das so funktioniert. Die Fenster bildeten im Winter kondenzanschlag im unteren Drittel, wenn die Scheiben im Sommer geputzt wurden.

    Gruß kcco

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • Deshalb dachte ich ja auch an eine Abflussöffnung. Entstehendes Kondenswasser könnte abfließen und der Zwischenraum könnte atmen, sodass weniger Kondenswasser entsteht.

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

  • Mhnm Notverglasungen sind ja keine permanente Lösung? Warum so extremen Wert auf Isolierung und Haltbarkeit legen?


    Wichtig ist, bei einem zerdepperten Dachfenster durch Hagel doch erstmal nur, dass das Wasser draußen bleibt. Wenn man dazu eine große OSB Platte unlackiert oben drauf fixiert ist das genauso gut erstmal, wie eine Plexiglasscheibe einzuziehen.


    Andere Fenster, die durch Druckwelle oder auch Hagel oder so zu Bruch gegangen sind, müssen erstmal nur einigermaßen Winddicht sein, bei Sturm nicht gleich auseinander fallen und möglichst den Regen wieder draussen halten.


    Da kann ein zwei Latten, paar Schrauben und eine Elefantenhaut und ein Tacker schon Wunder helfen. Wenn man damit rechnen muss, dass kein Fensterbauer oder Glaser in 14 Tagen zu finden ist, der was fixen kann. So muss man für jeden Fenster was passendes lagern und das kostet viel Platz. Dazu sind provisorisch gebautes oft genauso effektiv, wie was extrem vorgeplantes. Dazu tritt der Fall in einigen Bereichen eigentlich quasi nicht auf, z.B. hier.


    In Bayern wäre das schon interessanter.


    Gruß

    SBB

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • Du könntest es auch erst mal mit Tesa Thermo Cover versuchen, das ist eine Folie die innen vor die Scheibe gespannt wird.

  • So muss man für jeden Fenster was passendes lagern und das kostet viel Platz. Dazu sind provisorisch gebautes oft genauso effektiv, wie was extrem vorgeplantes. Dazu tritt der Fall in einigen Bereichen eigentlich quasi nicht auf, z.B. hier.

    Das ist immer Abwägungssache. Ich hab mir kürzlich 11 Zuschnitte aus 2mm Plexiglas machen lassen, passend zu unseren Dachfenstern. Das Packmaß der Platten inkl. Polsterung drumherum ist mit ca. 100x50x3cm für alle 11 zusammen überschaubar. Da ist ne Rolle Baufolie unhandlicher. Die Hagel-Events mit Zerstörungspotenzial (Jahrhundertunwetter) in unserer Region kommen in den letzten Jahren recht häufig vor: 2013, 2016, 2021. D.h. das bisherige 100-Jahre-Intervall hat sich auf 4 Jahre verkürzt. Das relativiert die Aussage "tritt der Fall...eigentlich quasi nicht auf" dann schon etwas.

  • Das relativiert die Aussage "tritt der Fall...eigentlich quasi nicht auf" dann schon etwas.

    Für meine Gegend trifft das voll zu. Daher schrieb ich "einige" und z.B. hier.


    Aber ja Abwägungssache. Zuschnitte sind bestimmt leicht gelagert und beschafft. Es wirkt, als ob man hier sich extrem ins Zeug legt quasi Ersatzfenster zu lagern.

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • Vielleicht mal sich umschauen wer alte Dachfester wegwirft. Die Scheiben sind immer noch gut. ich bin gerade dabei ein Velux Fenster auszutauschen. Dabei nachgemessen, da die alte Scheibe auch in das neue Fenster passen wird, wird das alte aufgehoben und für den Fall der Fälle wieder eingebaut. Für das etwas kleinere 68 x 46 habe ich genau wie tomduly eine Plaxischeibe besorgt.

  • Ich hab' heuer auch die Dachflächenfenster getauscht. Die alten sind erst mal eingelagert - wegschmeißen kann ich sie ja noch immer!

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.