Kochen mit wenig Wasser /Lagerhaltung von Wasser zum Kochen

  • Hallo, heute habe ich es mal ausprobiert, wieviel Wasser brauche ich mindestens um eine 3/4 Liter Tütensuppe und 500 Gramm Spirellis in einem Topf zu kochen, und es noch einigermaßen geniesbar ist. es waren / Sind ca 1200ml Wasser


    Der Kochvorgang lief folgendermaßen ab:

    1000 ml Wasser in einen Topf gegeben

    500 Gramm Nudeln in den Topf

    3/4 Liter Tütensuppe zu den Nudeln in den Topf gegeben.


    Den Herd / Topfinhalt bei 140 Grad mit umrühren zum köcheln gebracht, dannach bei 60 Grad für 30 minuten ziehen lassen und gelegentlich umgerührt... etwas später nochmals 200 ml Wasser zugegeben... besser war das :-).

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex

  • Meiner Erfahrung nach kocht es sich mit Deckel sowohl energieeffizienter als auch wassersparender.

    Si vis pacem, para bellum.

  • Selbst ein bedeckelter Topf zählt für mich zum offenen System.

    Und auch im Schnellkochtopf bekommt man keine 140 Gräder

    auf den Kessel. :)

  • War mir irgendwie klar, das hier die Kochspezialisten auftauchen :-),

    Endzeitstimmung hat es gut erklärt,

    es steht auf dem Kochfeld, welche Temperatur vorhanden ist,

    an alle ungläubigen, redet mit den Firmen dadrüber was ein Ceranfeld (Feuer kann und was nicht)

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex

  • :/ mich würde mal interssieren, auf was für Kochstellen Ihr zuhause kocht, wenn ihr nicht mal wisst, das ein Ceranfeld bis 240 Grad Temperieren kann.


    Nachtrag:

    Aber vielleicht haben die Notrationen EPa's und Ngr's so überhand genommen, das der Herd in den weiten der Umgebung verschwunden ist :-) und die Besinnung auf Zivilisation in sachen Kochen fehlt ^^.....


    Wenn ich meiner Mutti sage ... MAMA mach mir Suppe ich will in 10 Minuten essen, dann kommt von Ihr zurück .. setzt dich ich maxh se dir in 5 Minuten heiss8o

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex

  • Meiner Erfahrung nach kocht es sich mit Deckel sowohl energieeffizienter als auch wassersparender.

    Probiere es aus, weniger wie 1200 ml würde ich nicht nehemen.

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex

  • :/ mich würde mal interssieren, auf was für Kochstellen Ihr zuhause kocht, wenn ihr nicht mal wisst, das ein Ceranfeld bis 240 Grad Temperieren kann.

    Mit Strom koche ich auf einem 220V-Herd von Siemens aus den 1960er Jahren - da gibts an den Schaltern genau drei Stellungen:

    1, 2 und 3 ^^


    ... und Kochstelle Nummer 2 mit Holz ist ein Vau-Dauerbrandofen, der wurde ungefähr mit der Hochzeit meiner Großeltern angeschafft und hier aufgestellt ;)

    Si vis pacem, para bellum.

  • AlienTF


    Stell mal klar, wie du die 140° Celsius fabriziert hast ;)

    OKAY;)


    Mit Strom koche ich auf einem 220V-Herd von Siemens aus den 1960er Jahren - da gibts an den Schaltern genau drei Stellungen:

    1, 2 und 3 ^^

    Wenn bei dir die 1 ... 60 Grad sind und die .... 3 sind 200 Grad dann ist auf der 2 Stufe..... 140 Grad Celsius :-)?(;)

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex

  • Was für Temperaturen da bei den einzelnen Stufen sind, ist schon bei den einzelnen Herdplatten nicht gleich ;)


    Ich koch auf beiden Öfen halt ganz genau so, wie es meine Oma schon tat: nach Gefühl :) reichts nicht, wird noch ein Scheit nachgelegt/1 Stufe höher gestellt - isses zuviel, wird der Topf etwas weiter raus geschoben/1 Stufe niedriger gestellt.


    Und zwecks Ceranfeld: Wir kochen zwar alle mit Wasser, aber gerade hier im Forum garantiert nicht alle mit Strom :S

    Si vis pacem, para bellum.

  • Und zwecks Ceranfeld: Wir kochen zwar alle mit Wasser, aber gerade hier im Forum garantiert nicht alle mit Strom

    Ich koche mit Gas.

    Und ebenfalls nach Gefühl. Wenns zu stark brodelt, schalte ich das runter, wenns nicht heiß werden will, mach ich die Flamme größer.

    Die 140° beziehen sich also auf die Temperatur der Kochplatte / des Kochfeldes.

    Cerankochfeld würde ich nicht wollen, weil man da nur mit speziellen Töpfen drauf kochen kann.

    Ich mag aber z.B. meine Gusseisernen, habe aber auch Edelstahltöpfe.

    Und auf Gas kann man mit allem Kochen.

    Aber jeder wie er mag und kann.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • [...]

    Cerankochfeld würde ich nicht wollen, weil man da nur mit speziellen Töpfen drauf kochen kann.

    Das mit den "speziellen" Kochtöpfen ist Induktion. Die Kochfelder haben zwar auch eine Glaskeramikplatte (häufig aus Ceranglas) oben drauf, aber die Technik funktioniert über Magnetismus. Deswegen auch anderes Kochgeschirr, der Boden muss magnetisch sein.


    Bevor ich das wusste, hatte ich mir mal für eine Party eine separate Induktionskochplatte ausgeliehen - und festgestellt, dass ich genau 1 Teil in meinem Kochgeschirr habe (ausgerechnet die Bialetti-Espressokanne), welches da drauf funktionieren würde :|


    Gut, man kann da schon tricksen und eine "Hilfs"-Platte unterlegen, aber das ist langfristig nur eine Krücke. Ausserdem sind es mindestens zwei Teile mehr im Küchenschrank, wenn man nicht gerade nur "one Pot" Gerichte zubereitet.

    Si vis pacem, para bellum.

  • Ich habe nur eine Herdplatte, festverbaute Küchengeräte habe ich nicht mehr, selbst der Ofen hat nur 35-40 Liter und geht bis 220 Grad , und die obligatorische Mikrowelle

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex

  • :/ mich würde mal interssieren, auf was für Kochstellen Ihr zuhause kocht, wenn ihr nicht mal wisst, das ein Ceranfeld bis 240 Grad Temperieren kann.


    Für die tägliche Zubereitung von Speisen genügt in unserem Haus ein Induktionskochfeld das zuverlässig seine Dienste tut. Werden mehr oder andere Wärmequellen benötigt steht noch Gas zu Verfügung. Unterwegs im Obdach aus Leinen bevorzugt meine Person auch gerne ein benziengetriebenes Gerät der Firma Coleman.

    Temperaturen von 240 Grad Celsius waren bisher nur auf dem Grill oder im Backrohr erforderlich. Für in Speiseöl zubereitete Speisen bevorzuge ich eine Fritteuse.

    Nocte omnes feles cineraceæ sunt in

  • Den Herd / Topfinhalt bei 140 Grad mit umrühren zum köcheln gebracht, dannach bei 60 Grad für 30 minuten ziehen lassen und gelegentlich umgerührt... etwas später nochmals 200 ml Wasser zugegeben... besser war das :-).



    :/ mich würde mal interssieren, auf was für Kochstellen Ihr zuhause kocht, wenn ihr nicht mal wisst, das ein Ceranfeld bis 240 Grad Temperieren kann.

    Wenn Du schreibst, dass du bei 140°C umrührst, dann ahnt doch kein Mensch auf diesem Planeten,

    dass Du damit die Temperatur deiner Kochstelle meinst.

    Darüber hinaus habe ich noch nie eine elektrisch betriebene Kochgelegenheit gesehen, auf der sich

    eine Temperaturanzeige befindet, wobei ich aber nicht sagen will, dass es so etwas nicht gibt.

  • :saint: Ich kann sogar die Zeit rückwärts laufen lassen an meinem Herd t minus 2 Stunden ist Standard:-)


    Induktionsherdplatte 240 Grad Celsius .... da werden alle fragen beantwortet.

    "Derjenige, der zu Fuß unterwegs ist und alles dabei hat,

                                                          Um überall bei jedem Wetter zu campen.

                                                                                    Ist der unabhängigste Mensch auf Erden."

                                                                                                                                                                              Horace Kephart, 1904


    Gruß AlienTF/Alex