Asteroid 2022 AE1

  • Kann jmd. einschätzen, welche Art von Tsunamis da entstehen würde?

    Wird HIER auch recht ausführlich vorgetragen...

    .

    .

    .

    .

    .

    Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ;)

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

    536833-rufus-gif

  • Aber im Ernst: keiner der genannten Punkte ist realisierbar

    Die NASA-Mission "DART" hat genau das vor. Der "Ramm-Satellit wurde Ende November 2021 gestartet und soll im September auf dem 160m-Asteroiden "Dimorphos" einschlagen. Da DART nur 550kg Masse hat und der Asteroid auf 5 Mio. Tonnen Masse taxiert wurde, ist der Effekt überschaubar: der Asteroid wird dadurch nur 0,007km/h langsamer. Aber immerhin. Der böse Diktator in meiner Fantasie will ja auch nur, dass der ohnehin auf die Erde zurasende Brocken eben nicht sein Reich, sondern das eines Feindes trifft. Da brauchts nur wenig Bahnänderung. Aber seien wir froh, wenn es vorerst nicht klappt.


    Andererseits sollte man sich im Klaren sein, dass die sog. "planetary defense" mit der man einen Planetenkiller-Asteroiden ablenken will, durchaus auch Mißbrauchspotenzial hat... Wenn man was wegschubsen kann, kann man auch was herschubsen. Und ein irrer Staatenlenker, dem man die Zerstörung der Welt durch Atombomben zutraut - warum sollte der nicht auch "Spass" an einem derartigen "Finale" haben.


    Btw.: die am Manhattan-Projekt beteiligten Atomwissenschaftler um Leo Szilard und Edward Teller (Erfinder der Wasserstoffbombe) hatten mal aus einer Laune heraus durchgerechnet, wie groß ihre Bombe sein müsste, um die Erde zu zerstören: sie kamen auf die Größe eines damaligen Öltankers und schätzten auch die Verfügbarkeit von genügend spaltbarem Material als gegeben ein. Buchtipp: Doomsday Men von P.D. Smith

  • Das wäre doch eine Idee für durchgeknallte Diktatoren: man parkt sich nen Satelliten ins All, der ein kräftiges Triebwerk hat und wenn der passende Asteroid vorbeikommt ...

    ... wenn man die Zeit hat auf einen Asteroiden zu warten. Wären die Transportkosten nicht so hoch hätten bestimmte Staaten schon ihre Wolframstäbe im All plaziert um punktgenau Ziele zu treffen. Weltraumwaffe – Wikipedia Das wird aber hoffentlich noch lange science fiction bleiben.

    Du kannst die Zukunft verändern mit dem was du heute tust. :huh:
    - aus Oberfranken in DE -

  • tomduly

    Natürlich kenne ich die DART Mission.

    Das ist aber genau nicht dein Szenario: Schurken-Satellit im Orbit wartet auf Asteroid und lenkt ihn Schwupps auf New York oder so ähnlich

  • Schurken-Satellit im Orbit wartet auf Asteroid und lenkt ihn Schwupps auf New York oder so ähnlich

    In der Honor Harrington Reihe beschrieben - solch ein Vorgehen fällt ebenfalls unter den Eridianus Erlass und ist somit ausdrücklich verboten sowie wird dann mit sehr unangenehmen Konsequenzen für die Schurkennation von der Solaren Liga dementsprechend geahndet:

    Der Eridianus Erlass ist ein einseitig proklamierter Erlass der Solaren Liga zur Verhinderung von vorsätzlichem oder willkürlichem Massenmord an Zivilisten.

    Er wurde nach dem Epsilon Eridiani-Zwischenfall benannt, der ausschlaggebend für die Ratifizierung des Erlasses war.

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

    536833-rufus-gif