detailliertes Kartenmaterial

  • Ich überlege, ob ich mir Kartenmaterial von Deutschland anschaffen soll, das auch ohne Internetzugang verfügbar ist.


    Zum einen könnte man über 1:200.000 Karten nachdenken (Preis? Gewicht?), zum zweiten wäre das eigentlich eine ideale Anwendung für Elektronik.


    Gibt es (offline) lesbare genaue Karten für ein netbook, ebook, smartphone oder ipad-artiges-Ding?


    Vielleicht ist die Frage auch vollkommen naiv und jedes Navi oder Gerät kann das heute mit links. Die Navis, die ich so kenne haben halt recht kleine schlecht aufgelöste Bildschirme und keine wirklich brauchbare Übersichtsdarstellung. Außerdem haben die Navis, die ich so kenne, katastrophale Akkulaufzeiten.


    mfg

  • Was sind denn lesbare genaue Karten? ;)
    Ehrlich gesagt bin ich selbst auf der Suche nach was Google-Maps-ähnlichem für mein noch nicht vorhandenes Netbook.


    Ich weiß aber, dass es für Smartphones, insbesondere beim Ipad Navi-Apps gibt. Hab mal eine von TomTom gesehn. (Hier brauchen allerdings einige wiederum Internetzugang, zumindest wenn mans detailreich braucht...)

  • http://itunes.apple.com/de/app…s-iphone/id366298619?mt=8


    Probiert mal das hier. Ich hab es bei mir auf dem Ipod. Die Karten sind die offiziellen TKs 200.000, 100.000, 50.000 und 25.000er Maßstab.
    Deckt DACH ab und funktioniert auch offline.


    Is halt etwas fummelig auf so nem kleinen Display. Aber als Backup gehts.


    Papierkarten empfehle ich nur ab 200.000 aufwärts. Die 500.000er sind nur Übersichtsblätter ohne rechten Inhalt. Wenn Du zu Fuß unterwegs bist dann geht eh nichts jenseits der 50.000.


    Gruß A.

  • Hallo zusammen

    Interssante Ansätze!

    Mein persönlicher Einwand: "Was macht Ihr wen der Strom der diese Geräte betreibt weg bleibt und die Sateliten abgeschaltet sind?"

    Darum habe ich komplette Kartensätze meiner "weiteren" Umgebung im Massstab 1:25'000.

    Den noch weiteren Bereich decke ich mit Karten bis zu einem Massstab von 1:50'000 ab. Weiter möchte ich eh nicht weg .............

    Viele Grüsse, Ernst

  • Ernst,


    das mein ich ja auch. Als Backup ist es vielleicht ganz nett und mit den Kartenmaßstäben geb ich Dir auch Recht.
    Es geht nix über Papier und Kompaß ;)

  • Zitat von spookyst;66342

    Wozu ?
    Mir ist nicht ersichtlich was Du damit willst....


    Im zivilen Leben z.B. beim Fahrradfahren und Wandern ganz spannend. Radkarten sind z.B. oft nur schmale Sreifen entlang einer Tour, wenn man sich da abseits bewegt (wie z.B. beim Elbhochwasser im Januar geschehen) steht man ohne Karte da.
    Auch beruflich bin ich öfters mal in mir unbekannten Städten untwegs, da hab ich mittlerweile eine ganz schöne Stadtplansammlung


    Im Survivalfall möchte ich auch gerne wissen, wo ich bin und in welche Richtung ich muss.


    Für mich ist das Thema allerdings völlig neu. Ich kenne gedruckte Karten zum Falten und Navigationssysteme, wo ich das Ziel eintippe und dann hoffentlich dort ankomme.


    Den bisherigen Beiträgen entnehme ich, dass ich z.B. mit diesem Kartenmaterial:
    http://www.magicmaps.de/shop/p…er-50-deutschland-v5.html


    mir TOP50 Karten am PC anschauen kann und Routen planen kann.


    Wenn ich das hier dazu kaufe:
    http://www.magicmaps.de/shop/p…dukt/magicmaps2go-v3.html


    dann kann ich diese Karten in ein für smart phones kompatibles Format wandeln ???


    Ich hoffe mal, ich bekomme das gesamte 2S Kartenmaterial z.B. auf einem 32GB mini-SD Karte unter ??? (die Vorgehensweise ist wohl eher nicht üblich)


    Wenn ich dann auf dem smart phone einen Ausschnitt von so etwas sehen kann:
    http://www.magicmaps.de/filead…_tour_explorer_5_1000.jpg
    (leider steht das Bild sowohl für TOP50 als auch für TOP25 im Netz, mir gelingt es nicht zu schätzen, was das nun ist)
    wäre ich schon super zufrieden.


    Es gilt dann nur noch ein "offenes" smart phone zu kaufen (werde ich in 2011 vermutlich eh tun) und für ausreichend Strom zu sorgen, dann hab ich im zivielen ein eigenes Navi fürs Auto (oder? ggf mit anderer software), ein Navi fürs Fahrrad und Kartenmaterial zum wandern inkl. GPS Ortsbestimmung.
    Dazu dann noch mp3 Musik und Internet und pdf Dateien und Bücher und Filme (und Radio?) auf Wunsch im Gerät...


    So in etwa habe ich mir das als blutiger Laie bei dem Thema vorgestellt. Ich hoffe, ich hab da jetzt keinen Denkfehler dabei.


    mfg

  • Zitat von ID 2;66348


    Mein persönlicher Einwand: "Was macht Ihr wen der Strom der diese Geräte betreibt weg bleibt und die Sateliten abgeschaltet sind?"


    Smart Phones werden ja über den eingebauten Akku betrieben und sind an jeder 5V Quelle wieder ladbar, wenn man weiß was man tut. Klar könnte das GPS zusammenbrechen aber dann wäre ja in meiner Vorstellung das Kartenmaterial nach wie vor auf dem smart phone vorhanden, nur eben ohne Ortsbestimmung. Die krieg ich idR auch noch ohne GPS hin, ich hab ja jetzt auch keins.
    Blöd wäre natürlich, wenn das ganze Gerät defekt ginge, aber man kann ja zusätzlich zum smart phone (das in meiner Vorstellung sehr viele Funktionen übernehmen kann) ja noch ein paar Karten in Papierform dabei haben, spricht ja nix dagegen.
    Wer aber sein Gepäck noch ohne Motor bewegen muss/will, für den ist es eine Unmöglichkeit, TOP 25 Kartenmaterial von ganz Deutschland zu tragen, geschweige denn zu bezahlen.


    In einem fiktiven Notfall könnte es vorkommen, dass ich mit dem Fahrrad abseits aller typischen Radwanderrouten zu den Eltern meiner Freundin 200-300km oder zu meinen eigenen 500-600kmn fahren müsste, ohne den Weg genau zu kennen (wer weiß schon, was wäre, wenn...) Da fände ich eine ausreichend genaue Karte zum Radfahren/Wandern im handlichen Format schon extrem praktisch.


    Der Vorteil der digitalen Welt ist nun mal, dass ich auf eine weniger als 1g leichte micro SD Karte das Äquivalent zu meinetwegen 5 Millionen DIN A4 Seiten mit 30 Tonnen Gewicht (ins Blaue geraten) mitnehmen kann. Das sollte man nicht verteufeln, sondern sich zu Nutze machen. Man darf sich nur nicht 100%ig darauf verlassen, aber auf welches Ausrüstungsteil darf man das schon?


    Zitat


    Darum habe ich komplette Kartensätze meiner "weiteren" Umgebung im Massstab 1:25'000.

    Den noch weiteren Bereich decke ich mit Karten bis zu einem Massstab von 1:50'000 ab. Weiter möchte ich eh nicht weg .............


    Wo hast Du die gekauft?


    mfg

  • Zitat von aenghus;66353

    Hier gibts die Vorjahres Magicmaps zum ultimativen Billigpreis im gegensatz zu den neuen:


    http://www.pearl.de/kw-1-magicmaps.shtml


    Und ein paar Jahre alte TKs tun es auch.


    Genau dafür finde ich das Forum toll! Mit einem solchen Beitrag hat man u.U. schnell mal 100 Euro gespart. Vielen Dank!
    (hab mir jetzt gleich mal die alte TOP25 Karte von ganz Deutschland besorgt, mal schauen, ob ich damit zurecht komme)

  • Hallo zusammen,

    Kartenmaterial "ohne" das...was mache ich eigentlich mit einer Karte bzw. wie lese ich diese, ist (m.E.) fast sinnfrei...

    Eine recht anschauliche Darstellung (für die THW Jugend gedacht), ca. 60 Seiten (!), findet sich hier:

    http://www.thw-ausbildung.de/u…elaende_Karte+Kompass.pdf

    und ermöglich einen guten und verständlichen Einblick zur vorgenannten Thematik.

    Ansonsten bietet sich der Besuch der Vorlesungen Kartenkunde I + II, bzw. das durchsehen der dazugehörigen Skripte , an einer für Euch
    erreichbaren UNI (-> FB Geographie) an.

    Gruß

    der Chewie (Christian)

  • Falls das in meine Richtung zielte: Meine militärische Ausbildung habe ich bei den Aufklärern hinter mich gebracht, so ganz grob kann ich mich noch erinnern, wie herum man eine Karte halten muss :-)
    Ich bin trotzdem kein Fan von altem Zeug, wenn es besseres(?) modernes gibt. Wer seine Position mit Sextant und Sternenbeobachtung ermitteln mag und Feuer durch Hölzchen reiben erzeugen mag soll das gerne tun, ich würde ein GPS (oder Feuerzeug) nehmen, wer im Auto mit der Karte auf den Knien navigieren toll findet soll es tun, ich bevorzuge mittlerweile ein sprechendes Navi.
    Wenn die Elektronik mal versagen sollte (Szenario xyz) kann man ja ggf immer noch auf Plan B zurück greifen.


    Ob mir jetzt elektronische TOP25 Karten und der ganzen Routenplanungszauber drumherum taugen werde ich bald am Netbook erproben können, der nächste Schritt ist dann wohl die Überlegung, ob jetzt ein smart phone mit ca. 3,5" Display oder ein Tablet mit ca. 7" Display das richtige mobile "Abspielgerät" für solche elektronische Karten darstellt.


    Der thread sollte mir auch Erfahrungen anderer Leute mit Karten und Navigation vermitteln, wenn das Ergebnis nun ist, dass die Leute lieber im Alltag und im Notfall mit Karte und Kompass herum rennen und auf elektronische Karten nichts geben, dann überrascht mich das zwar etwas, aber überzeugt bin ich noch nicht. Im schlimmsten Fall komme ich in der Zukunft dann zur selben Erkenntnis und hab halt Geld vergeudet.


    Mal schauen...


    mfg

  • Zitat von chewie;66459

    Kartenmaterial "ohne" das...was mache ich eigentlich mit einer Karte bzw. wie lese ich diese, ist (m.E.) fast sinnfrei...

    Eine recht anschauliche Darstellung (für die THW Jugend gedacht), ca. 60 Seiten (!), findet sich hier:

    http://www.thw-ausbildung.de/u…elaende_Karte+Kompass.pdf

    Hallo, ich halte es so: Im Regelfall navigiere ich per Navigationssystem im Auto. Zum Wandern/Radfahren habe ich ein Outdoor-GPS von Magellan (Wasserdicht, Staubdicht, Stoßfest). Fallen die Satelliten aus, kann ich ohne Ortsbestimmung trotzdem die elektronischen Karten auf den Geräten nutzen. Als Fallback habe ich die amtlichen Topografische Karten in 50.000 zu Hause, ca. 60 km Umkreis ums liebe Heim. Diese topografischen Karten sind nicht allzu teuer und sehr genau. Da sind sogar die Feldwege in den Waldstücken eingezeichnet. Darüber hinaus habe ich dann noch regionale Karten im Maßstab 1:200.000 zur bloßen Orientierung, wenns mal weiter gehen sollte.


    @Chewie: Genialer Link! Ich war 12 Jahre bei der FFW, aber sowas haben wir da nicht gelernt! Das THW reizt mich schon lange, wenn ich nicht dauernd durchs Land reisen würde, wäre ich längst einem OV beigetreten. Ich machs noch, auf meine alten Tage :-)

  • @ Eichenhain

    Ja, das macht(e) Spass, leider wurde unser OV damals aufgelöst. War auch über die Zeit dort ;-)

    @ Cephalotus

    Es geht nicht um Dein Wissen, Dein Können oder Deine Vorlieben in Bezug auf Navigation.
    Mir ging es nur darum, dass es "sehr viele" gibt, die keinen blassen Schimmer von Karten, Navigation, etc. haben.
    Deshalb halte ich es für sinnvoll, sich gerade diese Basics anzueignen.

    Aus eigener Erfahrung, es gibt manche Zwanzigjährige, die noch nicht einmal (ohne Navi) den Weg in die nächste Stadt finden würden.

    Im Normalfall bilden sich bei jeden im Laufe seines Lebens "Mantel-Maps" heraus, mit zunehmenden Alter (=Erfahrung), werden diese immer genauer.
    Nun hört dieser Prozess mit erreichen des Führerscheinalters faktisch auf, jede(r) fährt mit Navi...

    Der Chewie (Christian)

  • Zitat von Cephalotus;66352

    Wenn ich das hier dazu kaufe:
    http://www.magicmaps.de/shop/p…dukt/magicmaps2go-v3.html


    dann kann ich diese Karten in ein für smart phones kompatibles Format wandeln ???
    [..]
    Es gilt dann nur noch ein "offenes" smart phone zu kaufen (werde ich in 2011 vermutlich eh tun) und für ausreichend Strom zu sorgen, dann hab ich im zivielen ein eigenes Navi fürs Auto (oder? ggf mit anderer software), ein Navi fürs Fahrrad und Kartenmaterial zum wandern inkl. GPS Ortsbestimmung.


    Dieses magicmaps2go geht halt nur mit Windows mobile, nicht mit Android oder anderen. Für Android gibts eine Software names "ape@map", wo man die TOP50/TOP25 der Vermessungsämter benutzen kann, bzw. auch Openstreetmap. Ein Navi wie im Auto, sprich mit Routenplanung, ist beides nicht. Es wird halt die Karte angezeigt und die Position markiert.

  • Hallo,


    eine recht ergiebige Kartensammlung bietet der tschechische Server http://mapy.mk.cvut.cz/list


    Dort haben eifrige Sammler jede Menge Karten unterschiedlichster Art und Qualität zusammengestellt. Grösstenteils eingescannte Papierkarten, aber auch ganze CD-Abbilder. Der Schwerpunkt liegt auf Osteuropa, aber der Rest der Welt ist auch ganz gut vertreten.


    Ein Beispiel: KARTE Karelia_Atlas


    Eine sehr gute Möglichkeit, eingescannte Papierkarten zu kalibrieren und auf PC bzw. PDA zu verwenden - auch mit GPS - bieten die PC-Programme TTQV und OziExplorer alle Möglichkeiten.


    Will man Karten dann auf einem PDA nutzen (ebenfalls mit GPS-Option), gibt es für TTQV das Tool Pathaway und für den OziExplorer den OziExplorerCE.


    Beide Programme TTQV/OziExplorer sind in Globetrotter/Wüstenfahrerkreisen sehr verbreitet, es gibt auch eine riesen Auswahl bereits fertig kalibrierter Landkarten von allen Teilen der Welt, in allen Massstäben und diverse Sammlungen hochauflösender Satellitenfotos.


    Es gibt natürlich auch Freeware im "Offline Mapping" Bereich. Da dürfte, GPSTrackMaker aus Brasilien eines der besten (und das meist verbreitete) sein.


    Grüsse


    Tom

  • Zitat von Cephalotus;66462

    Falls das in meine Richtung zielte: Meine militärische Ausbildung habe ich bei den Aufklärern hinter mich gebracht,
    ....
    mfg



    OT


    Moin Kamerad,
    4. Kompanie Aufklärungslehrbat. 11 Munster Lager (JA, Munster)
    1.1.1986 - 31.03.1987 (noch 15 Monate)


    Ich war "Rückwärtsfahrer" und Tastfunker auf dem Luchs


    Grüße
    zero

    Wetten Sie niemals gegen den menschlichen Erfindungsreichtum. Der größte Feind der Propheten der Apokalypse ist ein Ingenieur (Daniel Lacalle)

  • Zitat von Cephalotus;66338


    Gibt es (offline) lesbare genaue Karten für ein netbook, ebook, smartphone oder ipad-artiges-Ding?
    mfg



    Hallo,

    habe aus meinem Netbook ein Navi gemacht. Benutze Garmin´s "Mobile PC" Software. Karten (Topo D, Topo Weltweit, Straßennavigation Europa, usw), gibt´s von Garmin.

    Brauchst nur einen externen GPS-Empfänger (GPS Maus).

    https://buy.garmin.com/shop/shop.do?pID=13484&ra=true

    Oder illegal im Web:nono:.

    Gleiche Software, anderer Name "Mobile XT" für´s Smartphone (Symbian, BlackBerry).

    Beides funktioniert bei mir einwandfrei!


    Dietmar

    Hunde retten Menschenleben - wir bilden sie aus.