(guter) Thermobehälter gesucht

  • Tja, hab ich letztens noch über meinen Aladdin Stanley geschrieben, welchen ich auf einem Flohmarkt fand.

    Er scheint nun den Geist aufgegeben zu haben :-(


    Heute morgen Wasser gekocht und eingefüllt, damit er auf "Betriebstemperatur" kommt und 20 Minuten drin gelassen.

    Als ich dann die Nudelsuppe frisch gekocht einfüllen wollte war das Gehäuse heiß! Hatte Zeitdruck, also heißes Wasser raus und heiße Suppe rein.


    War ca. 06:30.... um 12:30 Uhr war dann bei der Pause die Suppe halt nur noch lauwarm... nicht warm, sondern weniger als Pipi-Temp :-(


    Somit bräuchte ich einen Ersatz.


    Aber schaue ich im Netz erst mal beim großen Südamerikanischen Fluß gibt es bei der "Markenware" (Thermos, Esibt, Emsa, usw) zwar recht "günstige" Teile um die 0,7 Liter herum, blendet man die gekauften Rezensionen mal aus und schaut sich die 1-2 Sterne an sieht es da irgendwie düster aus.


    Suche ich dort nach Hochpreisigen Thermobehältern (mit Weithals) gibt es wirklich teureres Zeug, ohne Rezensionen, aber teilweise so plagiatiert, dass es einfach nix sein kann.


    Auf DeinRohr findet sich auch nichts Sinnvolles außer bezahlter Werbung.


    Hat jemand von euch etwas an Thermobehältern im Einsatz, das zumindest. ca. 6 Stunden die Nahrung halbwegs warm hält?

    Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.


    Albrecht Müller

  • ich habe von YETI https://www.yeti.com/en_US/drinkware eine Thermoskanne aus Edelstahl.

    Weithals, aber daraus essen ist auf Grund der Geometrie nicht möglich und auch reinigen wäre keine Freude, da eben Trinkflasche/Kanne.

    Bisher die beste Isolierung die mir über den Weg gelaufen ist, Getränke dampfen noch nachdem sie einen ganzen Tag dabei waren im Winter (sogar ohne Vorwärmen der Kanne), deutlich besser als emsa oder andere Produkte, die man so findet.


    Nachteile: Der Preis und die Verfügbarkeit

  • Wir haben zwei Thermostöpfe von Esbit - ca. 650 ccm Inhalt - ca. 13 cm hoch - ca. 11 cm Durchmesser.

    Sie wurden selten benutzt, haben aber immer einige Stunden heiß gehalten.

    Habe nicht getestet, ob sie bei Frostumgebung auch die Temparatur halten.