Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Hast du die Dusche schon getestet?

    Würde mich interessieren...

    Ich hab eine ähnliche fürs Dachzelten. Zum spülen und duschen reichts. Wird einfach zum duschen am RhinoRack festgemacht und fertig.

  • In welchem Turnus machst Du das Immer?

    Meine eneloop lade ich alle 4 bis 5 Monate nach und einmal im Jahr mit refreshfunktion.

    Dabei tausche ich auch die Akkus in den bereit liegenden Taschenlampen.


    Tsrohinas

  • 2 Mikrowellenheizkissen aus dem Kleintierbedarf gekauft. Die Dinger halten besser als jede Wärmeflasche über mehrere Stunden warm.

  • Gestern einen acer aspire 5 mit 6/12 Kern CPU bestellt, um den 10 Jahre alte Laptop meiner süßen zu ersetzen, der öfter mal bluescreen hatte.


    Wird dann mit Rest Komponenten von mir etwas gepimpt auf 20 GB RAM ubd größere schnellere ssd


    Genial für effektiv unter 400eur mit tastaturbeleichtung und sparsam ab 3w idle

    aus DE gesendet....

  • Alle Autos vollgetankt (waren fast halb leer). Am Freitag gibt's bei uns Ferien, dann wird der Preis eh etwas steigen.


    Nachdem einer meiner D-Zell-Akkus von 2011 das turnusmäßige Aufladen nicht überlebt hat, hab ich 12 neue gekauft.( AZN-Basics, gab's letzte Woche für ca. 15€ pro Viererpack) Meine Liteexpress-Laternen brauchen je 3 Stück, da sind 12 ne gute Anzahl.


    Meine Salomon-Schuhe für jeden Tag (Speedcross 4) sind ziemlich abgelaufen, ich habe zwei Paar nachgekauft, noch gibt's welche.


    Außerdem hab ich angefangen, mal alle kleinen Holzreste, Stücke von Dachlatten, Reste vom Bohlen besäumen, Knüppel und alte Einwegpaletten usw auf dem gesamten Grundstück einzusammeln. Da ist Etliches zusammengekommen. Wenn es etwas kühler ist schneide ich das alles auf Ofenlänge. Das wird einige Zeit warm machen und den Holzvorrat schonen...

  • Gestern und Heute alle Akkus geladen inklusive E-Bike und Starterbatterie vom Notstrom Generator.

    8 RM Buche geordert,

    wird nächste Woche geliefert.

  • Gestern meinen Reisepass abgeholt. Der kommt in den berühmten Rucksack.

    there's no harm in hoping for the best as long as you're prepared for the worst.

    -stephen king-

  • Gestern einen Laden in der Altstadt Asuncións besucht.

    Wir bekamen einen Tip von einer Standnachbarin.

    Die verkaufen Twist-Off-Gläser und welche mit Schnappbügelverschluss und haben die sogar immer vorrätig.

    Wir nahmen noch nicht viele mit, weil ich erst die Gebrauchten sichten und aussortieren will.

    Alles mit angerosteten Deckeln wandert in die Werkstatt um Kleinteile darin staubsicher unterzubringen.

    Dann werden die neuen Gläser gekauft.

    Ich entschied mich für quadratische Gläser á 730 ml Inhalt.

    Und nahm gestern noch 4 Schnappbügelgläser á 2 Liter mit für Müsli und Co.

    Die bekommt man sonst so gut wie nie, schon gar nicht für den Preis, den wir bezahlten.

    Die letzten drei bekam ich auf einem Flohmarkt von Deutschen, die sie billig hergaben, weil sie keine Gummiringe dafür hatten.

    WIR haben natürlich welche.


    Beim Aufräumen fanden wir die alten Armbanduhren meiner Eltern. Die bekam der Uhrmacher zum Säubern und Sichten.

    Er war total begeistert, daß er mal wieder Uhren mit einem mechanischen Uhrwerk in die Hände bekam.

    Er freut sich auch immer sehr, wenn er unsere alte Wanduhr warten darf.

    Er sagt, solche Uhrwerke gibt es heute nicht mehr. ( Sie ist von 1950 )

    Bei der Uhr meiner Mutter fehlte das Rädchen zum Aufziehen.

    Er öffnete eine Schublade, die voller Ersatzteile ist, alles bunt durcheinander.

    Zielsicher griff er mit einer Pinzette hinein und hatte ein passendes Rädchen.

    Ich finde Uhren mit mechanischem Uhrwerk wichtig, falls es keinen Strom und später auch keine Batterien mehr geben sollte.

    Außerdem haben wir Freude an solchen alten Sachen.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Heute den Holzvorrat aufgestockt. Eine fast volle Gartentruhe mit schon seit 1,5 jahren trocknendem Holz.

    Und auch unser Bruchholz-Sammeln die letzten Monate hat sich gelohnt.
    Für nur Feuerschale und Grill als alternative Kochmöglichkeit ist der Bestand schon gar nicht mal so schlecht. :)


    294320122_1998075957051562_5676918266860209418_n.jpg      294490178_1129228881276245_1631225330110190922_n.jpg

    there's no harm in hoping for the best as long as you're prepared for the worst.

    -stephen king-

  • Wieder mal einen Regenwassertank bestellt, ist jetzt der 3-te, komme dann auf etwas über 1000l.


    Mit ein bisschen zeitlichem Vorlauf, kann ich die im Winter bei Bedarf auch in den Keller stellen.


    Habe zwei davon auf der Terrasse gekoppelt, so habe ich gleich noch einen „Schwerkraftfilter“.


    Tank1 Zulauf, wenn der voll ist, lasse ich etwas Zeit vergehen, dann sinkt der Schmodder entweder ab oder schwimmt oben auf. Dann Kopplung mit Tank 2 über die Wasserhähne, hydraulische Weiche, von Tank 2 gleiches Spiel und Entnahme.


    Schönen Abend, Transalp

    Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum!

  • Taschenofen mit Kohle und Wasserkanister bestellt.

    Und seit einigen Tagen: schrittweiser Zuckerentzug. Mache ich eigentlich immer nach Weihnachten im Frühjahr. Allerdings neige ich bei viel Stress mit höherem Zucker-/Weißmehlkonsum zu reagieren und deshalb ist das dieses Jahr ausgefallen. Jetzt gerade ist die Phase entspannt und es gibt leckere Früchte für die Übergangsphase.

  • Respekt - könnte ich nicht. Ich verbrauche zwar im Alltag auch nur 2-4 Teelöffel Zucker (Kaffee!) und zum Mehl verbrauchen durch backen komm ich auch eher selten, aber im Zweifel möchte ich nicht darauf verzichten. Deswegen hab ich je 6 Kg eingebunkert für den Fall der Fälle. :)

    there's no harm in hoping for the best as long as you're prepared for the worst.

    -stephen king-