...der Geldautomat plötzlich nichts mehr ausspuckt

  • In England kam es dazu das viele Kunden einer Bank kein Geld mehr bekamen.


    Zitat aus "The Independent"



    Tesco Bank suspends 'all transactions' as 20,000 customers lose money after hack attack


    Tesco Bank has taken the drastic measure of temporarily halting all online transactions after thousands of customers have seen hundreds of pounds wiped from their savings accounts over the weekend due to an online hacking attack.
    Benny Higgins, chief executive of Tesco Bank, on Monday, confirmed that that about 20,000 customers have had money taken from their accounts, with "suspicious activity" identified in another 20,000.
    The total is considerably more than the figure the bank was quoting on Sunday of fewer than 10,000 accounts.



    The bank has now suspended online transactions for current account holders.
    Customers affected by the block will still be able to withdraw cash and use other services.
    On Twitter customers reported seeing as much as £700 disappearing from their available balance.


    Zitat Ende


    http://www.independent.co.uk/n…ck-money-la-a7402006.html


    Interessant ist die Taktik der Bank,es wird alles nur in Salami-Taktik zugegeben bzw. genannte Zahlen werden immer wieder Nachkorrigiert.




    Wie sich da zeigt hat man das Problem gehabt keine Kontrolle mehr über Abbuchungen zu haben,weder Kunde noch Bank,nicht ganz so nette Leute haben ca. 20.000 Konten bis an den verfügbaren Überziehungsrahmen hin abgeschöpft.


    Weiterhin hat man auch nicht erklären können wie lange es dauert bis die Leute derten Limit ja erschöpft ist wieder an Bares für Eiinkäufe kommen bzw. wieder Überweisungen tätigen können.


    Es dürfte ja hier hinlänglich bekannt sein das ich kein Freund von Giralgeld bin und mein Konto sofort nach Zahlungseingang bis auf einen Centbetrag hin abräume. Der Arbeitskollege der mich damit aufgezogen hat wie ich mich "finanziell" verhalte ist jetzt ruhig.


    Er ist Brite und Kartenzahler ect.
    ( :yahoo:Habs Dir ja immer gesagt,Deine Karten gehen auf Dauer nicht gut )


    Die Tesco-Bank ist das Derivat einer Supermarktkette. Von der "Wertigkeit" her etwa mit Real-Kauf zu vergleichen,daher könnte man sagen "es ist diesmal noch gut gegangen" weil ein relativ kleiner Kundenkreis betroffen ist.
    Hoffentlich war die Aktion nicht ein Testlauf für eine neue Methodik...
    Sagt Andreas der jetzt zum Bäcker fährt und seinen Nachmittagskaffee/Kuchen in Bar bezahlt.


    OT :


    Gruss an die Strategen unsere Filialbäckerikette hier vor Ort :
    Nein,ich möchte auch immer noch keine Kundenkarte und bezahle lieber in bar ;)

  • Hab gerade in einenm anderen Thread gesagt das ich auch nach Möglichkeit nur noch bar bezahle unter anderem auch aus dem Grund den du hier aufgeführt hast.
    Allerdings lasse ich Versicherungen usw. abbuchen( irgendwo siegt halt die Faulheit:peinlich:) und hole am Lohnauszahltag den Rest vom Vormonat.

  • Und um das Szenario noch etwas aufzupeppen:


    Stellt Euch vor die Abschaffung des Bargeldes wäre schon durch.... Da wäre nichts aus Andreas' Nachmittagskaffe geworden....


    Jaws, der auch Bar bezahlt - und auch weiss warum.

    Die grösste Verwundbarkeit ist die Unwissenheit - Sun Tsu

  • Ich habe mein Geld noch vorwiegend auf der Bank - eigentlich noch viel mehr aus Gewohnheit.
    Aber ich merke selber, wie mein Vertrauen in die Finanzhäuser immer mehr schwindet.
    Gerade letzte Woche habe ich es endlich geschafft, ein Konto auf einer Fremdbank (also nicht die Bank meines Vertrauens), welches noch von meiner Geburt her stammt, aufzulösen.
    Auf die Frage, ob ich das Geld bar ausbezahlt oder lieber auf ein anderes Konto überwiesen haben möchte, habe ich die bare Variante gewählt.


    Noch vor ein paar Jahren hätte ich mir das Geld überweisen lassen. Heute bin ich da schon ein bisschen kritischer geworden.


    Einerseits, eben, dass in letzter Zeit viele Banken hopps gingen bzw. die Herausgabe von Geld verweigern und andernseits mache ich mir immer mehr Gedanken bezüglich der Datensammlerei.
    Jedes Mal, wenn man mit der Karte bezahlt, weiss die Bank wo ich war und wieviel Geld ich habe liegen lassen.
    Aus diesem Grunde habe ich auch keine Kundenkarte mehr und wenn ich mal wirklich eine brauche, gibt es immer noch liebe Kollegen, die mir ihre ausleihen.

    Ich möchte gerne friedlich, schlafend sterben wie mein Großvater und nicht schreiend wie sein Beifahrer.:Sagenichtsmehr:

  • Bin gespannt wie sich die Kunden der Bank verhalten wenn alles wieder läuft. Mal unabhängig von den grundsätzlichen Risiken einer Bank Geld anzuvertrauen, würdet Ihr Euer Erspartes bei einem Geldinstitut lassen, das solche Sicherheitsprobleme hat? Könnte für die Bank zusätzlich zum Imageschaden also auch noch zu weiteren Problemen führen, wenn die Leute ihr Geld abziehen.

  • Die Lösung für das Problem einschließlich des Problems der Abschaffung des Bargeldes liegt darin das man diversifiziert.
    Nie alles auf eine Karte setzen.


    LG Wolfgang

  • Zitat von Primus;291272

    Wer einmal verstanden hat - wie Banken ihr Geschäft machen, der vertraut keiner mehr :devil:
    siehe dieses tolle Video (auch für Kinder geeignet [...]


    Da kommt mir grad das Video in den Sinn welches ich mal gesehen habe.
    Sagt im Grunde genommen das Gleiche aus, einfach in viel kürzerer Version:


    https://www.youtube.com/watch?v=ygaiWEXmuv0

    Ich möchte gerne friedlich, schlafend sterben wie mein Großvater und nicht schreiend wie sein Beifahrer.:Sagenichtsmehr:

  • Der umsichtige hat in der Tat genug Bargeld zu Hause, um mindestens einen Monat, besser zwei, ohne Bankomaten auskommen zu können. An anderer Stelle im Forum wurde der feuerfeste Lipo Safe Bag erwähnt, welches das Bare zusätzlich schützt. Wer kann, hat auch etwas Edelmetall, aber das ist ein anderes Thema

    Wer offen für alles ist, kann nicht ganz dicht sein

  • Zitat von Chevron;291268

    dass in letzter Zeit viele Banken hopps gingen bzw. die Herausgabe von Geld verweigern


    Bankenpleite durfte ich persönlich bereits 2 x erleben:
    1. Meine langjährige Hausbank, die Schmidt Bank Hof, war eines Tages inso, alle Filialen zugesperrt und es ging erst mal gar nix mehr.
    Ich hatte ein paar Aktien dieser Bank und das Übernehmerkonsortium bot einen lachhaft niedrigen Ankaufpreis, nach dem Motto, wenn dir das zuwenig ist, na dann kriegts halt gar nichts.
    2. Meine Baudarlehen dort, wurden im Zuge des Insolvenzverfahrens der Schmidt Bank, über einige Umwege an einen Laden namens "Hypo Real Estate" verkauft. Das ging ein paar Jahre, dann hatten die bekanntermaßen einen Liquiditätsengpaß und die Baudarlehen wurden an eine Tochter von Goldman Sachs vertickt. Die hielten sich nicht lange damit auf und haben es gleich an einen Holländer namens Aareal weiterkauft. So landete ich irgendwann bei IngDiba. Wohlgemerkt, ich da nie irgendwas unterschrieben. Irgendwann war mir dann das Ganze zu nervig und ich bin heute Kunde der örtlichen Sparkasse.

  • Hallo Zusammen,


    Habt ihr das von Indien mitbekommen? Die beiden kleinsten scheine werden abgeschafft... gegen Korruption und Steuerhinterziehung.
    Ich find noch interessant das dies genau am während den US Wahlen passierte... die ganze Welt ist mit dem US Zirkus beschäftigt also kann so etwas unbeobachtet durchgezogen werden!? ich rechne auch damit das in der EU/Schweiz etwas kommt... eine Reform, Hyperinflation... eben die Schulden sind zu hoch und das Bargelddrucken hat man in Germany schon versucht mit dem Resultat 1914-1923... (evtl. reimt sich die Geschichte 2008-2017)


    http://www.faz.net/aktuell/wir…-fuer-chaos-14526318.html

  • Aber die EU will doch die grossen Scheine abschaffen, falls sie es nicht mit dem gesamten Bargeld schafft... :confused:
    Die Inder haben die kleinen Scheine abgeschafft.


    Oder habe ich einen Zusammenhang falsch interpretiert?

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, ob ich damit richtig liege, aber ich interpretier das so:


    Indien schafft die kleinen Scheine ab und gibt dafür neue, größere aus --> praktisch wird im Durchschnitt ein/zwei Nullen ans bargeld hinten drangehängt. Das Bargeld bleibt zwar, aber die Bevölkerung hat jetzt effektiv nur die Möglichkeit die Preise nach oben zu schrauben, da kleinere Preise nicht mehr effektiv gezahlt werden können --> Inflation und Enteignung der Bevölkerung.
    Vermutlich wäre eine komplette Bargeldabschaffung aufgrund der fehlenden technischen Infrastruktur in Indien nicht möglich.


    Europa schafft die großen Scheine ab --> Bevölkerung kann nur noch Kleinbeträge bar begleichen und stellt mehr und mehr auf bargeldlose Zahlung um, bis kein Bargeld mehr benutzt/benötigt wird.
    Ziel ist die komplette Abkehr vom Bargeld, da elektronisches Geld leichter kontrollierbar und billiger "druckbar" ist :P


    Gruß,
    Kc


    Edit: effektiv ist es aber das gleiche, ob ich die Geldmenge durch zusätzliches Bargeld (große Scheine) oder zusätzliches elektronisches Geld erhöhe. Nur die Kosten sind im zweiten Fall deutlich geringer ;)

  • Zitat

    Edit: effektiv ist es aber das gleiche, ob ich die Geldmenge durch zusätzliches Bargeld (große Scheine) oder zusätzliches elektronisches Geld erhöhe. Nur die Kosten sind im zweiten Fall deutlich geringer ;)


    Nicht ganz....


    Die Kontrolle des Konsumenten durch interessierte Stellen ist bei elektronischem Geld um einiges einfacher als bei Bargeld. Zudem ist es auch um einiges einfacher, elektronisches Geld per Knopfdruck vom Markt zu nehmen oder den Verwendungszweck zu reglementieren.

    Die grösste Verwundbarkeit ist die Unwissenheit - Sun Tsu

  • Zitat von KidCrazy;292078

    Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung ....
    Indien schafft die kleinen Scheine ab und gibt dafür neue, größere aus --> praktisch wird im Durchschnitt ein/zwei Nullen ans bargeld hinten drangehängt.


    Dann lies doch biete mal, auch die verlinkten Artikel.


    Indien hat die beiden größten Schein für ungültig erklärt. ersetzt werden sie durch neue, der größte fällt weg und wird einen mit dopelten Nennwert ersetzt der zweigrößte bleibt im Nennwert.
    Die alten Scheine werden nur begrenzt bar umgetauscht, größere Beträgen müssen über ein Konto laufen.

  • Zitat von Jaws;292081

    Die Kontrolle des Konsumenten durch interessierte Stellen ist bei elektronischem Geld um einiges einfacher als bei Bargeld. Zudem ist es auch um einiges einfacher, elektronisches Geld per Knopfdruck vom Markt zu nehmen oder den Verwendungszweck zu reglementieren.


    Einfacher vielleicht. Unmöglich ist es beim Bargeld aber auch nicht. Siehe: http://www.t-online.de/wirtsch…unk-entwertet-werden.html


    Zitat von Henning;292082

    Dann lies doch biete mal, auch die verlinkten Artikel.


    Indien hat die beiden größten Schein für ungültig erklärt. ersetzt werden sie durch neue, der größte fällt weg und wird einen mit dopelten Nennwert ersetzt der zweigrößte bleibt im Nennwert.
    Die alten Scheine werden nur begrenzt bar umgetauscht, größere Beträgen müssen über ein Konto laufen.


    Oh, mea culpa. Dann ist meine Interpretation in dieser Form natürlich hinfällig :D

  • Zitat von KidCrazy;292083

    Einfacher vielleicht. Unmöglich ist es beim Bargeld aber auch nicht. Siehe: http://www.t-online.de/wirtsch…unk-entwertet-werden.html


    Interessanter Link,aber die Bemerkung dort :


    Zitat -


    ....and is currently subject to negotiations for a global implementation of the system....


    Zitat Ende


    Die weltweite Einführung eines el. Systems zur Erkennung / Registrierung der Banknoten stelle ich mir fast unmöglich vor.


    So müsste ja Jeder der am Zahlungsverkehr teilnimmt - auch Du und Ich - 24/7/365 Zugang dazu haben,um sich vor der Annahme von entwerteten Scheinen zu schützen.


    Stell ich mir schwer vor,besonders in Ländern wo es eine schlechte Infrastruktur gibt.


    Als Beispiel : Ich kaufe in Nord-Lappland Lachs für den Gegenwert von 100.- und gebe dem Fischer "inaktive Scheine" oder wie checke ich mein Wechselgeld auf einem orientalischen Land ? Was mache ich mit dem Typen der bei mir am Sonntagmittag einen Artikel aus meinen Kleinanzeigen kauft und cash bezahlt ?


    Wie erreicht man das Länder die z.B. nichtmal am SEPA System teilnehmen da mitmachen ?


    Die Vordenker in der Firma die das entwickelt haben sollten mal einen Ausflug in die Realwelt machen,die "Einigkeit" weltweit zerfällt ja zusehends,ich stelle es mir immer schwerer vor etwas neu einzuführen das wirtklich flächendeckend ( und beispielsweise in Flugzeugen sowie Fährschiffen ) funktioniert bzw....Ganz aktuell denke ich mal an Venezuela,dort bricht momentan der Staat zusammen,die Banken rudern,alle Geschäfte gehen nur bar und in US$.


    Oder mal auf den Euro-Raum bezogen...Die Balkan-Länder sowie einige der Südländer haben kein flächendeckendes Internet / Telefonnetz.Auch dort hätte man Probleme mit der Anwendung.Ganz zu schweigen von den Schurkenstaaten,Nahost,Arabische Halbinsel ect.


    Wenn ich mir die SEPA Länderlioste angucke :


    http://www.sepa-mandat.de/sepa_laender.php



    Sind das alles Länder wo ein Steueraufkommen wahrscheinlich ist und auch evtl. eine Durchsetzung lohnenswert erscheint.


    Die Begründung mit dem Bankräuber aus der piktogramm-Reklame hier :


    https://www.edaqs.com/products/dice-cash-security-system/



    Hmm,das erscheint mir dann doch sehr weit hergeholt. In Zeiten der Geldautomaten,Zeitverzögerter Ausgabe von Bar-Abhebungen usw. scheint dfer berühmte Hase in eine andere Richtung zu laufen.

  • @Andreas oder was ist mit einer Verschwörungstheorie? Man führt eine Weltregierung ein und eine Währung für alle!?
    Somit könnte man die Vorhandenen Schulden vernichten und wieder ein Wirtschaftsboom Auslösen...