COVID-19: Erfahrungen & Austausch

  • Einspruch! Ich hab in eine sachsen-anhaltinische Sippe eingeheiratet, die 300m von der ehemaligen Zonengrenze, jetzt Landesgrenze nach Niedersachsen, lebt. Sehr spannende Gegend. Zu DDR-Zeiten war das Sperrgebiet (auch von der "inneren DDR" aus nur mit Passierschein zu betreten), wer zu offensichtlich gegen Partei und Staat gemeckert hat, wurde schon mal mitten in der Nacht abgeholt und ward nie wieder gesehen. Offiziell wurden die Leute "umgesiedelt", tatsächlich waren sie einfach weg.

    Sachsen-Anhalt (Länderkürzel ist übrigens S-T, nichts anderes) hat sich den Slogan "Land der Frühaufsteher" gegeben und hat seinen ganz eigenen Charme. Sprachlich und von der Eigenart her eher mit den Berlinern zu vergleichen, mit Sachsen, Niedersachsen oder Thüringern ganz und gar nicht zu vergleichen. Die Altmärker berlinern regelerecht. Über den ehemaligen Grenzgraben rüber im Westen ist Niedersachsen, wie es langweiliger nicht sein kann. War Jahrzehntelang sog. "Zonenrandgebiet", das in der Bundesrepublik eher ungeliebt war. Darum hat man dort auch die Atommülllager Asse und Gorleben hingebaut. Die West-Dörfer direkt an der Grenze unterschieden sich optisch kaum in ihrer Tristesse von denen in Sachsen-Anhalt zu DDR-Zeiten.


    Heute ist die Region eine der am meisten unterschätzten in Deutschland, wie ich finde. Her gibt es noch voll erschlossene Wohnbauplätze für 30€/m² oder gebrauchte Landhäuser mit 3.000m² Grund für unter 200.000€. Glasfasernetze werden hier schneller ausgebaut als im reichtumsträgen Süden Deutschlands, in dem man in Sachen Infrastruktur nach wie vor von der Substanz lebt und 25Mbit-DSL für "bereit für die digitale zukunft hält".


    Back to Topic; ich war heute kurz in einem niedersächsischen REWE-Markt: strikte FFP2-Maskenpflicht und Betreten nur mit einem Einkaufswagen an der Hand. Familienbummel durch den Supermarkt unterbindet man damit recht effizient. Die Masken wurden am Eingang kontrolliert.

  • und von den kleinen Teil der Gesellschaft der die allgemeine Impfpflicht ablehnt, ist kein einziger gewalttätig auf Demonstrationen unterwegs.

    Ich behaupte nicht das es die Unruhestifter nicht gibt, aber hier ist davon nix aber auch garnix zu sehen.

    Die schaffen es meist aber auch nicht in die Medien, da dort oft nicht mal Polizei vor Ort ist.

    heute habe ich mit meiner Nachbarin gesprochen, sie war in letzter Zeit auf allen Sparziergängen hier in der Gegend.

    Völlig ruhig. Es wird meist 1 Stunde im losen Verbund meist der "Stadtplatz" abgegangen, danach löst es sich wieder auf.

    Niemand pöbelt, niemand schreit irgendwas rum. Manche wenige tragen wortlos ein Plakat mit sich.

    Es wird auf Abstand geachtet und die meisten haben auch eine FFP2 Maske auf.


    Bei anderen kommt dann die Polizei dazu, wie mir eine andere Bekannte berichtet hat. Sie war in München.

    Schränkt alle Leute ein und drängt sie eine enge Gasse.

    Dann geht natürlich wieder der Aufschrei durch die Medien, ja kein Abstand, manche keinen Mundschutz.

    Täusche dich da nicht, viele die dort teilnehmen sind geimpft. Es geht nicht gegen die Coronaimpfung. Es geht darum

    hier eine Allgemeine Impfpflicht einführen zu wollen.


    Zum nächsten. Es geht hier garnicht um PCR Test, die kannst du hier kaum machen lassen, selbst wenn du sie bezahls.t

    Es geht um die Schnelltest, die sich ja jeder einfach selber kaufen kann und zur Kontrolle selbst durchführen.

    Da wird kein Labor, überhaupt nichts belastet damit. Damit kann man eine gewisse Risikominimierung betreiben.

    Auch gerade jetzt wo z.B. viele Erkältungen durchs Land gehen. Oder jemand eine Geburtstagsfeier veranstaltet.

    Dann teste ich mich halt vorher.


    Die Ungeimpften in meinen Umfeld tun das. Wie gesagt, ich kann nur für mein Erleben und meine Nachbarschaft, Freundeskreis sprechen.

    Wer hier nicht geimpft ist, der muß sowieso für alles und jenes zum testen. Für die Arbeit natürlich auch.

    Wer geimpft ist, der nicht. Also wird es auch nicht gemacht. Das weiß ich von einigen - ist unnötig weil ja geimpft.

    Das finde ich sehr verstörend. Da es doch kein problem ist, sich schnell zu testen wenn man z.B. ein Neugeborenes besucht.

    Die Ungeimpften - frisch genesenen haben es getan, von den geimpften haben sie nur Kopfschütteln geerntet - ist ja nicht nötig - bin geimpft.

    Ich habe mich noch NIE testen lassen. Bin ja geimpft. DAS kann ich nicht mehr hören. Gerade in den Bezug das jetzt Omikron auf uns zurollt.


    Die Partys finden hier bei den geimpften statt, vorher Schnelltest ? Wieso, mag ich nicht.

    Unverständnis wenn man nicht hingeht bis zu wirklich blöden Sprüchen, und beleidigt sein.

    Das habe ich in letzter Zeit einige Male erlebt und es hat mich sehr geärgert.

    Ich gehe aber zu keiner Feier wo 30-40 Leute aus 20 Haushalten auf engen Raum in Küche und Esszimmer verteilt die Sau rauslassen.

    Im Gegenzug hatte ich den Fall bei 2 ungeimpften Familien, da war es überhaupt kein Thema das die Leute vorher ALLE vor ORT einen Schnelltest machen, die Feier in andere Räumlichkeiten verlegt wurde, das viel Platz ist und klar war, das wir sie ein andermal besuchen - weil es sonst zuviel wird.


    Also bei uns schaut es einfach anders aus.

    Wobei ich ja nur für mein Umfeld spreche. Natürlich wird es hier auch genügend geben die sich an nix halten.

    Aber solche Menschen habe ich nicht in meinen Dunstkreis.

  • Mea culpa.

    Keine Ursache,ich bin mir sicher das auch so mancher Deutscher - mich eingeschlossen - die Österreichischen Bundesländer genauso in den geographischen Fleischwolf werfen würde :winking_face:

    Kleine Eselsbrücke zum merken : NDS ist das einzige Bundesland das geichzeitig eine Landesgrenze zu 9 anderen Bundesländern hat !

    Aus dem Norden von DE bzw. dem Süden von ES gesendet

  • Schränkt alle Leute ein und drängt sie eine enge Gasse.

    Genau, diese böse Polizei aber auch... provoziert nur die ganzen netten Leute die doch nur spazieren gehen...


    Zitat

    Das finde ich sehr verstörend.

    Was ich verstörend finde, darf ich hier leider nicht schreiben...

  • Bei anderen kommt dann die Polizei dazu, wie mir eine andere Bekannte berichtet hat. Sie war in München.

    Schränkt alle Leute ein und drängt sie eine enge Gasse.

    Spannende Art und Weise spazieren zu gehen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hier, ebenfalls Niedersachsen, klappt das gar nicht. Personal im örtlicher Supermarkt trägt gar keine Maske, auch nicht beim einräumen der Regale, viele Kunden entweder ohne Maske, oder nur mit OP-Maske oder mit FFP2 als Kinnschutz. Ich könnte brechen.

    also zum glück läuft das hier anders.

    Der einzige Knickpunkt sind die Kirchgänger. Setzen, Maske runter.......... meine Freundin ist "Mesnerin".

    Ihr Mann hilft ihr, steht am Eingang und sagt es gebetsmühlenartig seit Monaten....... Maske oben lassen, kein Gesang.

    Das interessiert nur fast keinen.


    Im Einzelhandel, ich überlege........... Ich kann mich nicht erinnern in einen Laden jemals eine Person ohne Maske gesehen zu haben.

    Ja bei manchen sitzen sie nicht so recht, ganz selten fällt einen mal ein "unter der Nase hänger" auf. Mittwoch hatte ich einen gesehen.

    Der ist so bei der Tür rein und hat sie dann aber hochgeschoben.

    Personal auch, alles mit Mundschutz, Personal aber meist mit Medizinischen Mundschutz also FFP1, alle anderen hier FFP2.

    Wir hatten nur mal im Sommer ein paar Wochen wo auf FFP1 reduziert war. Ansonsten hatten wir in unseren Landkreis durchgehend FFP2 Maskenpflicht.


    Auch die Kids tragen in der Schule medizinische Masken, plus Abstand, plus Lüften, plus 3x die Woche testen.


    Das betrifft einkaufsmäßig nur unseren kleinen Ort. Größere Einkaufszentren meide ich sowieso seit Corona.

    Bekomme hier ja auch alles und nutze nach Möglichkeit die "Leerzeiten".

  • also zum glück läuft das hier anders.

    Bald sind eh alle gleicher.

    Ob keine Maske, Kinnatmer, OP Maske oder schlecht sitzende FFP2, Omicron wird da wenig(er) Unterschiede machen.

    Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegen bleiben soll.

  • Apfelbaum, meine Freundin hat sich jetzt vom DOC ein Attest geholt für die FFP2 Pflicht. Sie hat COPD. Mit OP-Maske und diesem Plastik-Gesichtsschirm kommt sie zurecht, aber mit den FFP2 ist der Atemwiderstand zu hoch. Sie bleibt alle 50 m stehen und ringt nach Luft (ohne Maske).


    Ich fand persönlich die Baumwollmasken besser. Bei 60° gewaschen, gebügelt und wie neu. Das kostet nicht viel, jeden Tag eine frische zu verwenden (oder mehrere, wenn man sie den ganzen Tag auf hat). Bei diesen Einwegprodukten ärgert mich, dass 1) viele Leute keinen Mülleimer kennen, und 2) sie in vielen Fällen getragen werden, bis es optisch nicht mehr geht. Vielleicht gibt es sie deshalb jetzt auch in schwarz.

  • oh shit, passt gut auf euch auf !!

    Die sind bis auf die Tochter (15, durfte noch nicht) alle geboostert.

    Hab gerade mit ihr gesprochen, ihr geht es soweit gut.

    Gespräch war am Telefon, mit Virenscanner dazwischen. :winking_face:

    Unsere Schotten sind dicht. Nicht mal die Nachbars Katze darf rein.

    Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegen bleiben soll.

  • Bald sind eh alle gleicher.

    Ob keine Maske, Kinnatmer, OP Maske oder schlecht sitzende FFP2, Omicron wird da wenig(er) Unterschiede machen.

    na vielleicht nimmt eine Freundin von mir dann auch mal eine neue.

    Sie hat letztens erzählt sie hat noch immer die erste FFP2 Maske. Soviele :nauseated_face: :pouting_face: gibts garnicht......

    Mußte sie dann schon fragen ob sie noch alle Kugeln am Christbaum hat........

    Ich kauf die Packerlweise....... klar hab ich auch eine im Auto die ich schon 2-3 mal genommen habe, wenn ich kurz zum Bäcker rein bin

    oder die paar Minuten beim Zahnarzt. Aber wenn ich mir nicht sicher bin wie alt die ist - dann gibt es grundsätzlich ne neue.

  • Spannende Art und Weise spazieren zu gehen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    wenn du hinten mitgehst, erlebst du das wohl anders.

    Sie war ja auch bei einer anderen Demo, letztes oder vorletztes Wochenende, extra für Pflegekräfte.

  • Die sind bis auf die Tochter (15, durfte noch nicht) alle geboostert.

    Hab gerade mit ihr gesprochen, ihr geht es soweit gut.

    Gespräch war am Telefon, mit Virenscanner dazwischen. :winking_face:

    Unsere Schotten sind dicht. Nicht mal die Nachbars Katze darf rein.

    was hab ich die Tage gelesen, 20% der Hauskatzen haben sich anscheinend bei ihren Besitzern mit Corona angesteckt.

    Ich würde auch meine katze nicht mehr rauslassen. Wenn du denn eine hast.

  • was hab ich die Tage gelesen, 20% der Hauskatzen haben sich anscheinend bei ihren Besitzern mit Corona angesteckt.

    Ich würde auch meine katze nicht mehr rauslassen. Wenn du denn eine hast.

    Nope, wir dürfen leider überhaupt keine Haustiere haben, Zoonosen sind zu gefährlich.

    Eigentlich hat die Nachbarin angerufen, damit wir die Garage aufmachen, da sie vermutet, dass die Katze sich mal wieder bei uns eingeschlichen hat und eingesperrt wurde.

    Normal geht sie einfach hin und lässt das Viech raus. Aber das geht ja jetzt nicht.

    Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegen bleiben soll.

    Einmal editiert, zuletzt von Apfelbaum ()

  • meine Freundin hat sich jetzt vom DOC ein Attest geholt für die FFP2 Pflicht. Sie hat COPD. Mit OP-Maske und diesem Plastik-Gesichtsschirm kommt sie zurecht, aber mit den FFP2 ist der Atemwiderstand zu hoch. Sie bleibt alle 50 m stehen und ringt nach Luft (ohne Maske).


    Ich fand persönlich die Baumwollmasken besser.

    Omikron setzt neue Standarts, sehr gut sitzende FFP2 aufwärts.

    Wenn man aus med. Gründen nur OP Maske tragen kann ist das nicht zu ändern aber Omikron nimmt da leider keine Rücksicht.

    Baumwollmasken haben den geringsten Schutzfaktor.


    Wir haben FFP3 von Moldex, nutzen Sie ca. 10 h lang. In die Maske werden die Initialen des Trägers geschrieben, ein Wochentag, eine Moantsnummer und für jede h Tragen ein Strich. Nach jedem Tragen kommt die Maske in eine von 7 Boxen und bleibt eine Woche drin. Dann kann sie wieder getragen werden, bis 10 Striche voll sind.

    Besorgt euch mal eine Moldex Maske, mit denen kann man echt gut atmen. Wenn deine Freundin ein Attest hat und Faceshield trägt, kann sie ja eine mit Ventil probieren. Mit denen atmet es sich wirklich leichter.

    Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegen bleiben soll.

  • Heute Nachricht bekommen vom besten Kumpel: geboostert seit 3 Wochen, hat eh Gesundheitliche Probleme, hatte deshalb nach Boosterung Titer messen lassen, alles bestens, hohe Werte. Immer FFP2 getragen, der hat einen sehr großen Respekt vor Corona.


    Seit gestern Hat er es, Variante noch unbekannt, wird wohl jetzt Sequenziert. Klassisches Impfversagen also.

    Der Bote der Wahrheit braucht ein schnelles Pferd