• Guten Abend,


    Mir ist aufgefallen das irgendwie keiner eine Uhr in seinem EDC erwähnt. Ist Zeit unwichtig im Alltag bei euch?


    Ich habe schon lange überlegt mir eine mechanische selbstaufziehende Taschenuhr in den Rucksack zu packen, ist bisher am Preis für vernünftige Modelle gescheitert. Am Handgelenk hab ich auch eine.


    Wie ist es bei euch? Braucht ihr keine Uhr oder zählt die am Handgelenk und die im Handy schon mit zum EDC?

  • Ich habe seit Handyzeiten keine Uhr mehr dabei. Ich finde es auch nicht unbedingt notwendig, für ganz schlimme Situationen, wenn der Handyakku leer ist, noch genau die Zeit bestimmen zu können.


    Zu dem Thema gibt es auch bereits viele Threads, was natürlich nicht die Diskussion hier abwügen soll. Such am besten mal nach "Armbanduhr" im Forum.

  • Ich habe tatsächlich stets eine Uhr am Handgelenk, weil es mir, auch und gerade in Zeiten von Smartphones, zu dusselig ist, ständig auf das Smartphone zu gucken.

    Es gibt bei mir sowohl auf Arbeit wie auch im Ehrenamt regelmäßig die Notwendigkeit, eine Uhrzeit zu protokollieren oder zumindest einen Termin rechtzeitig wahrzunehmen. Und sei s nur die Pause. 😉😏

  • Ich habe da so verschiedene Uhren. Morgens weckt mich mein Pinscher um anzuzeigen das die erste Pieselrunde fällig ist. Für die regelmäßige Einhaltung der Nahrungsaufnahme meldet sich mein Magen mit leisem Knurren und Abends überfällt mich meist eine gewisse Müdigkeit, die mich darauf hinweist zu Bett zu gehen.


    Uhren sind in meiner urbanen Umgebung inflationär vorhanden. Überall hängt, steht oder liegt irgendwo so ein Zeiteisen herum. Wenn ich wirklich wissen möchte wie spät es ist, warte ich einfach darauf das mir eine begegnet. Selbst auf meinem Hausberg im Wald meldet mir die Kirchturmglocke die Zeit.


    Ich habe das Privileg Herr meiner Zeit zu sein und ich genieße das. Mir ist klar das die meisten Menschen auf diesen Luxus verzichten und sich von so einem eckigen oder runden Ding ihren Tagesablauf vorschreiben lassen müssen. Bedauernswert...

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom..........;-)

  • Ja, leider habe ich diesen Luxus nicht. Im Tagesablauf bei mir einige Termine einzuhalten, deshalb ist eine funktionierende Uhr sehr wichtig.

  • Mir ist aufgefallen das irgendwie keiner eine Uhr in seinem EDC erwähnt. Ist Zeit unwichtig im Alltag bei euch?

    Sind bei mir HIER für die SchüBoxenEinlagerung aufgeführt, auch wenn ich im Alltag schon immer auf eine Handgelenkuhr verzichte ...


    Ansonsten: " Hier meine, die mich überzeugt haben: Uhren mit DCF77 Empfänger hab ich ja im Haus, aber für Notbevorratung würde ich "Aufziehuhren" bevorzugen da hier halt keine Batterie leer/auslaufen kann und eher zum gegenseitigen abstimmen (Uhrzeitvergleich) gedacht, eine sekundengenaue Uhrzeit nur sekundär relevant ist!..."


    Hab hierzu mal in der EBucht für 25 Euro gleich 5 Stück mit nachleuchtenden Zifferblättern erstanden mit ner Tagesabweichung von ca. +/- 1 Minute :)

    Normatilät tsi legidilch enie statsiticshe Häunufg mögilhcer Wahcsrheinlicheikten!

    Meine wichtigsten Ressourcen sind Zuversicht, mein Wissen, Ideen, handwerkliches Geschick und die verknüpfte Improvisation davon!
    Gruß derSchü

  • Ich habe einen alten mechanischen Reisewecker im BOB.


    Rechtzeitig Aufwachen, oder an einen Termin (z.B. Treffpunkt, Abfahrt,...) nicht zu verpassen. Das ist auch in einer Krise wichtig.

    Außerdem eine Technik, die auch ohne Funk, Batterie oder Solarzelle funktioniert.


    Eine Kaufempfehlung kann ich leider nicht geben, da der Wecker noch von meiner Oma stammt :-)