Suche Möglichkeit AAA und AA Akkus über Kleinspannung zu laden Autobatterie Solar etc

  • Hallo zusammen,


    ich möchte Eneloop AA und AAA über eine KFZ Buchse laden.

    - Via Zigarettenanzünder

    - USB C

    - USB


    Die Akkus benötige ich für PMR und Taschenlampen. Die Ladezeit ist mir nicht so wichtig.

    Es wäre klasse, wenn Ihr Produktempfehlungen hättet am Besten auf Grund eigener Erfahrungen.

    Es gibt hier zwar ein Paar Beiträge aber die Gerätschaften sind weit über 5 Jahre alt.

  • Ich kann dir da das AccuPower IQ338 empfehlen. Das wird zwar mit Steckernetzteil geliefert, kann aber mit passendem Zigarettenanzünderkabel an12 V betrieben werden. https://www.amazon.de/AccuPowe…=8-3&tag=httpswwwaustr-21


    Für Aufladung via USB (Netzteil, Powerbank, Klapppaneel) würde ich so etwas nutzen, mein Gerät gibt es leider nicht mehr. https://www.amazon.de/dp/B07BH…D47r&tag=httpswwwaustr-21


    Hier mal ein Teil meines Ladeequipments.


    0E82D067-99E7-4F5E-89F0-44932AB2F9F8.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von PreppiPeppi ()

  • Bei mir sind dafür seit meheren Jahren 2 XTAR VC2 Plus im einsatz. Mit eingelegtem Akku können sie auch als einfache Powerbank arbeiten.

    Neu dazugekommen ist ein VC4S, das ist ein Version mit 4 Ladeschächten und QC3 unterstützung am Eingang.

    Was mir an Fachwissen und Intelligenz fehlt mach ich mit (hier könnte ihr Produkt stehen) wieder weg.

    aus DE B/BB

  • Ich habe die folgenden Ladegeräte im Einsatz, alle via USB bzw. über KFZ-Ladekabel mit 12 Volt versorgbar und als einfache Powerbank nutzbar:


    Via im Lieferumfang enthaltenem 12 V KFZ-Kabel, lädt auch AA und AAA: XTAR VP4 Plus Dragon ladegerät

    USB direkt (kein Netzteil im Lieferumfang), lädt aber nur LiIon: XTAR VC2 Ladegerät

    Noch relativ neu mit USB-C (ebenfalls kein Netzteil im Lieferumfang) rein für AA und AAA (auch die speziellen 1,5 V LiIon): Xtar BC4 – Ladegerät für Li-Ion 1,5V und Ni/MH 1,5V Akkus AA/AAA


    KFZ-Ladestecker mit Anzeige: QuatPower Dual KFZ USB-Lader mit Display, KUL2-5/4,8A, 5 V-/4,8 A

    12 Volt Buchse: Zigarettenanzünderbuchse, 12V/5A

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Neu dazugekommen ist ein VC4S, das ist ein Version mit 4 Ladeschächten und QC3 unterstützung am Eingang.

    welcher spannung nutzt der für qc3? Muss das ein spezielles Netzteil sein oder kann der einfach über 5v mehr als 2a abrufen?

    aus DE gesendet....

  • Es nutzt 5V und 9V. Für die 9V muss es zwingend ein QuickCharge Ladegerät sein, ein Standard Ladegerät von Samsung das auch 9V kann funktioniert nicht. Nur 5V hab ich noch nicht ausprobiert, das kommt heute abend dran. Bisher hat ea mit einem Anker Ladegerät mit QC3 Symbol problemlos funktioniert.

    Was mir an Fachwissen und Intelligenz fehlt mach ich mit (hier könnte ihr Produkt stehen) wieder weg.

    aus DE B/BB

  • hmm... also dann eher doch was mit 12v Eingang, was ich an ner notfall 12v pv Insel betreiben könnte.


    Komme die in der Regel mit knapp 14v klar, wenn ein 12v NT bei liegt oder muss es ein Modell sein für das ein auto Adapter gibt?

    aus DE gesendet....

  • Ist verschieden. Wenn ein KFZ Stecker beiliegt geht es, sonst ist es ein Glückspiel mit 70% Erfolgswarscheinlichkeit.

    Muss das ein spezielles Netzteil sein oder kann der einfach über 5v mehr als 2a abrufen?

    Ein einfaches 5V Netzteil funktioniert problemlos. ich habe gerade 3 AA Akkus drin die mit 500mA geladen werden und auf der 5V Seite schwankt der Strom bei 400 - 500mA. 1000, 2000 oder 3000mA sind auch möglich, für diese Zellen aber nicht gesund.

    Was mir an Fachwissen und Intelligenz fehlt mach ich mit (hier könnte ihr Produkt stehen) wieder weg.

    aus DE B/BB

    Einmal editiert, zuletzt von Concideratus ()

  • schwanke grad zwischen xtar vp4,

    VC4SL und Xtar VP4 Plus "Dragon"


    Der Aufpreis des dragon ist saftig.

    4 große Zellen gleichzeitig ist für mich nicht wichtig.

    Großes Display mit gleichzeitiger Anzeige finde ich gut.


    Das vp4 hat auch den Kfz Adapter. 3s laden können hat für mich keinen Nutzen. 4s wäre interessant.

    Kapazitätsmessung mitb64 Speicherplätze ist nett.

    USB Ausgang finde ich sehr gut.

    12 Eingang mit mehr Power ist eher wichtig als 5v


    Lassen sich die 1,5v lion Akkus mit den 3 Geräten laden?

    aus DE gesendet....

    Einmal editiert, zuletzt von Traumgarten ()

  • Ich klemme mich mal dran an das Thema.

    Wie ist das eigentlich, wäre es eurer Meinung nach nicht besser 1,5 Volt Akkus zu besitzen, da die die gleiche Spannung bringen wie Batterien, ich denke dass das besonders bei energieintensiven Dingen wie z.B. Funkgeräten Sinn macht.

    Was meint ihr dazu?

  • 1m5v Akkus machen auf jeden Fall Sinn, da diese auch einen tiefentladeschutz haben.


    Ist halt eine kostenfreie.


    1 von 3 nimh Akkus in Fernbedienung werden meist bis 0,7v leer gesaugt. Denke mir, dass es trotz reduzierte zyklenzahl umweltfreundlicher ust, als Batterien zu vewenden. 18eur für 3 aaa wäre mir da etwas happig

    aus DE gesendet....

  • [...]

    Lassen sich die 1,5v lion Akkus mit den 3 Geräten laden?

    Nein, diese Akkus lassen sich nur mit dem Ladegerät "XTAR BC4" laden, steht bei Akkuteile aber auch in der Produktbeschreibung:

    Wichtig: Das Aufladen von den 1,5V Li-Ion. Akkus ist nur mit einem dafür ausgelegten Ladegerät möglich. Aufladen mit einem herkömmlichem Ladegerät für NiMH/NiCD Akkus ist nicht erlaubt.

    Ladegeräte für Li-Ion 1,5V Akkus von anderen Herstellern sind nicht unbedingt kompatibel.


    Hier ausserdem der Link zum Download der Ladegeräte-Kompatibilitätsliste als PDF vom Hersteller: https://www.xtar.cc/companyfil…-Comparison-Chart-50.html

    Die 1.5V Li-Ion stehen bei keinem anderen Ladegerät dabei. Da das letzte Update erst am 13.12.2021 erfolgte, gehe ich schon davon aus, dass die Liste ziemlich aktuell ist.


    Grundsätzlich gibt es ja auch noch AA/AAA 1.5V Li-Ion-Akkus, die über Micro-USB geladen werden können, z.B. AA 1.5V Li-ion bei Akkuteile


    Allerdings entsorgt man da beim Tod der Zelle dann nicht nur die im Akku zwangsläufig verbaute Regelelektronik, sondern auch noch die Buchse nebst zugehöriger Ladeelektronik und - je nach Hersteller - LED-Ladeanzeige...


    Wenn man die Akkus ausserdem unter +18° Celsius Temperatur einsetzten möchte, Finger weg von Lithium-Ionen-Polymer-Akkus - deren ideale Betriebstemperatur beginnt erst bei etwa +18°Celsius, liegt die Temperatur bei "nur" +10°Celsius vervierfacht sich der Innenwiderstand, und die Kapazität beträgt dementsprechend nur noch ¼ der Nennkapazität.


    Dazu habe ich bereits hier mal was geschrieben:

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Mein altes von denen hat noch 12V UND USB Eingang, die neuen haben scheinbar nur noch USB.


    Wahrscheinlich findet man das Ding auch irgendwo bei Aliexpress für 5 USD, die verkaufen ja nur umgelabeletes mit Schweizer Flagge drauf gepappt sehr Zeug teuer, aber ich hab's bisher nicht gefunden.


    Vorteile: Es ist sehr leicht (falls das wichtig sein sollte) und es ist ein ziemlich dummes Ladeegerät (ganz im Gegensatz zum Werbe-Bla-Bla), meins lädt z.B. auch Akkus auf 0V ohne Murren wieder auf oder man könnte auchdiekt ein PV Modul dran hängen, wenn man auf das DU Ladeverfahren pfeifft.


    Ist allerdings langsam.


    https://www.sistech.com/pages-0/swisscharger-p3

    Aus gegebenem Anlass: ich distanziere mich hiermit ausdrücklich gegen jeden Form von Gewaltphantasien gegen andere, den Staat oder staatliche Organe. Ich betreibe prepping als Krisenvorsorge und als Hobby und tausche mich hier mit Gleichgesinnten aus.

  • Ist das mit dem 1,5v Lion zu neu oder wo liegt das Problem das zumindest im Topmodell mit zu unterstützen? Die Spannung können die ja und Ladecharakteristik auch.


    Ist blöd dafür wieder extra Geräte haben zu müssen.

    Habe gestern 2 von den 4er Sets mit Ladegerät bestellt. Der Aufpreis für den Lader war ja überschaubar.

    Zusätzlich habe ich noch 2 mit Micro USB Genommen.


    So ein teil mit micro usb hab ich schon länger. Glaube von ansmann. War aber sehr teuer

    aus DE gesendet....

  • Ist das mit dem 1,5v Lion zu neu oder wo liegt das Problem das zumindest im Topmodell mit zu unterstützen? Die Spannung können die ja und Ladecharakteristik auch.

    [...]

    Warscheinlich ist die Akkutechnik der 1,5 V LiIon zu neu. Das Dragon VP4 Plus ist ja schon seit ein paar Jahren auf dem Markt, im November 2016 hat es der in der Dampferszene bekannte "mountainprophet" neben 3 anderen Ladegeräten getestet: 4 interessante Ladegeräte für Anspruchsvolle

    Die 1,5 V LiIon Akkus scheint es aber erst seit mitte/ende 2019 zu geben. Wir hatten das VP4 für unsere 18'650er Akkus aus den Dampfen (E-Zigarette) gekauft. Dass das auch NiMh-Akkus kann, habe ich erst entdeckt, nachdem ich auf der Suche nach einem guten Ladegerät für AA/AAA NiMh-Akkus war :grinning_squinting_face:

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Ist schade, dass Xtar da nicht mal upgraded. Aufgrund der Kriegssituation habe ich mich aber gehen ein Warten entschieden und eine Lösung bestellt, wo ich rein mit ner dc 12v insel meine akkus laden kann.


    Ich habe ja einen 10er usb 3 hab, den ich über 12v versorgen kann und entsprechend die 3usb ladegeräte gleichzeitig dran stöpseln kann. Andere ports dann für usb powerbänke, usb taschenlampen etc.


    Ich habe zwei 270 w 60 zeller im keller, wovon ich dann eins an den victron 75/15 stöpseln kann.

    Im keller lagern zwei trockenen 1250ah blei mit entsprechender säure, die ich dann einbinden kann. Die sond zwar nicht zyklenfest, aber dürcte lang genug für so ein Szenario halten.


    Wenn es länger andauert würde ich die 24v insel vom verpachteten garten her holen.

    aus DE gesendet....