Bilder eurer letzten Anschaffung

  • Modell 1 habe ich selbst gebaut: Gehäuse, Relais, Batterie, Summer, LED und einen Schalter zum deaktivieren.

    Die 120dB würde ich mir aber in einem Mehrfamilienhaus verkneifen, das ist eher was für Keller in Einfamilienhäuser.

    Und selbst dann sollte man dafür sorgen, dass der Alarm nach ein paar Minuten von alleine verstummt.

  • Hallo,


    auf Nachfrage


    mit Euro-Stecker

    https://www.amazon.de/dp/B07DJ…sc=1&tag=httpswwwaustr-21


    ohne Stecker

    https://www.amazon.de/MagiDeal…EBE8&tag=httpswwwaustr-21


    oder bei ebay nachsehen

    z.B.

    Automatisch 120db Stromausfall Störungsmeldung Outage Alarm Waring Sirene Led



    Meinen Melder habe ich von ebay mit einem nicht -EU Stecker.


    Ich habe mich bewusst zuerste einmal für einen Flachstecker entschieden.

    Der nächste Melder bekommt einen "normalen" EU-Stecker.

    bis dann - nutze die Zeit - Wissen schafft Zukunft - epwin - 6DPNC6RE - epwin02@web.de; ;)

    Einmal editiert, zuletzt von epwin ()

  • Psst, der flache Stecker ist ein sogenannter Eurostecker. Der heißt so, weil er in Europa öfters in Steckdosen passt als ein spezifischer ausländischer Stecker.

    Du meinst vermutlich einen nationalen Schutzkontakt-Stecker.

    Halte ich persönlich aber für überflüssig, da der Melder keinen Schutzleiter hat.


    Der flache Eurostecker hat den Vorteil, dass Du mittels Zwischenstecker (Eu-Schuko-Eu) sowohl Melder als auch Verbraucher an der selben Steckdose betrieben kannst.

    Ich meine soetwas :

    https://www.pollin.de/p/euro-u…terstecker-schwarz-552446



    Wenn Du im Elektrobasteln beschlagen bist, könntest Du auch die Anschlussschnur deines Melders in einen solchen Überspannungsschutz-Zwischenstecker führen und dort die zu überwachende Wechselspannung abgreifen:


    https://www.pollin.de/p/uebers…ecker-weiss-3500-w-550751


    Dann schlägst Du mehrere Fliegen mit einer Klappe:

    - Alles an einer Steckdose

    - Überspannungsschutz

    - Der Melder schlägt an wenn der Strom generell ausgefallen ist oder wenn der Überspannungsschutz ausgelöst und ihn abgeschaltet hat.

    Einmal editiert, zuletzt von kappa3 ()

  • Psst, der flache Stecker ist ein sogenannter Eurostecker. Der heißt so, weil er in Europa öfters in Steckdosen passt als ein spezifischer ausländischer Stecker.

    Du meinst vermutlich einen nationalen Schutzkontakt-Stecker.

    Halte ich persönlich aber für überflüssig, da der Melder keinen Schutzleiter hat.

    Danke für die Richtigstellung.:thumbup:


    Das Kabel meines "Melder" hat nur 2 Drähte zum anschliessen des Steckers.

  • Petzl Tikka (alt vs. neu)


    Petzl Tikka.jpg


    Die rote Lampe ist eine neue Petzl Tikka (Baujahr 2018), die andere ein Vorgängermodell von 2003.

    War bei mir sehr häufig in Gebrauch. Funktioniert immer noch, allerdings wird mittlerweile der Kunststoff spröde und der Schalter ist schwergängig. Die Technik hat sich in den Jahren ordentlich weiter entwickelt.

    Das Gewicht stieg um 15 Gramm.


    Tsrohinas

  • schöne Lampen. Habe mit Petzl einige Erfahrungen. Aufallquote ist bei denen mit Batterie im Lampenkopf sehr gering. Bei den Lampen mit Kabel zum Hinterkopf gibt/gab es leider viele Ausfälle (MYO und ULTRA Serie), meist Kabelbrüche am Lampenkopf. Es gibt den CORE Akku, der auch zur TIKKA passt, eventuell eine Überlegung wert wenn man eh eine Powerbank mitträgt, der läßt sich per USB laden.

    Je nach Szenario lohnt sich ein Blick auf die eLITE, klein leicht und 10 Jahre Lagerdauer, und eventuell die PIXA aus dem Arbeitsbereich, sehr robust, explosionsgeschützt, ausreichend Licht - aber relativ schwer.

  • Ist schon witzig: War heute wieder mit'm Wautzi unterwegs (natürlich weit nach Einbruch der Dämmerung) und hab' mir vorgenommen, ein Petzl alt-vs-neu-Review zu machen!

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Ich habe es endlich übers Herz gebracht und habe heute meine Laufschuhe in den wohlverdienten Ruhestand geschickt und mir neue gekauft. Lt. der Sohle wars auch dringend nötig.


    Screenshot_20191119_144451.jpg


    Alt:

    IMG_20191119_144337.jpg

    IMG_20191119_144347.jpg


    Neu:

    IMG_20191119_144149.jpg

  • Meine letze Anschaffung:


    Kocher 11€

    Gasflaschen 25€


    Da ich morgens vor einem Kaffee nicht mal nen Hoboofen anbekomme, da ich ohne Kaffe nicht funktioniere brauche ich diesen Pizzogezündeten Chinakocher, der erstaunlich gut funktioniert. :)


    Hab vergessen den Adapter für verschiedene Flaschen zu erwähnen, Schraub und Bajonettanschluss (9€)

    Dateien

    • IMG_9732.JPG

      (55,24 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_9733.JPG

      (84 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von Adventurebiker ()

  • Ist doch bloss ne teure Uhr .....


    Stimmt aber einige Modelle haben sich in den letzten 4 Jahren preislich prächtig entwickelt. Eine gebrauchte Rolex Submariner hat einen Sprung von 1500 - 2000 € gemacht. In 4 Jahren!!


    Als Tauschmittel Zahlungsmittel und Wertanlage bestens wie Edelmetalle geeignet.

    Gepflegte Automatikuhren mit Box und Papieren gibt es immer wieder bei seiösen Händlern.


    Ich habe für die Uhr 2100 € mit frischer Revision bezahlt. Viel Geld, das ist aber ein absoluter Schnapper.


    Liebe Grüße

    Basti

  • Ich poste mal alles in einem Bild:


    IMG_20191130_150741211.jpgA) Der "AlteMannimrotenMantelmitBart" bring ein aufblasbares Kanu. Damit wollte ich nächstes Jahr eigentlich eine Werra-Tour von Meiningen bis zur Mündung in die Weser machen (10 Tage). Nachdem ich das Teil jedoch gestern mal probeweise aufgeblasen hatte, sehe ich die 200+ km eher kritisch und fange erst mal klein an.


    B) Nachdem mir die Bluse(?) vom 11th Armored Cavalry Regiment zu klein geworden ist, habe ich das Teil zerlegt und als Umhängetasche geupcycled. Trägt sich prima, hält was aus, macht so gut wie keine Geräusche beim tragen, öffnen und schließen. Wenn gewünscht, stelle ich sie nochmals näher vor.


    C) CanaLupa hat mir ein paar silikongepolsterte Handschuhe in passender Größe geschenkt. Im Winter sich nur ein Notbehelf da zu dünn und nicht gefüttert aber im Summer sicher prima geeignet um durch die Wälder und Büsche zu ziehen.

  • Duke: hab mittlerweile zwei von den Dingern, die gab es vor 1-2 Jahren auch schon mal in blau. Gegenüber den runden LED-Handscheinwerfern und den Baustrahlern mit separatem Gestell hat die Bauform des LIDL-Akkustrahlers den Vorteil, dasss das Ding zusammengeklappt wirklich überall noch reinpasst (auch in ein Auto-Türfach oder in den Kofferraum-Keller zum Ersatzrad. Und aufgeklappt sind die relativ schweren Druckgussgehäuse stabil und standfest.


    Grüsse

    Tom

  • Hockley Lamp & Limelight Company Grubenlampe Petroleum, jetzt das erste Mal in Benutzung.


    IMG_2741.JPG


    Da hinter die Säge kam auch letztens. Neuwertig, bedarf aber ein wenig Aufarbeitung.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom..........;-)

  • An der Lütsche hatte ich mir für den Griff meines Sägeblattmessers einn Stück Buchenholz vom Bären "geborgt". Aber das schnitzen an dem harten Holz hat nicht wirklich Spaß gemacht. Die Hilfe hatte Miesegrau aber auch schon parat.


    Heute ganz frisch vom Chinesen eingetroffen:

    20191211_125113.jpgHandlich klein, passt in jede (Hand-) Tasche und bekommt demnächst einiges zu tun.


    Beim ersten Versuch hatte ich die Klinge wohl falsch herum eingelegt. Da blieb ich im Holz regelrecht stecken. "Beim Bären sah das irgendwie einfacher und schon gar nicht so kräftezehrend aus." Also Klinge andersherum eingesetzt und siehe da; es geht - ich werd verrückt - er geht ...