Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Ich muss gestehen, dass ich da keine Zahlen dazu habe. Ich habe es irgendwann im Zusammenhang mit dem Sammeln meiner Petroleumlampen aufgeschnappt.

    Viele Grüße aus Schleswig-Holstein, Leo

  • Ich bereite mich aktuell auf den Winter vor.

    In der letzten Woche sind Bestellungen angekommen:

    - Rollbare Infrarotheizung von Könighaus, 1kWh (allerdings ohne Rollen *gnarf* die Rollen sollen nachgeliefert werden, warum sagt man das man binnen 3 Tagen liefert und tut's dann nicht?)

    OVP ca. 240€, hatte einen 30% Rabatt Sonntag erwischt...

    - Nen ganz billigen Heizlüfter 2 kWh von Clatronic

    (3 Stufen: nur Ventilator, 1kWh, 2 kwh)

    - Gaskocher für Butan-Kartuschen, mit 8 Gaskartuschen

    - Flötenkessel für den Gaskocher


    Da ich von der Brennpaste noch nen Karton im Schrank habe, biete ich gerade auf "gut erhaltene" Speisenwärmer für Brennpaste wodurch man ohne Probleme einen Flötenkessel oder kleine Bratpfanne zum köcheln/braten bekommt. Also sehr stabile Edelstahl Stövchen (Rechauds) mit genug Abstand zwischen Brennpaste und Gefäß - aber ohne Brand-/Explosionsgefahr (Glas, Porzellan, Steingut, Holz..).

    2 Mal editiert, zuletzt von Coffee2Go ()

  • Da ich von der Brennpaste noch nen Karton im Schrank habe, biete ich gerade auf "gut erhaltene" Speisenwärmer für Brennpaste wodurch man ohne Probleme einen Flötenkessel oder kleine Bratpfanne zum köcheln/braten bekommt. Also sehr stabile Edelstahl Stövchen (Rechauds) mit genug Abstand zwischen Brennpaste und Gefäß - aber ohne Brand-/Explosionsgefahr (Glas, Porzellan, Steingut, Holz..).

    ich habe mir sowas in der Art besorgt.

    Kann man auch immer für größere Partys brauchen 8)

  • Ja das ist ein "Chafing Dish". Die sind super für Sommerparties 8)

    Der abgebildete Erwärmer ist ein bisschen zu groß und unflexibel für meinen Zweck - man kann nur die "großen Pötte" drauf stellen. Ich suche eher was für den Single Haushalt zum "im Notfall kochen" und nicht nur Warmhalten - so was ähnliches wie ein Käsefondue Stövchen nur in stabil wo man "alles" draufstellen kann.

  • Das war meine komplette Bestellung.


    1x 10000017 Heidi Cheese Line Forge Rechaud Schmiedeisen
    1x 10000741 Stöckli Pastenbrenner Inox
    1x 10000153 Stöckli Brennspriteinsatz
    1x 10000632 Tiger Classic Fondue Mischung 400g
    1x 10000635 Spring Aluminium Rondelle Wärmeverteilplatte 18.5 cm


    Surf e doch ganz gut passen

    aus DE gesendet....

  • Ach ja, ich bekomme hier seit Frühjahr kein einfaches Rapsöl mehr und habe nun die Nase voll.

    Vor ca. 3 Wochen schrieb meine finnische Freundin, bei ihnen in den Läden gäbe es deutsches Sonnenblumen- und Rapsöl im Sonderangebot. Palettenweise.

    Sie war ganz verwundert, weil ihre Tochter, die in Deutschland lebt, ebenfalls seit Monaten weder das eine noch das andere ohne Weiteres bekommen kann.

    Ich fand das ebenfalls sehr seltsam.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • wirklich schräg. Welche Preise werden in Finnlabd dafür aufgerufen? Vielleicht ist es ja lukrativer es dorthin zu verkaufen?

    aus DE gesendet....

  • wirklich schräg. Welche Preise werden in Finnlabd dafür aufgerufen? Vielleicht ist es ja lukrativer es dorthin zu verkaufen?

    Oder sich das Zeug aus Schweden/Finnland nach Deutschland importieren zu lassen. 🙄

    Nächsten Monat kommt Schwiegermutter zu Besuch. Ich glaube, sie bekommt dann den Auftrag, davon mal ein paar Buddeln mitzubringen. Weniger für uns als vor allem für einen Teil der Nachbarschaft.

    aus DE gesendet...

  • Mittlerweile gibts doch diverse Pflanzenöle wieder im Handel, bei uns jedenfalls sind Raps- und Sonnenblumenöl wieder zu haben. Teilweise halt 4,99€ der Liter, was vorher 0,69€ war. Wenn man aber nicht gerade täglich mit ner Friteuse arbeitet oder in der Gastronomie tätig ist, sondern nur 2-3 Liter pro Jahr braucht, kann man den krassen Mehrpreis doch wegstecken. Bei Süßigkeiten macht man doch auch keinen Aufstand, wenn der Beutel M&Ms mal 4,99€ kostet.


    Bei uns hat es sich bewährt, einerseits wirklichhochwertige beschichtete Pfannen zu verwenden und Öl mit einer Sprühflasche zu dosieren, statt "Schwapp!" aus der offenen Flasche mal eben nen Ölteppich in der Pfanne zu produzieren.

    Einmal editiert, zuletzt von tomduly ()

  • Ich hab grade mal ne Bestellung für die Hausapotheke aufgegeben, bissl Erkältungszeug, neue Wunddesinfektion und Wundgaze. Bei nem sehr aktiven 8jährigen immer gut zu haben 😁

    Handdesinfektion etc

    Und nen Kalendereintrag gemacht wann ich meine Medis wieder beim Doc ordern kann. Das darf ich nämlich nur alle 3 Monate. Eher akzeptiert es die Krankenkasse nicht sagt der Doc. Das macht es schwer da nen gewissen Vorrat zu haben.

  • Ich hab grade mal ne Bestellung für die Hausapotheke aufgegeben

    Dito - ich sehe mehr und mehr eine längere Versorgungskrise kommen. Also eher drei Jahre als drei Monate. Entsprechend geht auch heute noch mal ne Bestellung raus, alles, was Komfort ist auf 6 Monate, alles, was notwendig ist, auf 2 Jahre (statt wie bisher 1). OK, kostet, aber bei der Haltbarkeit der Medis ist das in diesen Fällen wälzbar.


    Fragt mich nicht, warum. Bauchgefühl.

    Erklärter FDGO-Fan

  • Nicto :


    Ohne jetzt hier medizinisch die Hosen runterzulassen... ;)


    Notwendig: Antibiotika (4 verschiedene), Asthmasprays, Antihistaminika, Blutverdünnung, Schmerzmittel, med. Kompression - 2 Jahre Bedarf


    Sonstiges: Elotrans, Magnesiumcitrat, sowie die ganze Reiseapotheke nach Tropeninstitut https://tropeninstitut.de/reis…orbereitung/reiseapotheke - 6 Monate Bedarf


    Ab davon noch so Sachen wir Manukahonig, Ringer Lac, Ultraschallgel... Kleinkram halt. - Bedarf nicht festlegbar


    Ach ja, Nachtrag: Dies stellt sefinitiv KEINE medizinische Beratung dar! :!:

    Erklärter FDGO-Fan

    2 Mal editiert, zuletzt von StefanS ()

  • Geht da jede 0815-Sprühflasche?

    Bei uns sieht das Teil so aus:


    Speiseoel-Spruehflasche.jpg


    Muss meine bessere Hälfte mal fragen, wo sie das her hat. Könnte mir vorstellen, dass das von Tchibo oder so stammt.


    Ob eine normale Sprühflasche auch geht, weiß ich nicht - ausprobieren. Öl ist halt etwas zäher als wässrige Lösungen.

  • StefanS danke 😁 wir haben gott sei dank keinen großen verbrauch an medis. Mal ne schmerztablette oder ein nasenspray.

    Ich bin die einzige mit Dauermedikation und da nur eine Tablette. Die bekomm ih leider nicht auf vorrat verschrieben.

    Antibiotikum hätt ich gern was breitband da, aber das bekomm ich auch nicht einfach verschrieben, weil ichs gern hätte

  • Dito - ich sehe mehr und mehr eine längere Versorgungskrise kommen.

    Gestern war mein Bruder zu Besuch. Er ist Zimmerer und bei einem größeren Zimmereiunternehmen beschäftigt. Er meinte, sein Chef ist vom Typ her besonnen und neigt nicht zu Panik o.ä. Doch er sei aktuell extrem beunruhigt. Er hat von den Baustoffhändlern nur noch Zusagen für Dachziegel für 5 Projekte - bei aktuell über 40 Projekten, die in den Büchern stehen. Dass man bei Dachziegeln Formen oder Farben auch nur ansatzweise auswählen könnte, sei schon seit Wochen vorbei, es gilt "Friß oder stirb". Man muss nehmen, was man angeboten bekommt. Der Unternehmer geht davon aus, dass ab Herbst die Räder stillstehen werden.


    Wir driften gerade in eine akute Mangelwirtschaft. DDR läßt grüßen. Staatlicherseits ist das ja auch schon erkannt worden (immerhin). So handelt gerade das dt. Bundeswirtschaftsministerium z.B. mit den Herstellern von Wärmepumpen für Gebäudeheizungen verbindliche Quoten aus. Die Branche soll sich dem Vernehmen nach auf die Bereitstellung von 500.000 Wärmepumpen pro Jahr für den deutschen Markt verpflichten.

    Ähnliches wird auch in den Bereichen Photovoltaik, Windkraft und Elektromobilität/Ladeinfrastruktur nötig sein. Also eine Art Planwirtschaft, um das Zusammenprallen von Lieferkettenproblemen, Deglobalisierung und hoher Gleichzeitigkeit irgendwie abuzmildern: alle wollen Wärmepumpen, es sollen 200GWp PV innerhalb der nächsten 8 Jahre allein ind D verbaut werden, 2035 gibt es keine Neuzulassungen von Verbrenner-Autos mehr in der EU, das wird zu einem riesigen Nachfrage-Plus führen (schon jetzt liegt die Zahl der (normalen) PKW-Neuzulassungen in der EU bei 10 Mio./a, das wird sich je näher 2035 kommt, sprunghaft steigern - aber mit E-Autos).