Wie überwacht ihr Eure Vorräte bzgl. MHD / Rotation?

  • bei uns hängt die Liste der Vorräte in der Speis(ekammer), MHD steht dabei (mit färbigem Ampelsystem quartalsmäßig, ganz simpel), die meisten Vorräte im Keller

    1. Variante 1: Gang zur Speis, auf die Liste geschaut, ob etwas in nächster Zeit abläuft, dann runter in den Keller, mitgenommen, von der Liste gestrichen
    2. Variante 2: zufällig sowieso im Keller, etwas mitgenommen, von der Liste gestrichen, beim "normalen Einkaufen" ab und an wieder Vorräte aufgefüllt und auf die Liste geschrieben
    3. quartalsmäßig die Vorräte kontrolliert, mögliche Differenzen mit der Liste abgeglichen - und ja die gibt es auf alle Fälle :)
  • So ähnlich handhabe ich das mit den eingefrorenen Lebensmitteln - am Gefrierschrank hängt einfach ein Zettel, auf dem alles mitsamt Kaufdatum steht, und bei Entnahme wirds durchgestrichen. Hat den Vorteil, dass man auch gleich von aussen sieht, was (noch) drin ist.

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Am Kühlschrank hängt ein Block, dort notieren wie sofort alles, was ausgegangen ist.

    Das kommt dann vor dem nächsten Großeinkauf auf den Einkaufszettel. Was wir bekommen konnten, wird dann von der Kühlschrankliste gestrichen, was nicht, kommt beim nächsten Einkauf wieder auf den Zettel.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Seit einem halben Jahr bzw. seit der Aufstockung der Vorräte im Frühjahr 2020 arbeite ich

    auch nur noch mit Entnahmelisten an den Regalen oder der Gefriertruhe. Durchrotieren

    ist zu aufwändig geworden und vor allem auch beim Neukauf zu auffällig. Ein- bis zweimal

    im Monat wird dann entsprechend eingekauft und der Vorrat wieder auf die Sollmenge

    gebracht.

    Mittlerweile haben wir auch - bis auf Dosenfleisch - nur Lebensmittel eingelagert, die wir sowieso

    ständig zum Kochen verwenden. Das Dosenfleisch wird alle zwei Jahre der örtlichen Tafel

    gespendet.

  • Durchrotieren ist zu aufwändig geworden und vor allem auch beim Neukauf zu auffällig.


    Ist das so zu verstehen, das Du zum Zeitpunkt x alle Vorräte auf einmal ersetzt hattest?


    Bei mir kommt alles, was ich dem Lager entnehme, sofort auf die Einkaufsliste.

    Alexa ist da sehr hilfreich, da brauche ich nicht erst einen Zettel oder zum PC oder Smartphone rennen.

    Ausnahmen sind da nur saisonale Produkte wie Dosenbrot bei Aldi.

  • Was in der Küche ausgeht, kommt auf den Einkaufzettel und wird dann nach FIFO System aus dem Lager geholt. Da wir nur auf Vorrat halten, was wir auch gerne und oft essen, ist die Rotation kein Problem.

    Bei 2 Haushalten wollte ich mir aber einen besseren Überblick verschaffen, wie lange ich tatsächlich mit den Vorräten auskomme und habe kürzlich begonnen, auf die hintersten, neugekauften Produkten ein Pickerl mit Kaufdatum zu kleben. Sobald das hervorgewandert ist, weiß ich in etwa Bescheid und klebe interessehalber bei diesem Produkt wieder ganz hinten ein Pickerl auf.

  • Ist das so zu verstehen, das Du zum Zeitpunkt x alle Vorräte auf einmal ersetzt hattest?

    Ja. Ich brauchte daher die doppelte Lagerkapazität, was mich nicht störte.

    Das Durchrotierte ist dann eben innerhalb eines Jahres auf dem Teller gelandet.

    Ich hatte ein Regal, welches ich nach 6 Monaten rotierte und eines nach zwölf

    Monaten. Der Vorteil lag darin, dass man nicht ständig mit der Lagerhaltung

    beschäftigt war. Abgesehen von den zwei Tagen netto im Jahr um die Regale wieder

    zu füllen. Ist jetzt, wo wir auf 4 bis 5 Monate Vorräte aufgestockt haben nicht

    mehr so praktikabel.

  • Alexa ist da sehr hilfreich, da brauche ich nicht erst einen Zettel oder zum PC oder Smartphone rennen.

    Und wie funktioniert das dann? Nimmst Du Alexa mit in den Supermarkt? Die braucht doch sicher eine Internetverbindung.


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Tueftler


    ne, Alexa bestellt das dann bei Amazon ^^


    Ich hatte bis Ende 2019 eine Nachbarin, die jede Menge IoT-Geräte inklusive Alexa und Thermomix besaß - aber wehe, sie war mit ihrem I-Phone in einem Gebiet ohne Netzabdeckung, da ging dann nix mit dem virtuellen Blick in den Kühlschrank zuhause :D

    BY/DE

    Si vis pacem, para bellum.

  • Alexa trägt das in eine Einkaufszettel-App ein. In Laden tippe ich nur noch auf den Artikel, wenn der im Korb gelandet ist. https://play.google.com/store/…isheria.bring&hl=de&gl=US

    Ich habe mir den Link mal angesehen. Das ist ganz genau die App, die ich weiter oben bereits empfohlen habe.


    Die habe ich auf meinem Smartphone, und das Geld für die Alexa hab ich mir gespart.:)


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Wenn du auf dem Sofa liegts und dir etwas einfällt was auf die Liste soll, muss du aber - quasi wie ein Neandertaler - zum Smartphone laufen. Ich und Hennig machen das - per Alexa - bequem vom Sofa aus. :P :D

  • Ja klar, kann ich schon verstehen. Wenn man in Schloß Bellevue residiert, sind die Wege etwas weiter.:D:D:D


    Wenn ich auf meinem Fernsehsessel sitze, liegt mein Smartphone vor mir auf dem Tisch.


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Das Dosenfleisch wird alle zwei Jahre der örtlichen Tafel

    gespendet.

    Und warum esst ihr das nicht selber?

    Wenn ihr es nicht mögt, warum kauft ihr es dann?

    Wir lagern grundsätzlich nichts ein, was wir nicht auch essen ( mögen ).


    Heute habe ich Putz- und Waschmittel ergänzt.

    Einen Standventilator fürs neue Depósito gekauft. Da ist die Decke zu niedrig für einen Deckenventilator.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Wenn du auf dem Sofa liegts und dir etwas einfällt was auf die Liste soll, muss du aber - quasi wie ein Neandertaler - zum Smartphone laufen. Ich und Hennig machen das - per Alexa - bequem vom Sofa aus. :P :D


    Ist vor allen in der Küche praktisch. wenn man gerade beim Teigkneten oder ähnlichen ist.

  • Ich kann euch nicht verstehen wie man solche Technik sich ins Haus holt. Quasi ein Spion sich ins Haus holt und dann sich noch freut wie praktisch das ist. Tut mir leid, aber das ist Dummheit.

    Viele unter euch sind so erpicht nichts von euch preiszugeben und dann holt man sich solch einen Mist ins Haus. Da kann ich nur noch den Kopf schütteln.

    Sorry für meine offenen Worte, aber das musste jetzt sein.

  • Das sind die letzten 10 Dosen, die ich diesen Monat zur Tafel bringe.

    Seit dem ich mal vor zwei Jahren versucht habe, mit Rindfleisch aus der Dose (Dreistern),

    Bohnen und Tomatenpaprika aus dem Glas so etwas ähnliches wie Chilli con Carne

    als Preppergericht zu zubereiten, ist das Dosenrindfleisch bei mir unten durch.

    Hat das jemand schon mal probiert? Ich hätte fast gekotzt. Schon bei der Zubereitung

    hat das Zeug ziemlich fies gestunken. Gleiches Ergebnis hatte ich auch mit einer

    anderen, jüngeren Charge.

    An Dosenfleisch habe ich nur noch Pulled Pork von Dreistern im Lager. Das ist

    sogar recht schmackhaft für ein Fleischgericht aus der Schweinemassen-

    tierhaltung. Sonst kommen bei uns zu 90% nur Tiere auf den Tisch, die ich beim

    Bio-Bauern meines Vertrauens kaufe oder die ein Kollege geschossen hat.

    Übrigens sind die Tomatenpaprika von real der Knaller und mittlerweile haben wir

    davon 15 Gläser auf Lager.

    Bei real gibt es auch leckere Bio-Wurstkonserven (Lyoner, Jagdwurst etc.); kann

    ich nur empfehlen.

  • Ich kann euch nicht verstehen wie man solche Technik sich ins Haus holt. Quasi ein Spion sich ins Haus holt und dann sich noch freut wie praktisch das ist. Tut mir leid, aber das ist Dummheit.

    Viele unter euch sind so erpicht nichts von euch preiszugeben und dann holt man sich solch einen Mist ins Haus. Da kann ich nur noch den Kopf schütteln.

    Sorry für meine offenen Worte, aber das musste jetzt sein.

    Sehe das sehr ähnlich. Vielleicht noch ein wenig extremer. Handy hat bei mir Schlafzimmer- und Bad-Verbot. Zudem nutze ich die "Google sag mir mal dieses oder jenes"-Funktion ebenfalls nicht. Schon zu oft bei anderen erlebt, dass das Handy sich plötzlich in ein Gespräch einmischt =O, nur weil ein ähnliches Wort gefallen ist.

    Kamera vom Lappi ist nicht abgeklebt. Nutze Skype. Sitze aber auch nur angezogen davor 8o


    Meine MHDs überwache ich damit, dass ich auf jede Dose etc mit Edding den Monat und Jahr des Ablaufes notiere. Danach wandern sie (sortiert, z.B. Nudeln/Reis in ein Fach) in den entsprechenden Vorratsschrank für das jeweilige Ablaufjahr. Dafür hatte ich mir extra Schränke und Truhen gekauft.

    Einmal editiert, zuletzt von LadyBelle ()