Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Was verschürt der denn, daß ihm der Kamin abfackelt??? Ich weiß nur von einer Kneipe, die indoor am offenen Kamin grillt, daß die regelmäßig das Fett aus dem Kamin entfernen lassen müssen.


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Ein Kaminbrand kann auch bei korrektem Heizen und Regelmäßigem Fegen passieren. Das Risiko ist dann zwar geringer aber nicht bei 0. Beim Fegen sieht der Kaminfeger nicht den ganzen Kamin. Dafür bräuchte es schon eine Kamerafahrt.

    -= NUNQUAM NON PARATUS =-

  • also laut Auskunft regelmäßig gekehrt. Sind aber auch Holzöfen drin - kann Heizfehler sein, oder das System passt nicht ganz zusammen. Werde mal die Ohren offen halten.

  • Bzgl. Kaminbrand:


    Wir hatten auch schon Glanzruß weil wir den alten Holzofen zu stark gedrosselt hatten.

    Der Herr in Schwarz hat uns aufgeklärt und mit der Zeit verschwand dieses teerartige Zeug wieder.


    In der Nachbarschaft gab es einen Kaminbrand weil dort Unmengen Walnuss-Schalen verbrannt wurden.

  • Sollte eigentlich ohne Wasser gelöscht werden

    Kontrolliert ausbrennen lassen. Der Essenkehrich durfte danach 2 zwei seiner Rußsäcke befüllen und der Kamin war wieder frei.

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom..........;-)

  • huizhaecka Berufs- oder FFW? Das ist wirklich erstaunlich schnell.

    findest du? Ich bin bei uns (Schweiz) in der Feuerwehr. Hier aufm Land gibt es nur die FFW. Ich muss morgen mal unsere "Sollzeiten" raussuchen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das erste TLF unter 10min auf dem Schadensplatz sein sollte. Und dies obwohl wir für 2 Dörfer zuständig sind. Beim letzten Einsatz waren ich und der Fahrer sogar nach 5min vor Ort (Homeoffice sei Dank😀). Ich hab wirklich keine Ahnung, wie es in grossen Städten läuft und 11 Minuten sind sicher auch nichr langsam aber besonders schnell dünkt es mich auch nicht.

    Improvisation ist, wenn niemand die Vorbereitung bemerkt.

  • Wenn ich mich richtig erinnere, sind bei uns 8 Minuten gefordert, bis das erste Fahrzeug nach der Alarmierung eintrifft. Das bedeutet dann aber nicht, das schon gelöscht wird. In der Regel ist es der Kommandowagen, sodass die Erkundung und Einweisung der anrückenden Kräfte erfolgen kann.

    Das ist unabhängig, davon, ob FF oder BF.

  • Heute waren wir beim Odontologen.

    Alles in Ordnung. Das lassen wir regelmässig kontrollieren.

    Wer möchte schon in einer Krise mit schlechten Zähnen Probleme bekommen?

    Ein befreundetes Ehepaar fuhr gleich mit. Als wir das ansprachen, brauchte es keine Überzeugungsarbeit.

    Auf dem Heimweg erledigten wir den monatlichen Großeinkauf, weil da "unser" Super auf dem Weg liegt.

    Lücken im Regal aufgefüllt.

    Spül-, Putz- und Waschmittel

    (Malz)Kaffee

    Kakao

    Backwaren ( werden eingefroren )

    Hundefutter

    das Übliche an frischer Ware, Obst und Gemüse

    und ein schönes Stück Rindfleisch für einen Sauerbraten, der wird morgen eingelegt

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • huizhaecka Berufs- oder FFW? Das ist wirklich erstaunlich schnell.

    Freiwillige Feuerwehr - wenn da der Alarm geht will man aber auch nicht auf der Straße stehen :-) und in dieser Zeit standen mindestens 3 voll besetzte Fahrzeuge da, Einsatzleit, die Leiter, der Rüstwagen, kurz darauf eines der anderen Großen. Im Zug ausgerückt und sofort über 20 Mann am werkeln. Fahrzeit ab Wache war jetzt nicht sehr weit, aber erst mal die Leute an die Wache bringen...


    zu den Zeiten, in den 11 Minuten hat die Drehleiter schon geparkt einen Trupp aufgenommen und ans Ziel gebracht.

  • Michamehl


    Solche Kleinigkeiten bestellst Du:?:?(


    So etwas nehme ich für ein paar Cent beim normalen Einkauf beim Discounter mit. Ist wahrscheinlich wesentlich preisgünstiger.


    Gruß Peter

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Solche Kleinigkeiten bestellst Du:?:?(

    Ja klar bestelle ich „Kleinigkeiten“ wie Gewürze. Wir haben seit Jahren unsere Lieferanten, wo wir die Mengen für ein/zwei Jahre kartonweise bestellen.

    Und da wir unzählige Gewürze im Haus haben, jeden Tag frisch kochen, sind wir da auch wählerisch hinsichtlich der Qualität.