Die Youtube-Fernsehzeitung

  • So, das hier hab ich schon länger in der Liste, weil ich auf solche Sachen stehe:


    Der Digital Heritage Service ist sowas wie "Der letzte seines Standes" (ist eine Playlist mit allen Beiträgen).

    Hier wird versucht alte Berufe und Techniken nicht komplett vergessen zu lassen (zb. Kalkbrenner, Schlittenbauer, aber auch Holzrücker usw).


    Aber auch das hier:


    Handwerkskunst! Wie man etwas baut, polstert, etc. (Wieder eine Playlist)

    Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.


    Albrecht Müller

  • Wie gewünscht hier der Link zu einem seiner Videos:


    YT Video


    Neben interessanten Einsatzmöglichkeiten hat er auch die eine oder andere Modifizierung an seinem Tool vorgenommen. Einfach Mal schauen :)

  • Irgendwie sträuben sich mir da alle Nackenhaare. mag ja sein, dass das gut funktioniert, aber was passiert mit den Resten wenn das Zelt abgebaut wird, oder bleibt das so stehen. Also für mich wäre das nichts, finde es auch schon Genzwertig was Plastik betrifft. Nicht alles was man mit Plastik anstellen kann ist auch gut. Ich denke wir haben heutzutage schon genug Plastikabfälle, da brauchen wir nicht solch ein Zelt in der Natur.


    Aber den Ofen finde ich klasse. den baue ich sicher irgendwann mal nach, allerdings finde ich die Wandstärke etwas zu dünn. Wäre dann aber auch nicht so einfach zum rumschleppen. Aber das müsste man dann mal ausprobieren.

  • Ich weiß nicht wie man daran gefallen findet. Wie schon Post #26 beschrieben finde ich das Grenzwertig, solch ein Zelt in die Natur zu stellen. Und wer läuft schon mit einer Foilenrolle zum campen. Das sollte man sich mal fragen. Und wo bleiben die Reste, wenn das Zelt abgebaut wird und wenn nicht, bleibt die Folie an Ort und Stelle. Nee Leute das kann nur eins heißen.:thumbdown:

    Nicht alles was machbar ist sollte man auch umsetzen.

  • Ich hege auch starke Zweifel das jemand aus diesem Forum ein solches Projekt in die Tat umsetzt. Indes, es ist dennoch interessant zu sehen auf welch Ideen die Leute kommen. Und irgendwie hat es einen gewissen Unterhaltungswert die zwei Typen da mit der Rolle zu sehen ;)

  • Ich find das ja mit der Stretchfolie auch ned so toll, aber in der Not frisst der Teufel auch Fliegen.


    Es ist aber nicht verkehrt wenn man irgendwann, wenn vieles keine große Rolle mehr spielt, ein paar Alternativen in petto hat

    Du kannst die Zukunft verändern mit dem was du heute tust. :huh:

  • Ich würde es auch als interessante Notlösung ansehen. Mit der Umweltproblematik habt ihr vollkommen recht, bei einer Fluchtsituation währe mir mein Leben lieber als das des Baumes.

  • Beiden Vorrednern gebe ich völlig Recht, in der Not benutze ich auch diese Folie und mein Leben ist mir wichtiger als der nächste Baum, aber darum geht es doch gar nicht. Wenn ich solch eine Folie in meinen Rucksack stecke, und nur dann kann man von einem Vorsatz ausgehen,ist mir alles egal und wische alle Skrupel weg. Wenn ich aber durch nassen kalten Regen muss, und ich finde etwas das mich schützt, z.b. solch eine Folie, bin ich völlig bei euch. das ist der kleine Unterschied. Außerdem ist solch eine Folie immer nur einmal zu verwenden. Was macht ihr denn wenn ihr solch ein Zelt aus Folie gebaut habt und unterwegs sein. Klar ihr lasst es stehen, was soll man auch damit machen. Am nächsten Tag baut man sich ein eues, und den Tag darauf wieder ein neues. Das sind dann schon drei oder mehr die da in der Landschaft stehen. Mal darüber nachgedacht. Und was ist mit denen die das gesehen haben und es auch so Toll finden. Die besorgen sich auch solche Folie, und im Nu stehen nicht zwei oder drei olcher Zelte herum sondern vielleicht Dutzende. Müllhalde ich komme, oder wie.;(<X

    Sorry, aber das musste jetzt raus.

  • The Post Apocalyptic Inventor - https://www.youtube.com/channel/UCDbWmfrwmzn1ZsGgrYRUxoA


    Der Kanal zeigt zahlreichen Bastel- und Reparaturprojekte an elekrtischen und elektronischen Geräten. Ab und zu sind auch mal rein mechanische Arbeiten dabei und es gibt auch mal Interessantes zur Geschichte von verschiedenen Werkzeugfirmen zu erfahren. Gut gefällt mir, dass im Gegensatz zu den zahlreichen Maker- und Restoration-Kanälen der Schwerpunkt nicht auf Optik und Deko liegt, sondern auf Wiederverwertung, kreativer Nutzung und Ressourcenschonung. Oft geht es sehr stark in Richtung Elektronik und Elekrolehre, womit ich persönlich nicht viel anfangen kann, aber für andere mag gerade das interessant sein. Der Kanalmacher kommt aus Deutschland. Zwischendurch gab es auch mal ein paar Videos in Deutsch, das hat er aber offenbar wieder eingestellt und produziert nur noch auf Englisch. Insgesamt sehr spannend und sehenswert, wie ich finde.