Wer von euch würde sich freiwillig eine Corona App installieren, bzw. hat das schon gemacht?

  • Laut der Studie der Oxford University fängt die App bei 15% an zu greifen, diesen Wert haben wir in Deutschland bereits überschritten.


    Zitat

    Hierfür wird in Fachkreisen vor allem eine Studie der Universität Oxford bemüht. Laut deren Ergebnissen, kann die Corona-Epidemie gestoppt werden, wenn rund 60 Prozent der Bevölkerung die Tracing-App benutzen. Doch damit die App anfängt zu wirken, genügen auch bereits deutlich geringere Download-Zahlen. "Die Corona-App fängt an zu wirken, sobald 15 Prozent mitmachen", erläutert Studienautorin Lucie Abeler-Dörner im SZ-Interview.


    Quelle: https://www.google.com/amp/s/w…nload-zahlen-3200860.html


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • 15 Millionen Downloads heißt nicht unbedingt 15 Millionen Nutzer. Einige werden die App auch als Alibi auf dem Handy haben, aber nur laufen lassen wenn sie "müssen".

  • Nachdem die deutsche Warn-App auch ohne SIM-Karte funktioniert (diese Information steht leider nicht in den FAQ, ich habe daher bei der Fragen-Hotline angerufen; das Telefon braucht dann aber 1x am Tag W-Lan-Zugang), nutze ich dafür nun ein älteres gebraucht ersteigertes Smartphone, das eigentlich nur als mp3-Player vorgesehen war.

  • Man kann (sich & anderen) alles mit Gewalt schlecht reden, wenn man drauf steht...


    Ist ja schließlich Volkssport Nummer 1. Wäre auch schlimm wenn nicht, irgendwas muss ja sein wenn der CCC schon nichts gefunden hat...


    LG Vincent


    PS: Ich kaufe kein Essen um es wegzuwerfen, ich kaufe keine Kleider um sie nicht anzuziehen und ich lade mir auch keine App runter um sie nicht zu benutzen. Des Weiteren ist eine Alibi Funktion nicht nötig, weil freiwillig und zu guter Letzt liegen wir bei nun 18%, Tendenz steigend...

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Meinst du damit mich, Vincent ?


    Wie ich bereits auf Seite 2 dieses Threads erklärt habe, besitze ich zum telefonieren ein "Handy-Handy" gänzlich ohne mobile Datennutzung von 2008 - mit der sog. Standard-SIM-Karte, die sogar noch von 2001 oder 2002 ist.


    In sämtliche mir zur Verfügung stehenden Smartphones passt allerdings nur noch eine sog. Nano-SIM-Karte... und ich löhne jetzt sicher nicht ~30 Ocken, damit mir der Mobilfunkbetreiber eine neue Karte ausstellt, bloß weil man aus meiner ~18 Jahre alten Karte halt keine Micro- oder gar Nano-SIM herausbrechen kann und sie ausserdem 0,3 mm zu dick ist :S


    Von daher finde ich die Tatsache, dass man die Corona-App eben auch ganz ohne SIM-Karte auf einem Smartphone nutzen kann, durchaus praktisch :thumbup::)


    Dass natürlich auf dem vorher rein als Garten-mp3-Player genutzten Smartphone keinerlei Kontaktdaten etc. gespeichert sind... :whistling::saint:

  • Ich glaube das ich gemeint bin.


    Vincent

    15 Millionen Downloads heißt nicht unbedingt 15 Millionen Nutzer. Einige werden die App auch als Alibi auf dem Handy haben, aber nur laufen lassen wenn sie "müssen".


    Ich kaufe kein Essen um es wegzuwerfen, ich kaufe keine Kleider um sie nicht anzuziehen und ich lade mir auch keine App runter um sie nicht zu benutzen. Des Weiteren ist eine Alibi Funktion nicht nötig, weil freiwillig

    Die Welt ist nicht Schwarzweiß, danke für deine guten Beispiele. Ich erspare uns mal das zitieren von Studien/Dokumentationen/Büchern zum Thema Lebensmittelverschwendung. Das selbe zum Thema Kaufrausch. Das du persönlich das nicht tust ehrt dich, abstreiten das es sowas gibt kannst du es aber auch nicht.

    Wie viele Apps sind auf deinem Handy? Wie viele davon hast du tatsächlich in den letzten 4 Wochen benutzt? Wie viele hast du installiert, 2x ausprobiert und dann vergessen?

    Es gab mal Gerüchte das z.b. Bars Kunden nur rein lassen wollten wenn sie die App haben. Hab ich persönlich noch nicht gesehen, kann ich mir aber auch gut vorstellen. In so einem Fall ist es gut sie dabei zu haben, als Alibi.


    Man kann (sich & anderen) alles mit Gewalt schlecht reden, wenn man drauf steht...

    Man kann sich und anderen auch alles schön reden, ändert an der Realität aber nichts.



    Von daher finde ich die Tatsache, dass man die Corona-App eben auch ganz ohne SIM-Karte auf einem Smartphone nutzen kann, durchaus praktisch :thumbup::)


    Dass natürlich auf dem vorher rein als Garten-mp3-Player genutzten Smartphone keinerlei Kontaktdaten etc. gespeichert sind... :whistling::saint:

    :thumbup:


    Gruß Concideratus

  • Zitat

    . Ich erspare uns mal das zitieren

    Gute Idee.


    Zitat

    Es gab mal Gerüchte das z.b. Bars Kunden nur rein lassen wollten wenn sie die App haben


    Mehr muss man dazu nicht sagen oder schreiben...


    LG Vincent

    ™ Krisenvorsorge? Na klar, aber selbstverständlich doch... ©

  • Läuft denn die Corona App auf älteren Handys, um die z.B. ohne SIM nur als Corona Warnmonitor zu reaktivieren? Auf meinen sämtlichen alten Smartphones von Samsung jedenfalls nicht. Die haben Android 4.

  • Gerade eine Meldung bei Fefe über Datenleck einer Corona-App gelesen:

    datenleck


    Wenn man das durchliest, ist da alles falsch gemacht worden, was man so machen kann.

    Insbesondere zentrale Speicherung der Daten, was die Corona-App der Telekom und von SAP vermeidet.


    Sowas kann bei unserer offizellen App nicht passieren, weil die Daten erst gar nicht zentral erhoben werden.

    Vielleicht lernen unsere Politiker doch noch zuzuhören?


    Nick

  • mal schaun, wie such das entwickelt.


    So ein dritthandy nur für diesen zweck könnte ich mir vorstellen, wenn der akku eine woche hält.


    Gibt es eine app, mit der man 10 min wlan aktiv vorprogrammieren kann?

  • Gibt es eine app, mit der man 10 min wlan aktiv vorprogrammieren kann?

    Bei den neueren Smartphones kann man Profile definieren. Da ließe sich auch definieren, dass das Smartphone der Wahl nur für eine bestimmte Zeit das WLAN aktiviert. Wenn ich diese Profileinstellungen bei meinem Samsung Smartphone richtig in Erinnerung habe, dann kann man sogar definieren, in welchem WLAN sich das Gerät einwählen darf.

    Ich habe auf meinem Smartphone zum Beispiel ein Profil definiert, dass das WLAN georeferenziert abschaltet, wenn gleichzeitig auch die Uhrzeit stimmt. Sprich: Wenn ich auf Arbeit bin zum Beispiel. Da habe ich ohnehin kein WLAN, also brauche ich mir damit auch nicht den Akku leersaugen lassen.

  • [...] bei meinem Samsung Smartphone [...]

    Im Bezug auf W-Lan gibts meines Wissens nach jedoch einige Einschränkungen bei Samsung-Geräten - manche Funktionen sind nur in den teuren Modellen verfügbar, in den günstigen Geräten hingegen fehlen sie.


    Sicher weiß ich das z.B. bei der Funktion, dass sich das Gerät automatisch je nach Signalstärke in ein (vorab gespeichertes) vorhandenes W-Lan einloggt (wenn man z.B. zwei separate W-Lan-Netze einmal für Haus und eines für den Garten hat).

    Beim Samsung S8 ist diese Funktion im W-Lan-Menü vorhanden und das Smartphone wählt automatisch das stärkere W-Lan aus, beim A30s hingegen fehlt diese Einstellungsmöglichkeit und das gewünschte W-Lan muss jedesmal manuell ausgewählt werden.

  • Gibt es eine app, mit der man 10 min wlan aktiv vorprogrammieren kann?

    Was genau meinst du damit?

    Unter Android kann man mit Tasker fast alles automatisieren. Ist so einfach bzw. komplex wie man es haben möchte...

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Würde ich ggf. aber habe in der Freizeit mein privates Smartphone sehr selten dabei.
    Auf dem Diensthandy ist noch nicht raus, ob wir es da bekommen sollen.
    Vermutlich brauchen wir dann erst mal neuere aktuelle Handies.
    Unsere haben noch Kurbel und Windows Software, darauf läuft es nicht.

  • Die deutsche Corona-Warn-App hat keinen "Ich bin wieder gesund"-Knopf. Einmal ein positives Testergebnis eingetragen, warnt sie die Warn-Apps im Umfeld fröhlich weiter, lässt sich nur durch Deinstallation "lösen"...

    ZEIT Online vom 12.7.2020: Wo ist nur der "Ich bin wieder gesund"-Knopf?

    Hmm, das ist keinem vorher aufgefallen?


    Für mich war die Corona Warn App der letzte Anstoß mir ein neues Handy zu kaufen, obwohl das alte S5 active noch problemlos funktioniert, allerdings eben nur mit Android 5.


    Mit dem Xcover Pro gibt es endlich wieder ein Smartphone mit Wechselakku und halbwegs stabilem Gehäuse.


    Allerdings sehe ich nicht recht, was mir die 400 Euro jetzt an merklich besserer Technik bieten sollen, außer mehr internem Speicher, manches fand ich sogar beim alten besser. Aber durch die Software ist es halt geplante Veraltung.


    Und ja, ich hab die App installiert. Man soll ruhig mal üben, was funktioniert, sollte es mal zu einer wirklich bösen Pandemie kommen. Da braucht es dann alles was hilft. Ich will nicht zynisch sein gegenüber den Toten und Erkrankten, aber gesamtgesellschaftlich betrachtet ist Covid-19 ja vor allem sehr gut zum üben.


    MfG

  • Kann man bei der deutschen App die ID nicht einfach wechseln?

    Damit sollte das Problem ja behoben sein...

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.