Fortbildungen während Lockdown

  • Nur mal so am Rande die Frage:

    Macht jemand von euch während des Lockdowns etwas in Sachen Fortbildung ?

    Online Bildungsurlaub oder Segelschein oder berufliche Fortbildung ?

  • Nur mal so am Rande die Frage:

    Macht jemand von euch während des Lockdowns etwas in Sachen Fortbildung ?

    Online Bildungsurlaub oder Segelschein oder berufliche Fortbildung ?

    Ich werde nächstes Jahr während des Lockdowns entweder in der Firma knüppeln, stehen einige wichtige Projekte an. Oder für die HiOrg im Einsatz sein.

    Bildungsurlaub ist für Ende des Jahres geplant und genehmigt.

  • Nein, offiziell nicht

    Aber ich habe jetzt eine Taschentrompete und ein Banjo, und beides klingt schon ganz gut.


    Das hat folgende Vorteile:

    - dein Nachbar hört anhand der Trompete, ob du noch lebst, ohne dass es zu virenbelasteten Kontakten kommt

    - es stärkt die Lungenfunktion

    - schult die Feinmotorik und

    - macht Spaß


    und wenn du dich an die Griffweise des Banjos gewöhnt hat und deine linken Fingerkuppen nicht mehr so weh tun, kannst du als Absacker noch "The Lion sleeps tonight" singen und spielen.


    Beruflich habe ich von je her online gearbeitet, und meine Auslandskunden haben immer Anwenderschulungen (Word, CAT-Tools (CAT = computer-aided translation)) angeboten.

  • Auch wenn bei uns vorerst noch kein offizieller Lockdown bestätigt wurde.

    Ich würde nicht mehr Weiterbildungen als auch sonst machen.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Ich würde definitiv die Zeit dazu nutzen um den nächsten Teil meines online-Spanisch Kurses zu machen.

    Ohne Schulungsräume und Corona-sicher :D

  • Nur mal so am Rande die Frage:

    Macht jemand von euch während des Lockdowns etwas in Sachen Fortbildung ?

    Online Bildungsurlaub oder Segelschein oder berufliche Fortbildung ?

    Bei mir sind Schulungen turnusmäßig im Beruf implementiert, von daher "nein". Seit Corona arbeite ich aber wesentlich mehr, da bleibt weniger Zeit für Familie, Haus, Sport, Sonstiges. Da würde ich nicht noch was aufsatteln wollen....

  • Da wir trotz Corona weiter voll arbeiten, nur halt zu ungünstigen Zeiten fehlt uns einfach die Zeit dazu.

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

  • Bei mir ebenfalls.

    In unserer Schule muss ich ein Minimum von 80 Weiterbildungsstunden jährlich ausweisen.

    Daher bin ich schon ziemlich ausgelastet neben unterrichten, Familie und Hobby.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Ich bin im öffentlichen Dienst. Wir haben notwendige Pflichtfortbildungen, die aber je nach jeweiliger Corona-Lage und den entsprechenden Corona-Verordnungen dieses Jahr schon mehrfach an- oder abgesagt wurden. Ich persönlich habe für mich vor ca. drei bis vier Monaten beschlossen, dass ich an solchen Fortbildungen, egal, wie "corona-freundlich" die angeblich gestaltet werden, dieses Jahr nicht mehr teilnehme. Ich bin doch nicht der Hampelmann, der die Nachrichten nicht verfolgt und nur auf Beschlüsse einer Pandemiekommission wartet, die in der Regel sowohl undurchsichtig als auch uneinheitlich plus noch zeitversetzt erfolgen?!


    Schade nur, dass ich die körperliche Fitness (jetzt aber nicht lachen von wegen Motivationsthread) bereits im Januar abgeliefert hab. Da gings ja auch nur um das Sportabzeichen für Frauen in meinem Alter. Wenn alle Köerperteile mitmachen, bekomme ich das alles jederzeit aus dem Stand hin, kann mich aber danach für eine Woche nicht mehr rühren. ;)

  • Wenn ich ehrlich bin hat sich mein Leben durch Corona so gut wie null geändert.... Aufstehen, Arbeiten, mit Kind spielen, Hobby's frönen, schlafen gehen -> and repeat. Das einzige was wegfällt sind Treffen mit Freunden. Lockdown ala "Man darf nicht mehr raus" gibt es bei uns ja bisher nicht. Da meine Hobbys sowieso nur aus Computer, Lesen und in die Natur gehen bestehen habe ich also nicht mehr Zeit als sonst, die ich in etwas investieren könnte.


    Die Schulung die ich nächstes Jahr beruflich beginne hätte ich auch ohne Corona gemacht.

    Improvisation ist, wenn niemand die Vorbereitung bemerkt.

  • Hi, vielleicht habe ich die nächsten Wochen mal die Muse dieses Sacki - Video in die Tat umzusetzen, zumindest teilweise :-)



    Vorausgesetzt die Chefin rückt mein PLO - Tuch wieder raus.


    Schönen Sonntag noch.

    Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum!

  • Ich hab vor den Schließungen zwei schöne Kurse an der VHS belegt. Einmal Sport und einmal Sprache. Den Sprachkurs versuche ich nun im Alleingang zu bewältigen... ich würde mich über eine bezahlbare Onlineschulung (mit Lehrer) sehr freuen. Aber bislang nur sehr teure Kurse gesehen, oder halt Onlinekurse die komplett ohne Gegenüber auskommen. So einen mache ich bereits (Duolingo), aber über persönlichen Bezug würd ich mich sehr freuen. So ein fester Kurs 1-2x die Woche, das motiviert mich ungemein, weil man muss ja hin, hat ja einen Termin.