Der große "Was habe ich heute für die Preparedness anderer Leute getan?" Thread

  • Schön allgemeinverständlich erklärt !

    Danke dafür👍!


    Wäre es nicht angemessen, einen separaten Faden darüber zu machen?


    Gruß Wolfgang

  • Habe meinen Vorrat, meine Sammlung, an Campinggaz "Bleuet 206" und "Lumogaz 206" erweitert.


    Nur die Blech/Metall Varianten für die 190g Stechkartuschen.

  • Heute haben unvermittelt und von einander unabhängig 3 Kollegen angefangen darüber zu dikutieren wie sie einen Teelichtofen bauen sollen, da konnte ich mit etwas technischen Wissen aushelfen.

    Kam irgendwas im Fernsehen das die alle gleichzeitig auf die Idee gekommen sind? Jedenfalls prognistizieren die einen baldigen Teeichtmangel im Schwedischen Möbelhaus.

    Was mir an Fachwissen und Intelligenz fehlt mach ich mit (hier könnte ihr Produkt stehen) wieder weg.

    aus DE B/BB

  • Kam irgendwas im Fernsehen das die alle gleichzeitig auf die Idee gekommen sind?

    Hi,


    kann sein, ich vermute aber eher, dass einige so langsam aber sicher ein Bewusstsein für den Ernst der Lage entwickeln.


    Vor ein paar Jahren wurde ich für die Anschaffung eines Werkstattofens belächelt, derzeit gibt es in den 4 Baumarktketten im 20km-Umkreis keine zum mitnehmen. Vorbestellungen sind möglich, der Preis und Liefertermin sind aber noch nicht bekannt.


    VG Herzhaus

  • Kam irgendwas im Fernsehen das die alle gleichzeitig auf die Idee gekommen sind? Jedenfalls prognistizieren die einen baldigen Teeichtmangel im Schwedischen Möbelhaus.

    Keine Ahnung. Heute beim Bereitschaftsdienstabend fing die eine auch an darüber zu spekulieren, dass es diesen Winter ziemlich kalt werden könnte im Haus. Bei den anderen mit Gas jedenfalls. Nicht bei denen, denn sie hätten ja noch eine Gasheizung. Da warf dann ihr Mann ein, dass es damit ja auch bald vorbei sei und sie sich in den nächsten ein, zwei Jahren Gedanken über eine neue Heizung machen müssten und ihm das doch derzeit erhebliche Kopfschmerzen bereite.

    aus DE gesendet...

  • Nix, rein gar nix. :astonished_face:


    Oh wait, doch: :thinking_face:


    Bier getrunken: Falls das jemals ausgeht, kann ich unseren überlebenden Nachkommen berichten, dass die das zwar dringend herstellen müssen, es aber gar nicht schmeckt, bevor ich einen Qualitätstest gemacht habe... :smiling_face_with_halo:

  • Ich hab 20 Exemplare der Broschüre vom BBK hier bestellt.


    Die sind gestern gekommen und ich verteile sie bei Gelegenheit in der Nachbarschaft. Wenn der eine oder andere sich damit auseinandersetzt bin ich schon zufrieden.

  • was gratis is, is nix wert

    Joa, bei 1,22€/Stück breche ich mir tatsächlich keinen Zacken aus der Krone, wenn ich die verschenke. Das liegt tatsächlich nahe bei "gratis". Die Dinger sind halt jeweils 6 weiße LEDs mit Schalter und Verdrahtung in einem Alugehäuse. Batterien sind auch noch dabei, aber sonst nichts. Machen hell. Keine Linse, keine verschiedenen Leuchtstärken, kein Schnickschnack.


    Wenn dann tatsächlich überall das Licht ausgeht und jemand sich dran erinnert, dass er da doch kürzlich diese Lampe von mir bekommen hat, und nicht groß suchen muss bis er irgendwo Licht findet, dann ist es mir das Wert. Falls dann irgendwann vielleicht ein Dankeschön in welcher Form auch immer zurück kommt, waren die 1,22€ gut angelegt. Falls nicht, auch nicht schlimm.

  • Ich hab hier Anfangs Corona Klopapier an Bedürftige verschenkt, weil die tatsächlich nichts mehr im Supermarkt bekommen haben - das war kosten-, aber bestimmt nicht wertlos! :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Einer hat danach sogar angefangen, Vorräte anzulegen - der war davor noch ganz auf der Linie 'der Staat wird's schon richten'.

    Erklärter FDGO-Fan

  • aus sicht des beschenkten ist es wertlos, weil gratis.


    das ist zwar nett von dir, aber ich denke es bringt nix.

    Kann ich bestätigen. Hab meiner ehemaligen Nachbarin mal so eine Campinglaterne geschenkt für Stromausfälle. Als dann Monate später der Stromausfall kam hat sie das Ding nicht mehr gefunden, weil irgendwo verlegt. Hatte eben keine Bedeutung für sie, weil gratis. Sie hat sich im ersten Moment gar nicht mehr daran erinnert, dass ich sie ihr überhaupt geschenkt hatte. :rolleyes:

  • Ich habe kürzlich am großen Fluss ein paar günstige Taschenlampen geschossen.
    Nämlich diese: https://www.amazon.de/EverBrit…742M?tag=httpswwwaustr-21


    Die verteile ich demnächst in meiner Bekanntschaft für die kommende "dunkle Jahreszeit" :grinning_squinting_face:

    Haben wir im Haus/Wohnung überall verteilt.

    (Brauchbar und günstig.)


    Damit man eine "richtige" Taschenlampe findet reichen sie aus

    bzw. um kurz man den Sicherungkasten zu überprüfen (dort hängt auch eine drin) :winking_face:


    Früher waren die Batterien noch extra verpackt.


    Uns ist nicht bekannt wie eure Nachbarschaft tickt. :thinking_face:

    Bei uns ist auch was kostenloses /-freies etwas wert; "kann ich mal auf deinen Parkplatz stehen" oder man bekommt ein paar Stücke Kuchen, Obst, Gemüse geschenkt.

    bis dann - nutze die Zeit - Wissen schafft Zukunft - epwin - 6DPNC6RE - epwin02@web.de; :winking_face:

  • Die verteile ich demnächst in meiner Bekanntschaft für die kommende "dunkle Jahreszeit" :grinning_squinting_face:

    Wie andere hier schon schrieben, ist das gewissermaßen Perlen vor die Säue.


    Gehe doch den anderen Weg: Bereite mit unter anderem den Taschenlampen ein "Care Paket" vor. Muss ja nichts Wildes sein. Eben besagte Taschenlampe und noch ein paar Dinge, die Menschen gebrauchen könnten, wenn das Licht aus ist und das nicht nur für eine Stunde.

    Es wird dir sicherlich fern liegen, den "Retter in der Not" zu spielen. Aber diese Dinge in der konkreten Notsituation an "Bedürftige" verteilt, ist sicherlich hilfreicher und gewinnbringender als vorab das Material zu verschenken und dann finden sie es nicht, so wie es Ben schilderte.


    Es gibt auch in der heutigen Zeit noch Menschen, die echte Dankbarkeit an den Tag legen können. Für manche bedeutet das, eine halbe Nacht ohne Strom im Dunkeln sitzen zu müssen, für andere reichen schon zwei Stunden auf die Evakuierung des Zuges warten zu müssen.

    aus DE gesendet...

  • Aber diese Dinge in der konkreten Notsituation an "Bedürftige" verteilt, ist sicherlich hilfreicher und gewinnbringender als vorab das Material zu verschenken

    Finde ich grundsätzlich gut. Ist nur die Frage, ob ich die entsprechenden Leute in der Situation auch erreiche :)
    Die Menschen, die mir am liebsten sind, wohnen nicht unbedingt alle direkt neben mir.


    Aber ich denke ich werde auf jeden Fall so ein paar Care Pakete vorbereiten und bereit halten.

    Einmal editiert, zuletzt von KidCrazy ()