COVID-19: News & Informationen

  • Garniert wird das mit den bekannten Problemgruppen. Mir fehlt die Hoffnung, dass sie diesmal darauf verzichten werden, Einsatzkräfte und Zivilisten anzugreifen und zu beleidigen. Ich denke auch, sie werden vielleicht die offiziellen Moscheen umgehen, aber sich im Hinterhof oder Kellerraum treffen, und was die Ausbreitung von Krankheiten betrifft, hält Allah erfahrungsgemäß nicht die Hand dazwischen.

    Keine Politikdiskussion, aber ich bitte dich! Was du machst ist verallgemeinern und Muslime als Problemgruppe hinstellen. So ein Post kriegt mehrere Daumen. Schrecklich!


    Ich bin froh über jede helfende Hand. Religion ist dabei völlig egal. Eben So wie Einkommen und Stand!

  • Der Shutdown hier in NRW funktioniert ja super.


    Der Blumenladen um die Ecke hat ganz normal geöffnet, genauso wie die anderen Einzelhändler und die Cafes. Der Supermarkt ist überdurchschnittlich besucht, natürlich alle ohne Schutz. An der Pommesbude davor drängen sich auch die Leute. 1a Social Distancing.


    So etwas wird natürlich nicht ungesehen bleiben. Somit gehe ich von einem Lockdown nach dem Vorbild von Frankreich aus. Dies dann auch bis zum Ende der Woche, denn anders kapieren es die Leute einfach nicht

  • Der Shutdown hier in NRW funktioniert ja super.


    Der Blumenladen um die Ecke hat ganz normal geöffnet, genauso wie die anderen Einzelhändler und die Cafes. Der Supermarkt ist überdurchschnittlich besucht, natürlich alle ohne Schutz. An der Pommesbude davor drängen sich auch die Leute. 1a Social Distancing.


    So etwas wird natürlich nicht ungesehen bleiben. Somit gehe ich von einem Lockdown nach dem Vorbild von Frankreich aus. Dies dann auch bis zum Ende der Woche, denn anders kapieren es die Leute einfach nicht

    Genau das habe ich heute bei uns auch bemerkt. Es war Markttag und der Markt

    war rappelvoll. (Fast?) Alle Geschäfte um den Marktplatz hatten geöffnet. Ich habs

    nicht verstanden.

    Wenn die Zahlen so weiterlaufen gibt's schon Donnerstag die nächste Maßnahme.

    Es bleibt spannend.

  • "Auch NRW sperrt jetzt die Spielplätze

    NRW-Familienminister Joachim Stamp hat am Dienstag (17.03.2020) bei einer aktuellen Pressekonferenz der Landesregierung bekanntgegeben, dass auch in NRW die Spielplätze nun geschlossen werden: "Wir können Spielplätze nur offen halten, wenn die Eltern sich an die Anforderungen halten. Das ist leider nicht der Fall. Die Botschaft ist noch nicht angekommen, dass man soziale kontakte vermeiden muss. Deswegen müssen wir reagieren, und Bolzplätze und Spielplätze im Land schließen." Es sei nun an den Bürgern, sich strikt an das zu halten, was die Regierung auf den Weg gebracht habe.

    Wie in Spanien will man auch in Deutschland so verhindern, dass Eltern und Kinder sich dort mit dem Corona-Virus anstecken."


    Vermutlich die Reaktion auf die Berichte der letzten Tage in den Medien. Mal sehen wer zuerst durchdreht. Die Eltern oder die Kids? Wenn jetzt noch das Internet ausfällt, dann ist die Krise für Eltern mit pupertierenden Kindern in jeden Fall perfekt. Und klar, die Reaktion war zu erwarten, wenn sich Gruppen bilden oder die Leute zu Hauf aufeinander hocken. Das lässt sich auch glaube ich nicht vermeiden. Einige kapieren es nicht, anderen ist es egal und viele können auch einfach nicht anders, weil Gesellschaft mit anderen nun mal auch ein menschliches Grundbedürfnis für viele ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Steppenwolf75 ()

  • Die US-Stadt Seattle hat angekündigt, Einkaufsgutscheine an Bedürftige Familien auszugeben. Durch den Shutdown und die Schließung sämtlicher Schulen und Kindertagesstätten haben insbesondere Familien mit geringen Einkommen ein Problem, wenn sie nicht arbeiten gehen können. Durch die Schließung von Geschäften, Restaurants etc. pp. verlieren ausgerechnet hauptsächlich die Geringverdiener ohnehin ihre Jobs.


    "Die Bürgermeisterin von Seattle, Jenny Durkan, kündigte an, dass die Stadt mehr als 6.000 Familien 800 Dollar in Gutscheinen für jedes Safeway-Geschäft im Bundesstaat zur Verfügung stellen wird, so eine Erklärung des Bürgermeisterbüros.

    Das Programm wird "berechtigten Familien zugute kommen, die derzeit an von der Stadt unterstützten Kinderbetreuungsprogrammen und Nahrungsmittelhilfeprogrammen teilnehmen", hieß es in der Erklärung." (von CNN, Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator)


    In der letzten Lagebesprechung unserer Kommunalverwaltung, wurde auch schon spekuliert, wie lange es wohl noch andauert, bis die Kommune Lebensmittelmarken ausgeben wird. Zumal die Kommune verpflichtet wäre, unter Quarantäne-Anordnung zuhause lebende alleinstehende "Positve" zu versorgen, wenn sie keine Angehörigen oder Freunde haben, die das übernehmen.

    Dass die Tafelläden landauf, landab gerade dicht machen, ist auch nicht gerade förderlich. Durch das allgemeine Aufstocken von Haushaltsvorräten bei der gesamten Bevölkerung bleibt momentan für die Tafeln nichts übrig in den Supermärkten.

  • Laut WELT meint RKI-Chef Wieler:

    "Nach seiner Einschätzung könne die Pandemie etwa zwei Jahre dauern. Auf die Frage, ob entsprechend die Beschränkungen für die Menschen in Kraft bleiben müssten, sagte Wieler: „Im extremen Fall bestünde diese Möglichkeit.“ Die Lage müsse immer wieder analysiert werden."


    Also nix mit "Bis Ostern ist alles vorbei."

  • Laschet redet endlich mal Klartext:


    https://www.facebook.com/NRW/videos/2866063843501698/


    Edith: Aber auch nur am Anfang; dann ging die Ruderei wieder los.

    Was für ein Rumgeeier!


    Der Einzelhandel scheint offen zu bleiben. Cafes und Restaurants müssen ab 15 Uhr schließen. Da ja jetzt viele Menschen "frei" haben, kann man sich halt auch vor 15 Uhr treffen und das ganze mit einem gemütlichen Shopping verbinden. Genau dieses Mindset spiegelt auch meine Beobachtungen wider.


    Und um die Zahlen dann zu frisieren wird einfach nur mehr so häufig getestet



    Zitat

    Auch im Umgang mit Verdachtsfällen bei der Bevölkerung wechselt die Stadt die Strategie. Nicht mehr alle möglicherweise an Corona Erkrankten sollen getestet werden. „Dafür reichen die Ressourcen, vor allem in der Zukunft, nicht“, sagt Göbels. Getestet würden deshalb vor allem Personen, die aufgrund ihrer Arbeitstätigkeit zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastruktur (z.B. Feuerwehr, Krankenhäuser, Arztpraxen, Apotheken, Lebensmitteleinzelhandel, Kinder- und Jugendhilfe, Polizei, Ordnungsdienste, Verkehrsbetriebe, Energieversorgung, Telekommunikation) zählen. Solange bei anderen Düsseldorfern die Symptome nicht sehr schwerwiegend werden, sollen sie sich 14 Tage lang in häuslicher Quarantäne auskurieren, ohne Test zu Beginn der Erkrankung.

    https://www.wz.de/nrw/duesseld…aelle-testen_aid-49589647
    Der Otto Normalbürger kann sich somit gar nicht testen lassen

  • Die Stadt Berlin baut provisorische Covid-19-Klinik auf dem Messegelände mit 1.000 Betten:


    "Um sich auf mögliche Engpässe in der Zukunft vorzubereiten, hat der Berliner Senat am Dienstag beschlossen, ein eigenes Covid-19-Krankenhaus für bis zu 1000 Patienten aufzubauen. Dieses soll auf dem Messegelände entstehen. Wo der genaue Ort sein und ob eine Messehalle genutzt wird, stand zunächst nicht fest. Der frühere Landesbranddirektor Albrecht Broemme soll das Projekt planen, die Bundeswehr und weitere Partner beteiligt werden." (Tagesspiegel)

  • Die Komfortzone schrumpft: Mit gemütlich zuhause mit Netflix und Youtube die Krise aussitzen wird es wohl nix:


    "Schweiz droht Videostreaming abzuschalten

    Das Swisscom-Netz ist wegen des Coronavirus überlastet. Eine Abschaltung von Videostreaming ist laut Betreiber möglich." (golem.de)

  • Vielleicht klappt das. Albrecht Brömme war Leiter vom THW. Und wer den Brandschutz vergisst, ist durch die THW-Helferprüfung gefallen. Er war auch lange Zeit bei der Berliner Feuerwehr.


    Vielleicht läuft es besser als beim Berliner Flughafen.


    Und sie haben nicht gesagt, wann es fertig sein soll. Das kann viel Spott ersparen.

  • Ich wurde vor 2 Stunden kontaktiert, das die vorübergehende Schließung des Daimler-Werks Bremen unmittelbar bevor stünde.

    Ferner hat die BSAG (Bremer Staßenbahn AG) ihren Fahrplan um ein Viertel reduziert.

    Die Polizei in Bremen arbeitet nun verteilt (Dislozierung) um arbeitsfähig zu bleiben.

    Für Bremen wird mit einem sprunghaften Anstieg an Wohnungseinbrüchen und Überfällen gerechnet.


    Wie gesagt, das sind nicht verifizierte Infos einer Person, wir werden heute und morgen sehen, was davon eintrifft.


    Gruß


    TID

  • Die Daimler-Schließung dürfte stimmen. Das haben die anderen Autobauer ja schon verhängt. Auch die Fahrplaneinschränkung ist an vielen Orten schon durch.

  • Ja das mit dem Shutdown funzt nicht so wirklich. Bei uns inner Firma (Baustoffahndel mit angeschlossenem, kleinen, Baumarkt, stapeln sich die Leute regelrecht. Seit Montag haben wir einen Umsatz fast wie ein ganzer Sommermonat. Die Leute kaufen wie irre: "falls wir nicht mehr arbeiten dürfen oder so, dann haben wir wenigstens Arbeit zu Hause, wollten ja eh dieses Jahr renovieren, da ziehen wir das halt vor. Auch Handwerker decken sich mit Material ohne Ende ein, falls es bald nicht mehr möglich sein sollte "Non-Food" zu kaufen.

    Das Irrigste an der Sache: Mama/Papa und Oma/Opa kommen jetzt mit den Kleinen auf den Hof gefahren. Nun sind die Kids halt nicht auffem Spielplatz sondern auf unserem Parkplatz/Firmenhof und toben eben dort herum. Bis ich heute Mittag mal nen Anschiß in Extrem-Stinkig-Rumgebrüllt-Lautstärke ausgegeben habe: hatte infach keinen Bock, dass mir so´n Balg vor/hinter den LKW rennt. Die Eltern haben gar nicht verstanden warum, aber wenigstens haben sie den Nachwuchs in die Autos verfrachtet. Ich versteh´s nicht. Für jeden Scheiß musste nen Schein oder ne Erlaubnis haben aber Kinderkriegen darf jeder Doofe.

    Himihergottzagramentzefixallelujamilextamarschscheissglumpfaregtz

  • ...Ich versteh´s nicht. Für jeden Scheiß musste nen Schein oder ne Erlaubnis haben aber Kinderkriegen darf jeder Doofe.

    Das funktioniert instinktgesteuert - da brauchts keine Qualifikation für ...

    SCNR


    ksbulli

    Hier wird das Licht von Hand gemacht ... und der Motor gehört nach hinten!