Der große "Was habe ich heute für meine Preparedness getan?" Thread

  • Danke für den Link! Dazu muss man sagen, dass das wohl eine Auswahl einer noch etwas größeren Sammlung ist, auf die man immer wieder mal im Prepper-Umfeld stößt. Davon liegen auch noch jede Menge Dateien auf meinem vielzehntausenseitigen "pile of shame".


    Ein großer Teil der Dateien sind allerdings Wikipedia-Artikel, die auf einem Stand von etwa 2016 in pdfs umgewandelt wurden. Da muss man halt schauen, wie groß der Nutzwert ist. Besonders gut finde ich einige ältere Dateien zu einfachen Technologien, die wohl aus dem Umfeld von Entwicklungshilfe kommen.

  • Ich bin immer noch am wieder auffüllen meiner "Fertiggerichte".

    6 Halblitergläser Hühnerfleisch mit etwas Brühe

    4 Litergläser Hühnerbrühe mit etwas Fleisch eingekocht.


    Brombeerpflänzchen geschenkt bekommen und eingepflanzt

    Himbeertriebe ausgegraben und umgepflanzt

    Vielleicht bekommen wir ja irgendwann Früchte davon.

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Mein Wohnwagen kann jetzt 230V sowohl von Extern als auch Intern durch Batterie und Wandler mit Umschaltung. Hauptgrund war eine Wasserdesinfektionslampe mit UV Licht. Außerdem hat er jetzt eine Alarmanlage und außen eine rot blinkende LED.

  • Ich habe ein wenig in meinem Garten gearbeitet und dort weiter meine Projekte vorangetrieben. Nun tut mir alles weh, als untrainierter Büromensch.

    Drei Baumstümpfe hab ich aus dem Boden gekloppt. Daher kommts wohl. :-)


    Sonst brauch ich wohl eine neue USV, die alte hat sich gern mit Blitz und Donner verabschiedet. 1996-2021 RIP

    Das Backup läuft, aber die ist ja auch ähnlich alt. Nun sollte es mal eine neue geben, mal sehen, etwas größer von der Leistung.


    Sonst habe ich die dicken 80A Kabel mal mit 50A abgesichert, damit sie mir nicht im Kurzschussfall in Flammen aufgehen.


    Gruß

    SBB

    -<[ Nunquam-Non-Paratus ]>-

  • Die Tornados in den letzten Tage und laufenden Sturzfluten haben mich veranlasst mein Lager zu teilen. So gibt es jetzt im Keller, am Dachboden und im Nebengebäude Vorräte und Werkzeuge.

    Bei den Werkzeugen gibts noch keinen endgültigen Plan wo was besser aufgehoben ist. Aber es ist mal angefangen. 😅


    Ziel ist im bei überfluteten Keller oder abgedeckten Dach nicht alles an Vorrat zu verlieren.


    Gruß

    Kcco

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • In anbetracht der aktuellen Hochwasser klingt das schon fast nach Humor aber ich habe vor einigen Tagen einen Lufttrockner für meinen Keller gekauft, den hat die Post heute abgeschleppt. In 2 Stunden Betrieb ist die Luftfeuchtigkeit um 20% gefallen und ich habe 2 Liter weggebracht. Macht was er soll. :thumbup:

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

    aus DE B/BB

  • Beschlossen mich nicht mehr über Leute aufzuregen die über "geheimes Wissen" verfügen, sei es im Bereich Impfungen der anderen "Wissenschaften".


    Ortschronik und Topographisches Kartenmaterial studiert um die Hochwasserlage besser einschätzen zu können.

    Nein ich habe nicht Geowissenschaften studiert, sondern "nur" einen Wirtschaftsabschluss, aber Höhenmeter und Kubikmeter kann ich trotzdem interpretieren.

    Falls das Rückhaltebecken, dass vor einigen Jahren gebaut wurde, brechen sollte ... An Hand der Geländetopographie rauscht der Strahl zwar an mir vorbei,, ich habe glücklicherweise noch ein grosses stabiles schützendes Bauwerk davor, aber ganz schön nass wird es trotzdem.

    Der nächste grössere Fluss liegt glücklicherweise einige Meter tiefer und in Fliesrichtung wäre viel tiefere Fläche die als Flutpolder fungieren würde...

    EG ist Hochparterre auf fast 1.5m , nicht gerade Altersgerecht, aber was Hochwasser angeht haben die Leute damals schon mitgedacht.

    Für die glücklicherweise recht kleinen Kellerfenster lass ich nun vom Schwager Edelstahlabdeckungen kanten, Dichtungen dazu gibts in der Fima der BEVA. Passende Gewindehülsen muss ich dann noch in die Mauer einkleben, dann sollte es recht gut gesichert sein.

  • Ich habe mir gerade die Warnwetter - App vom Deutschen Wetterdienst installiert, in der Grundversion Gratis, für € 1,99 einmalig gibts noch erweiterte Funkionen.


    Die Basisversion warnt vor Regen, Sturm, Hochwasser, Glatteis etc. in einstellbaren Stufen.

    Mal schauen, ob die App besser funktioniert wie Katwarn und Nina. Der letzte nicht Warntag war ja ein Schuß in den Ofen. Ich denke mal, der DWD ist 24/7/365 besetzt, da sollte es besser klappen.


    Gruß Peter


    P.S.: Mit 29 MB ist die App nicht mal besonders groß.

    An sich ist nichts gut oder böse. Erst das Denken der Menschen macht es dazu.

  • Ich hab heute in jedes Fahrzeug ein 3 Tage Lebensmittel Paket für zwei Personen und Hund plus Wasserfilter und Kocher usw. gepackt.
    Gruß

    Kcco

    Gsund bleiben

    Keep clam and chive on

  • Heute haben wir Brennholz aufgesetzt.

    Ein Baum war zusammengebrochen und musste zersägt werden.

    Zur Zeit heizen wir durch.

    Es ist a....kalt bei 2° in der Nacht und 12° tagsüber. Der eisige Sturm aus Süd geht durch und durch.

    Noch nicht mal die Hunde gehen freiwillig raus. :beaming_face_with_smiling_eyes:

    Lache das Leben an, und es knurrt zurück. ( Jean Paul )

  • Bremse hinten am Moppedauto regeneriert. Bremssättel wieder gangbar gemacht, die Bremsscheiben plan geschliffen und die Beläge gewechselt + diverse Entrostungsarbeiten. Was ein Gammel und die Beläge waren völlig runter. Der Unterschied ist deutlich spürbar und die Handbremse zieht auch wieder vorschriftsmäßig.

    Gelegentlich werde ich hinten mal die Achse ausbauen und wieder aufarbeiten. Auch die Stoßdämpfer scheinen etwas Pflege zu brauchen. Learning by doing ist meine Devise. Bis jetzt klappt das sehr gut und darin besteht für mich der eigentliche Beitrag für meine Preparedness. Der Holzwurm lernt schlossern.

  • Ich denke grade darüber nach, wie wäre es sich solch ein Wägelchen zu besorgen wo der Motor defekt ist, also für kleines Geld und dort ein E- Motor einbaut mit 1000 Watt. ist das möglich, oder besser gesagt ist das rentabel. Was würde der Umbau kosten.

  • Die grosse Frage wird wohl eher sein: Hat es genügend Platz für einen ausreichenden Akku?
    Wäre ja schon suboptimal, wenn dann kein Platz mehr für die Einkäufe vorhanden ist.

    Heute ein guter Plan ist besser als morgen ein perfekter Plan.

    -George S. Patton-

  • Da es kein tonnenschwere Luxuskiste ist braucht der Akku ja auch nicht so riesig sein. Dann ist ja auch die Frage wie weit du damit fahren willst. Wie die Platzverhältnisse da drin sind weiß ich aber auch nicht.

    2021 ist in Deutschland das Jahr des Fischotters - das wird mein Jahr.;)

    aus DE B/BB

  • Wie schon gesagt, die Dinger gibt es auch mit E Antrieb. Den Akkupack lässt man unter einem zweiten Kofferraumboden verschwinden. Platz dafür ist ausreichend vorhanden.

  • Aufgrund der Geschehnisse in den letzten Tagen, vorgestern ganz beschämt, in den Laden gedackelt und die Familie mit anständigen Gummistiefeln ausgerüstet. :smirking_face:


    Total nicht auf dem Schirm gehabt, wir haben sonst alle, sehr gutes Schuhwerk aber Gummistiefel hatte ich so gar nicht auf dem Radar... warum auch immer.

    Aber nun brav nachgeholt! :smiling_face_with_sunglasses: