Ladegerät für 18650-Akkus

  • Hi Leute,



    ich bin auf der Suche nach einem Ladegerät, mit dem ich meine LG HG2 18650-Akkus möglichst schonend (lies: nicht auf Ladegeschwindigkeit, sondern auf lange Zyklenlebensdauer optimiert) lädt.
    Preislich sollte das Gerät mit max. 50€ zu Buche schlagen...


    Habt ihr da ein oder zwei Vorschläge für mich?



    Danke und LG,


    Maresi

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Hallo Maresi,


    ich bin mit dem AkkuPower IQ338 sehr zufrieden. Vor allem die Kapazitätsmessung verwende ich gerne und oft.
    Auch der Innenwiderstand wird angezeigt, ideal zum selektieren von Akkus.


    Die XL-Version nimmt auch Mono- und Baby-Akkus, falls das ein Thema ist, für Mignon und 18650, ... reicht das "kleine",
    die Ladeströme sind identisch und einstellbar.


    Ein Link zum zeigen, ohne tiefe Recherche ob es der beste Preis ist: https://www.voelkner.de/search/search.html?keywords=iq338


    Grüße,
    J.

    If you are looking to government for the answer, you obviously don´t understand the problem.

  • Noch ein Nachtrag zum Thema 18650-Akkus:


    Ich habe ca. 20 Stück in Rotation in diversen Taschenlampen.


    Keinen davon habe ich gekauft, sondern aus alten Notebook-Akkus ausgeschlachtet.
    Oft sind nur zwei von sechs Zellen defekt und damit der Akku nutzlos, die anderen funktionieren noch, mal besser, mal schlecher.
    Bei einem war nur die Elektronik gehimmelt und alle Zellen noch in Ordnung.


    Mit dem IQ338 messe ich die durch und behalte natürlich nur die guten :-)


    Bei Original-Akkus sind das in der Regel Qualitativ hochwertige Zellen.
    Also ruhig mal einen Blick in die Altbatterie-Behälter werfen...


    Grüße,
    J.

    If you are looking to government for the answer, you obviously don´t understand the problem.

  • Vielen Dank euch beiden! Ich habe mir jetzt das AccuPower IQ338 und auch das OLight gekauft :)
    Das OLight kommt ins EDC, um auch unterwegs (z.B. im Büro) mal Akkus laden zu können...

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Zitat von Maresi;315964


    ich bin auf der Suche nach einem Ladegerät, mit dem ich meine LG HG2 18650-Akkus möglichst schonend (lies: nicht auf Ladegeschwindigkeit, sondern auf lange Zyklenlebensdauer optimiert) lädt.
    Preislich sollte das Gerät mit max. 50€ zu Buche schlagen...


    Die LH GH2 ist eine High End Hochleistungszelle. Die ist darauf ausgelegt viele hunderte Zyklen schnell geladen zu werden.

  • Zitat von T-72;315985

    Mit dem Ding hab ich auch schon geliebäugelt. Kam mir dann aber doch auf dem Bild nicht so besonders robust vor und zum befummeln hab ich noch keins gefunden... Hast Du das schon länger im Einsatz?


    Das erste habe ich vor ca. 1 Jahr gekauft, mittlerweile besitze ich 3 davon. Ich verwende es hauptsächlich Outdoor, wenn dann irgendein Akku doch leer wird. Und da funktioniert es wunderbar. Sicher nicht so schnell wie die "Großen", aber ausreichend genug.

  • Ich habe auch zwei Geräte von Xtar im Einsatz. Das VP2 und das VP4 bin absolut zufrieden damit. Da bin ich mir sicher das die Ladeschluss Spannung eingehalten wird und das die CC CV Umschaltung richtig und rechtzeitig abläuft.



    LG Bulli

  • So, kurzer Zwischenstand: Wie berichtet habe ich mir ja die beiden Ladegeräte AccuPower IQ338 und OLight UC Universal Charger.


    Letzterer tut anscheinend, was er tun soll (er lädt auf jeden Fall den Akku). Da es keine Anzeige gibt (nur die Status-LED) lässt sich halt nicht wirklich sagen, wie gut er ist. Aber für unterwegs jedenfalls besser als gar nix - und für 10 € ist nicht viel verhaut.
    Der AccuPower IQ338 macht einen vertrauenserweckenden Eindruck. Er kann nicht nur Laden, sondern auch Kapazitätstests (Lade- und Entladekapazittät) durchführen. Das habe ich auch getan, alleine um die (neuen) LG-Zellen mal "einzuarbeiten". Ob die Innenwiderstandsmessung wirklich stimmt kann ich derzeit noch nicht sagen. Die Werte haben sich in den ersten drei Zyklen massiv geändert (von ca. 40mR auf etwa 10mR). Das kann aber auch daran liegen, dass sich der Innenwiderstand der Zellen durch die drei Lade/Entladevorgänge geändert hat. Vll. kann [MENTION=914]Cephalotus[/MENTION] hier sein Wissen einbringen... ;-)


    LG,



    Maresi

    Arbeite, als wenn du ewig leben würdest. Liebe, als wenn du heute sterben müßtest.

  • Moin Maresi,


    als alter Fenix Fan kann ich Dir nur diese 3 Geräte ans Herz legen:


    ARE -X1+ ist ein Einschacht Gerät womit man 18650, 26650, 16340, 14500, 10440 (Li-ion) und AA, AAA, C (Ni-MH/ Ni-Cd) laden kann.
    Das gute an dem Gerät ist das es über einen Mcro USB Port betrieben wird.
    Ich nutze das Ladegerät im autarken Bereich mit einem Solarmodul von Silvercrest und habe da gute Erfahrungen gemacht.
    http://shop.fenix.de/product_i…07f3d8b67a21f25702870738f


    ARE-C1+ . Ein Zweischachtgerät für 10440, 14500, 16340, 18650, 26650 und AAA, AA, C.
    Das Gerät meiner Wahl im Handschuhfach. Einfach weil es einen Kompromis aus Größe/Gewicht und nutzen dahrstellt.
    Leider lässt sich das Gerät nur mit 12/24 und 110/220 Volt betreiben.
    http://shop.fenix.de/product_i…07f3d8b67a21f25702870738f


    ARE - C2+ is das Gerät das ich auf dem Nachttisch stehen habe. Es hat die gleichen Eigenschaften wie das ARE-C1+ und ist ein 4 Schacht Gerät
    http://shop.fenix.de/product_i…07f3d8b67a21f25702870738f


    Überzeugen tut mich die Fenix Serie durch ihre Hochwertige Verarbeitung, natürlich das LCD Display und das Preis/Leistungsverhältnis


    Schönen Gruß
    littlewulf

    1800 wie 2018 = 1Oz Gold = 1 Maßanzug! Geld ist übrigens aus Papier. :grosses Lachen:

  • Zitat von Sam de Illian;316694

    XTAR VC4... ist bei mir als Dampfer im Dauereinsatz, lädt aber auch alles andere, was ich an Akkus habe hervorragend.
    Kostenpunkt 23€ mit Prime-Versand bei Amazon.
    https://www.amazon.de/Xtar-VC4…+vc4&tag=httpswwwaustr-21


    So long,
    Sam


    Der hängt sich bei mir leider manchmal auf. Aber ansonsten lädt er ohne Probleme fast egal was im Schacht liegt. Auch unterschiedliche Akkutypen parallel.

    I feel a disturbance in the force...

  • Servus zusammen!


    Ich habe gute Erfahrungen mit dem Intellicharger i4 von Nitecore, allerdings die alte Version. Ist wohl überarbeitet worden: http://charger.nitecore.com/CHARGER/i/NEWi4/


    Lädt (auch gleichzeitig) verschiedene Typen und Ladezustände, Ladedauer ist in Ordnung. Das beste für mich war, dass sowohl ein 220V als auch ein 12V-Anschluss möglich sind. So kann man während der Autofahrt oder auch bei einem Stromausfall über die 12V-MISA laden, ohne dass im Spannungswandler Energie verloren geht.


    Wirkt zwar erstmal recht "chinesisch-billig", hält aber doch den ein oder anderen Sturz aus.


    Gruß


    Avesjünger